Umwelt:Spiel:Raum on tour brachte UmweltLabs direkt in die oberösterreichischen Gemeinden

3.200 Kinder und Jugendliche entdeckten und erforschten im Juni und Juli 2021 ihre Umwelt in 69 UmweltLabs vor Ort in den Gemeinden.

Erstmals konnte der von der Abteilung Umweltschutz des Landes organisierte Umwelt:Spiel:Raum in Form von individuellen UmweltLabs direkt vor Ort gebucht werden. 68 Schulen und Kindergärten und sowie eine Gemeinde nutzten dieses Angebot kurz vor den Sommerferien für Projekttage oder Umweltaktionstage. Die Workshops für die UmweltLabs konnten auf die jeweiligen Bedürfnisse angepasst werden und waren innerhalb kürzester Zeit ausgebucht.

Mutig für den Umweltschutz

Die Kinder und Jugendlichen bastelten und bauten, zum Beispiel Brücken ganz ohne Werkzeug. Sie erforschten und entdeckten die Lebensräume Boden, Wasser, Wald und Wiese. Die Kids lernten außerdem, wie sie mutig für den Klima- und Artenschutz eintreten können und welche Auswirkungen Konsumentscheidungen auf Umwelt und Menschen haben.

Christiane Weissenböck, Umweltbildungsreferentin des Landes Oberösterreich, ist überzeugt vom pädagogischen Mehrwert des Umwelt:Spiel:Raums: „Wir haben das seit vielen Jahren erfolgreiche Bildungsformat dahingehend weiterentwickelt, dass die Kinder bei den sorgsam ausgewählten Workshops direkt vor Ort ihre unmittelbare Umwelt hautnah begreifen lernen. Sie entwickeln ein Verantwortungsgefühl und erleben Selbstermächtigung im Umgang mit unseren Ressourcen.“

Weiterführende Informationen

Umwelt:Spiel:Raum on tour - Eindrücke aus den UmweltLabs an den Schulen

 

Wenn Sie Fragen dazu haben, wenden Sie sich bitte an: