Amt der Oö. Landesregierung
4021 Linz • Landhausplatz 1

Telefon (+43 732) 77 20-0
Fax (+43 732) 77 20-2116 68

E-Mail post@ooe.gv.at
www.land-oberoesterreich.gv.at

Neue Pegel im Einzugsgebiet der Antiesen und der Ache

Der Hydrographische Dienst des Landes Oberösterreich arbeitet ständig am Ausbau und an der Verbesserung des Messstellennetzes. Seit Juli 2018 werden die Wasserstände weiterer Pegelstellen auf der Webseite des Hydrographischen Dienstes dargestellt.

  • Einzugsgebiet Antiesen
    Die Wasserstandsganglinien der Pegel Haging, Danner und Ried/Innkreis stehen schon längere Zeit online zur Verfügung. Zusätzlich werden jetzt auch die Wasserstände der Pegel Pramet/Oberach und Osternach/Osternach dargestellt.
    Damit sind alle im Einzugsgebiet der Antiesen vorhandenen Pegelstellen des Hydrographischen Dienstes auf der Webseite online visualisiert.
  • Einzugsgebiet Ache
    Auch hier wurden weitere Pegelstellen des Hydrographischen Dienstes technisch so ausgestattet, dass die dort gemessenen Daten (Wasserstände, Wassertemperatur) mittels Fernübertragung online auf der Webseite dargestellt werden. Es handelt sich um die Pegel Mettmach/Mettmacher Ache und Waldzell/Waldzeller Ache.
    Die Wasserstände des Pegel Mamling/Mühlheimer Ache sind schon längere Zeit auf der Webseite des Hydrographischen Dienstes online dargestellt.

    Der Pegel Gurten/Gurtenbach, dieser liegt oberhalb der Ortschaft Gurten, wird errichtet. Die Planungen (Errichtung eines Pegelhauses samt zugehöriger Infrastruktur wie Stiege, Stromzuleitung etc.) sind schon sehr weit fortgeschritten. Mit der Erfassung des Wasserstandes wurde bereits begonnen. Die gemessenen Daten werden mittels Fernübertragung auch auf der Webseite des Hydrographischen Dienstes dargestellt.

Informationen zur Datenfernübertragung von Messdaten

Die oben angesprochenen Fernübertragungen der gemessenen Wasserstände erfolgt momentan mittels GPRS und sollen zukünftig für Redundanz in der Fernübertragung sorgen.
In einem nächsten Ausbauschritt werden die erwähnten Pegelstationen so ausgestattet, dass die Hauptübertragung der Daten über ein krisensicheres Funknetz erfolgt.

Aktuelle Wasserstände

Die Webseite des Hydrographische Dienstes erreichen Sie über die unten angeführten Links. Es steht eine Desktopversion und eine mobile Version für unterwegs zur Verfügung.

Zu den einzelnen Messstellen gelangen Sie direkt über eine Oberösterreichkarte oder durch eine Tabellenansicht.

Zur Webseite des Hydrographischen Dienstes des Landes Oberösterreich

Wenn Sie Fragen an den Hydrographischen Dienst haben, erreichen Sie diesen zu den Amtsstunden bzw. ab Erreichen der Alarmstufe "Vorinformation" ist die Hochwasserwarnzentrale durchgehend besetzt:

Amt der Oö. Landesregierung • 4021 Linz, Landhausplatz 1 • Telefon (+43 732) 77 20-0 • E-Mail post@ooe.gv.at