Straßenprojekte in Oberösterreich

Im Folgenden finden Sie Informationen zur Vorgangsweise bei Straßenprojekten sowie den aktuell in Oberösterreich in Planung und Bau befindlichen Projekten.

Ziel der Landesstraßenverwaltung Oö. ist es, die oberösterreichischen Landesstraßen für alle Verkehrsteilnehmer so sicher als möglich auszubauen. Von einem gut ausgebauten Landesstraßennetz profitieren alle Verkehrsteilnehmer und es verleiht dem Wirtschaftsstandort Oberösterreich starke Impulse.

Ablauf eines Straßenbauprojekts

Bei der Planung und dem Bau der Landesstraßen in Oberösterreich fließen unzählige Faktoren ein. In den folgenden PDFs finden Sie Informationen zum Ablauf eines Straßenbauprojekts und den Leitsätzen, nach denen wir planen und bauen.

Impressionen Bauprojekte 2021

11.06.2021 ∙ Umfahrung Lambach

ÖBB-Überführung Umfahrung Lambach: Lärmschutzwand-Elemente fehlen

Quelle: Land / mike wolf

Arbeiten an der Lärmschutzwand 
Wenn Lärmschutzwand-Elemente auf einer Straßenbrücke über die ÖBB-Gleise der Weststrecke für Gewährleistungsarbeiten an der Verankerung einzelner Steher ausgehoben werden müssen, bedarf es einerseits viel Geduld und andererseits maximaler Flexibilität: Gearbeitet wird aus Sicherheitsgründen nur in den sehr kurzen Zugpausen.

07.-09.06.2021 ∙ Aschachbrücke Waizenkirchen

Bundesheer errichtet Behelfsbrücke

Quelle: Land / mike wolf

Bundesheer errichtet 28m-Behelfsbrücke 
In nur drei Tagen wurde die Behelfsbrücke vor Ort zusammengebaut und "eingeschoben". Diese soll während des Neubaus der bestehenden Straßenbrücke durch das Land Oberösterreich für flüssigen Verkehr sorgen. Ab Ende November 2021 fließt der Verkehr dann über die neue Brücke.

Zadni Zvonkova-Schöneben ATCZ179

Bestandsausbau Schöneben – Zadni
L1558 Glöckelberger Straße km 5,192 – km 6,397



Im Programm INTERREG AT-CZ ist der Bau von Straßen für die Erschließung des Naturerbes möglich. Dafür ist ein Komplementärprojekt notwendig (Bayerische Au/Schwemmkanal).

Bei dem Projektabschnitt in Südböhmen handelt es sich um einen rund vier Kilometer langen Straßenausbau. Dieser besteht zum einen aus der Etappe von Nova Pec bis zur Fährstation, zum anderen aus dem südlichen Abschnitt zwischen Fährstation und Grenzbrücke.

Bei dem Projektabschnitt in Oberösterreich handelt es sich um die Ausbau der L1558 Glöckelberger Straße im Bereich Schöneben bis zur Landesgrenze/Zadni auf einer Länge von etwa 1,2 km (L1558 km 5,192 bis km 6,397).

Diese Straße wird grenzüberschreitend im Frühjahr und Sommer sehr stark von Radfahrern und im Winter von Wintersportlern Richtung Hochficht genutzt. Durch den Ausbau der Straße werden im Sommer Sicherheit und Fahrkomfort für Radfahrer gewährleistet und im Winter die Sicherheit durch verbesserte Fahrbahnverhältnisse für den Wintertourismus erzielt.

Gründe für das Land Oberösterreich als Projektpartner:

  • Bereits gemeinsame Projektpartnerschaften (Kreisverkehr Ulrichsberg)
  • Neubau der Grenzbrücke in jedem Fall notwendig


Der Projektantrag wurde gemeinsam mit dem Komplementärprojekt "Bayerische Au/Schwemmkanal" im Programm INTERREG AT-CZ am 20. Jänner 2018 eingereicht (es handelt sich um 2 getrennte Projekte). Die Bauarbeiten sind im Gange.

Korridoruntersuchung Ostumfahrung Linz

Baumaßnahmen der ASFINAG

Wenn Sie Fragen dazu haben, wenden Sie sich bitte an: