Amt der Oö. Landesregierung
4021 Linz • Landhausplatz 1

Telefon (+43 732) 77 20-0
Fax (+43 732) 77 20-2116 68

E-Mail post@ooe.gv.at
www.land-oberoesterreich.gv.at

Maßnahmenmix für Kulturschaffende in Oberösterreich

Das Kulturland hat bereits in der Vergangenheit zahlreiche Stipendien vergeben und mit den Kunstankäufen eine Möglichkeit geschaffen, auch in Not geratenen Künstler/innen unter die Arme zu greifen. Diesen Maßnahmen, sowie den derzeit laufenden bzw. geplanten Ausschreibungen, kommt in der jetzigen Situation ein besonderer Stellenwert zu:

 

  • Erweiterte Ausschreibung für Werkankäufe bildender KünstlerInnen:
    Aufgrund der zahlreichen Corona bedingten Notsituationen wird es heuer eine zusätzliche Einreichphase für Bewerbungen um einen Kunstankauf geben.
    Betroffene KünstlerInnen mit Oberösterreich-Bezug können bis spätestens 30. Juni 2020 ihre formlose Bewerbung inklusive folgender Unterlagen an kd.post@ooe.gv.at richten:

    - aktualisierter künstlerischer Lebenslauf
    - Auswahl aktueller Werkbeispiele (KEINE Originale) mit technischen Daten
    - Preisliste


    Um möglichst viele Kunstschaffende, die Covid-19-bedingt finanzielle Einbußen erleiden, mittels Werkankauf unterstützen können, wird die jeweilige Ankaufssumme mit € 2.000 gedeckelt.
    Im Anschluss an die Jurysitzung im Juli dJ werden die KünstlerInnen umgehend über den Juryentscheid informiert und die Werkankäufe von den Jurymitgliedern rasch durchgeführt.
    Bei Fragen können Sie sich gerne an die zuständige Sachbearbeiterin Frau Mag. Eva-Maria Manner (E-Mail: kd.post@ooe.gv.at) wenden.
  • Arbeitsstipendien als wichtige Stütze für den Literaturbetrieb:
    Alle oö. Autor/innen mit entsprechendem literarischem Lebenslauf können ein Arbeitsstipendium beantragen. Um der Vielfältigkeit der oö. Literaturszene gerecht zu werden, stehen die Arbeitsstipendien natürlich auch Schriftsteller/innen offen, die Theatertexte, Poetry Slam-Texte, Hörspiele oder Ähnliches verfassen.
  • Arbeitsstipendien für kultur- bzw. geisteswissenschaftliche Forschungsprojekte:
    Durch die Gewährung von Arbeitsstipendien für wissenschaftliche Forschungsprojekte unterstützt das Land Oberösterreich auch Wissenschaftler/innen mit auf Oberösterreich bezogenen Forschungsschwerpunkten.
  • Arbeitsstipendien für Bildende Kunst:
    Die oö. Kunstschaffenden können um ein Arbeitsstipendium ansuchen, wenn eine prekäre, finanzielle Notsituation vorliegt und damit die künstlerische Arbeit gefährdet ist. Zur Weiterführung der künstlerischen Tätigkeit wird je nach Projekt und anfallenden Kosten ein Stipendium vergeben.
  • Kompositionsförderung für Musikschaffende:
    Für Musikschaffende besteht die Möglichkeit für zeitgenössische Kompositionen eine Förderung in Anspruch zu nehmen. Damit wird oberösterreichischen Musikschaffenden die Möglichkeit gegeben, ihr kreatives Schaffen voranzutreiben.
  • Künstlerische Stipendien des Landes werden noch im Mai ausgeschrieben:
    Bis Mitte Mai werden neben dem Volkskulturpreis, dotiert mit 22.200 Euro, sowohl die Anton Bruckner-Stipendien für kompositorische Werke, die Margret Bilger-Stipendien für künstlerische Großprojekte und die Adalbert Stifter-Stipendien für literarische Großprojekte, dotiert mit jeweils 6.550 Euro ausgeschrieben.
  • Landespreise für Kultur und Talentförderungsprämien:
    Die Ausschreibung für die Landespreise für Kultur und Talentförderungsprämien, im Jahr 2020 in den Sparten Architektur, Fotografie, Film (Fachbereich Spielfilm und Dokumentarfilm), sowie Musik (Teilbereich: Improvisation, avantgardistische Musikexperimente und elektronische Musik inkl. Jazz), läuft noch bis 19. Juli 2020. Hier finden Sie die Bewerbungskriterien.

Amt der Oö. Landesregierung • 4021 Linz, Landhausplatz 1 • Telefon (+43 732) 77 20-0 • E-Mail post@ooe.gv.at