Erasmus+ Schulbildung

Erasmus+ Schulbildung richtet sich an Kindergärten und Schulen sowie an
alle Institutionen und Behörden, die im schulischen Bereich tätig sind und bietet die Möglichkeit, an Auslandsaufenthalten und Projektpartnerschaften teilzunehmen.

 

 

Ziel

  • Fördert die Mobilität von Schülerinnen und Schülern, Pädagoginnen und Pädagogen sowie weiterem Personal in der Schulbildung
  • Verbessert die Qualifikationen und Kompetenzen junger Menschen
  • Stärkt die internationale Vernetzung von Schulen und Kindergärten
  • Festigt das Berufsprofil von Lehrpersonal

Fördergegenstand

  • Auslandsaufenthalte von Kindergarten- und Schulpersonal zur Stärkung der beruflichen Fähigkeiten. Im Rahmen des Projekts sind Fortbildungsmaßnahmen, Lehraufträge, Job Shadowing und Hospitationen möglich.
  • Strategische Partnerschaften zwischen Institutionen mit dem Ziel, Wissensaustausch zu ermöglichen und innovative Lehr- und Lernangebote im (vor-)schulischen Bildungsbereich zu entwickeln. Innerhalb der Partnerschaft ist auch Schüleraustausch möglich.
  • eTwinning: Das Schulnetzwerk eTwinning ermöglicht europäischen Schulen und Kindergärten grenzüberschreitende Projekte via Internet zu realisieren.

Förderart

Zuschüsse

Empfänger/-innen

  • Schülerinnen und Schüler
  • Lehrkräfte und Personal
  • Institutionen und Behörden im Schulbereich

Abwicklung

Bei allen Fragen bezüglich Programminformation, Antragstellung, Projektpartnersuche und Projektabwicklung berät die Nationalagentur Lebenslanges Lernen.

 

Weiterführende Informationen