Umfahrung Peilstein - 2. Abschnitt

Hier finden Sie Informationen zum Fortschritt des straßenbaulichen Projekts B38 Böhmerwaldstraße Umfahrung Peilstein - zweiter Abschnitt.

Ziele des Projekts

  • Verlegung der ehemaligen L1551 / neuen B38 ab der bestehenden Mühlbrücke an den Randbereich des aktuell geteilten Betriebsareals 
  • Gewährleistung von Verkehrssicherheit auf der neuen Umfahrungsstraße, ohne Werksverkehr
  • sichert den Fortbestand des Wirtschaftsbetriebs

 

Drohnenaufnahme des Bereichs der Umfahrung Peilstein Abschnitt 2 mit Visualisierung des Straßenverlaufs durch eine rote Linie (Quelle: Land )

Die B38 Böhmerwaldstraße ist eine wichtige Verkehrsverbindung für das Mühlviertel und verläuft derzeit mitten durch das Ortsgebiet von Peilstein.

Auf Grund zahlreicher unübersichtlicher Engstellen und Steigungen von bis zu 12 % entspricht die bestehende B38 nicht mehr den Anforderungen an eine überregionale Straßenverbindung.

Durch die Umlegung der B38 werden einige hundert Meter der ehemaligen L1551 zu einem Teil der B38. Dieser Straßenabschnitt führt mitten durch ein zweigeteiltes Betriebsareal und entspricht durch den Werksverkehr nicht den Anforderungen an die Straßensicherheit. Der zweite Abschnitt der Umfahrung ist die Umlegung der neuen B38, sodass Sicherheit und Verkehrsfluss bei der Straßenbenützung gegeben sind.

Die Umfahrung von Peilstein wird die B38 um den Ortskern herumführen und eine sichere und zukunftsfähige Straßenverbindung schaffen. 

 

Gute und sichere Fahrt wünscht