Oö. Kommunales JOB-RESTART-Programm

Ziel der Förderung ist es, beim AMS OÖ vorgemerkten Langzeitbeschäftigungslosen in oö. Gemeinden und oö. Gemeindeverbänden sowie in oö. Städten mit eigenem Statut ein Ausbildungsverhältnis zu ermöglichen, um somit in der Folge eine Wiedereingliederung in den primären Arbeitsmarkt zu erreichen.

Wer wird gefördert?

Alle oö. Gemeinden, oö. Gemeindeverbände, oö. Städte mit eigenem Statut, sowie Unternehmen, Körperschaften, Vereine und sonstige Einrichtungen, die sich in mehrheitlicher Beteiligung (ab 50,1 Prozent dieser angeführten Gebietskörperschaften) befinden.

Wie wird gefördert?

  • Voraussetzung für die Förderung des Landes ist eine Vereinbarung des Förderungswerbers mit dem AMS über die Gewährung einer Eingliederungsbeihilfe für die betreffende Person im Rahmen dieses Förderprogramms.
  • Das Ausbildungsverhältnis kann im Zeitraum vom 01.04.2021 bis 31.12.2021 begonnen werden und max. 12 Monate dauern.
  • Das Land gewährt für die Ausbildungsmonate 3 - 12 eine Förderung in Höhe von 16,65 Prozent der in diesem Zeitraum entstehenden Ausbildungsbeitrags- und Ausbildungsbeitragsnebenkosten inkl. der anteiligen 13. und 14. Monats-Ausbildungsbeiträge und Ausbildungsbeitragsnebenkosten.
  • Die Bemessungsgrundlage dieser Förderung beträgt im Jahr 2021 max. 1.894,50 Euro brutto je Monat (dies entspricht der Funktionslaufbahn (GD) 23/1 des Gehalts für Gemeinde(verbands)bedienstete nach § 190 Oö. Gemeinde-Dienstrechts- und Gehaltsgesetz 2002), darüber hinausgehende Ausbildungsbeiträge werden bis zur Höhe dieser Bemessungsgrundlage gefördert. Die Bemessungsgrundlage des Jahres 2022 wird der Höhe der Funktionslaufbahn (GD) 23/1 im Jahr 2022 entsprechen.
  • Bei einer Ausbildungsdauer geringer als zwölf Monate wird die Förderung entsprechend der Ausbildungsdauer gewährt.

Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein?

Der beiliegende Antrag ist auszufüllen und samt Beilagen an das Amt der oö. Landesregierung, Abteilung Wirtschaft und Forschung, Bahnhofplatz 1, 4021 zu übermitteln.

Die Antragstellung ist ab 01.04.2021 bis einschließlich 31.12.2021 möglich.

Die Förderung des Landes wird im Nachhinein auf Grundlage der Endabrechnung des AMS gewährt.

Formular

Wenn Sie Fragen dazu haben, wenden Sie sich bitte an: