Amt der Oö. Landesregierung
4021 Linz • Landhausplatz 1

Telefon (+43 732) 77 20-0
Fax (+43 732) 77 20-2116 68

E-Mail post@ooe.gv.at
www.land-oberoesterreich.gv.at

Lichtmessnetz

Mit dem oberösterreichischen Lichtmessnetz wird die nächtliche Himmelsaufhellung aufgezeichnet. Auf diese Weise kann der prognostizierte Anstieg der Lichtverschmutzung über Jahre hinweg verfolgt werden.

Hier finden Sie aktuelle Messwerte der nächtlichen Himmelsaufhellung. Unter "Messwertearchiv" können die Daten auch heruntergeladen werden.

   

 

23 Messstationen ermitteln in Oberösterreich jede Nacht die Himmelsaufhellung.

„Die aus der Astronomie stammende Einheit für die Himmelshelligkeit ist „Magnitude pro Quadratbogensekunde“ (mag/arcsec²). Der Anstieg um eine Magnitude entspricht dabei einer 2,5-fachen Intensitätserhöhung. Zur einfacheren Darstellung wird diese Einheit folgend immer nur mit „mag“ abgekürzt.“

Wie unterschiedlich sich der Nachthimmel an verschiedenen Standorten darbietet, zeigen die folgenden Fischaugen-Nachtaufnahmen bei den Stationen (von links nach rechts): Kirchschlag‑Davidschlag in Mühlviertel (21,4 mag), Linz‑Sternwarte (19,6 mag) und Linz‑Goethestraße (18,9 mag) bei gleichen Kameraeinstellungen.

 

 

Fischaugen-Nachtaufnahmen (Quelle: Land Oberösterreich, Abteilung US)

Wenn Sie Fragen dazu haben, wenden Sie sich bitte an:

Amt der Oö. Landesregierung • 4021 Linz, Landhausplatz 1 • Telefon (+43 732) 77 20-0 • E-Mail post@ooe.gv.at