Amt der Oö. Landesregierung
4021 Linz • Landhausplatz 1

Telefon (+43 732) 77 20-0
Fax (+43 732) 77 20-2116 68

E-Mail post@ooe.gv.at
www.land-oberoesterreich.gv.at

Landesbeitrag für Frauenprojekte

Gefördert werden Aktionen und Projekte von oder für Frauen, die einen Beitrag zur Frauenstrategie „Starke Frauen.Starkes Land – Frauen.Leben 2030“ leisten.

Grundlage

Allgemeine Förderungsrichtlinien des Landes Oberösterreich

(Beschluss der Oö. Landesregierung vom 10. Dezember 2007, Fin-010104/187

1. Änderung: Beschluss der Oö. Landesregierung vom 16. Jänner 2017, FinD-2015-183400/41

2. Änderung: Beschluss der Oö. Landesregierung vom 7. Mai 2018, FinD-2015-183400/78)

Voraussetzungen

  • Der Antrag muss vor Durchführung eingereicht werden.
  • Der Verein (die Antragstellerin /der Antragssteller) muss grundsätzlich seinen Sitz in Oberösterreich haben.
  • Der Verein erhält vom Frauenreferat des Landes Oberösterreich keine Förderung zum laufenden Aufwand.
  • Die Subvention gilt nur für Projekte für Frauen, die in Oberösterreich ihren Hauptwohnsitz haben.
  • Der frauenpolitische Ansatz muss gegeben sein.
  • Das Prinzip von Gender Mainstreaming muss erfüllt sein.
  • Die Chancengleichheit von Frauen und Männern muss herbeigeführt werden.
  • Mit/Finanzierung mindestens einer Gebietskörperschaft.
  • Professionalität, Qualität und Wirkungsorientierung zur Erreichung der Gleichstellung von Frauen und Männern muss gewährleistet sein.

 

Folgende Maßnahmen und Themenschwerpunkte werden dazu vom Frauenreferat des Landes Oberösterreich anteilig unterstützt:

  • Projekte rund um den Internationalen Frauentag
  • Projekte zum Jahresschwerpunkt des Frauenreferates des Landes Oberösterreich gemäß Förderungsziele
  • Projekte zum Empowerment von Mädchen und Frauen

Förderungsziele

  • Die Chancengleichheit von Frauen und Männern muss herbeigeführt werden.
  • Sensibilisierung und Know-how-Aufbau zur Gleichstellung von Frau und Mann
  • Aktivierung und Unterstützung zur eigenständigen Existenzsicherung
  • Erhöhung des Anteils von Frauen in Führungspositionen
  • Maßnahmen zur Verbesserung der Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Sensibilisierung zum Abbau von geschlechterspezifischer Gewalt
  • Starker Abbau von geschlechterdiskriminierenden Rollenstereotypen und Erweiterung des Berufswahlspektrums von Frauen

Vergabe

Die Höhe der Förderung wird aufgrund festgelegter Förderungsrichtlinien berechnet. Förderungen werden nach Maßgabe der verfügbaren Budgetmittel in der Reihenfolge des Einlangens der Anträge vergeben, wenn die Voraussetzungen erfüllt sind. Ein Rechtsanspruch auf Gewährung einer Förderung besteht nicht. Pro Antragsjahr ist eine einmalige Antragsstellung mittels Formular E 9 „Ansuchen um Gewährung eines Projektkostenbeitrages“ möglich.

Offenlegung

Wer für Aktivitäten auch bei anderen Stellen eine Förderung beantragt, ist zur Offenlegung gegenüber allen betroffenen Fördergebern - auch dem Frauenreferat des Landes Oberösterreich - verpflichtet.

Verwendungsnachweis

Die widmungsgemäße Verwendung der Fördermittel ist bis zu einem vom Land Oberösterreich vorgegebenen Zeitpunkt und in gewünschter Form nachzuweisen. Die allgemeinen Förderungsrichtlinien des Landes Oberösterreich, Fin-010104/187-2007, verlautbart in der Amtlichen Linzer Zeitung vom 10. Jänner 2008, Folge 1/2008, sind verbindlich anzuerkennen.

Veröffentlichungen

Bei allen Veröffentlichungen des Vereins ist auf die Förderung des Frauenreferates des Landes Oberösterreich hinzuweisen und das Belegexemplar gemeinsam mit dem Verwendungsnachweis vorzulegen. Zugleich ersuchen wir, unser Logo auf der Startseite der Homepage des Vereins zu veröffentlichen, welches von unserer Homepage heruntergeladen werden kann.

Auskünfte

Frauenreferat des Landes , Telefon 0732/7720-11851

Formular

Weiterführende Informationen

Amt der Oö. Landesregierung • 4021 Linz, Landhausplatz 1 • Telefon (+43 732) 77 20-0 • E-Mail post@ooe.gv.at