Naturschutzförderungen

Naturschutzprojekte im Programm zur Entwicklung des Ländlichen Raums, Förderungen für die Pflege ökologisch wertvoller Flächen (ÖPUL und Landesförderung) und Förderung für die Neuanlage von Streuobstwiesen, Hecken, Biotopen etc.

 

 

Allgemeine Naturschutzförderungen

Förderung für die Umsetzung des "Guten Erhaltungszustandes" von Grünland-Schutzgutflächen gemäß der Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie

Pflegeausgleich für ökologisch wertvolle Flächen

Erhalt und Pflege ökologisch wertvoller Wiesen und Weiden (Wiesentypen wie z.B. Moorwiesen, saure Feuchtwiesen, Halbtrockenrasen, Bürstlingsrasen usw.) durch Mahd oder Beweidung für die Dauer von mindestens fünf Jahren.

Naturschutzprojekte im Programm zur Entwicklung des Ländlichen Raums 2014 - 2020

Naturschutzmaßnahme im ÖPUL 2015 - 2020

Die Pflege ökologisch wertvoller Flächen und die Stilllegung landwirtschaftlicher Flächen für ökologische Zwecke (Brachestreifen, Heckenanlage, ....) sind auch im ÖPUL 2015 - 2020 wieder möglich.

Neue Flächen können erst wieder zu Beginn des neuen ÖPUL-Programms beantragt werden. Aktuell werden nur bestehende Förderflächen betreut.

Anträge auf Begutachtung von Flächen für die Naturschutzmaßnahme werden voraussichtlich ab Dezember 2021 entgegengenommen.

Naturaktives Oberösterreich - Förderung der Neuanlage von Streuobstwiesen, Hecken, Teichen etc. im Grünland

Die Abteilung Naturschutz des Landes Oö. hat sich die Erhöhung der Artenvielfalt im Siedlungsraum zur Aufgabe gemacht.

Die Förderungsaktion "Naturaktives Oberösterreich" unterstützt die Neuanlage von unterschiedlichen Biotopen in der Kulturlandschaft.

 

Wenn Sie Fragen dazu haben, wenden Sie sich bitte an: