Amt der Oö. Landesregierung
4021 Linz • Landhausplatz 1

Telefon (+43 732) 77 20-0
Fax (+43 732) 77 20-2116 68

E-Mail post@ooe.gv.at
www.land-oberoesterreich.gv.at

WasserInformationsSystem (WIS)

Relevante Wasserdaten stehen im Wasserinformationssystem (WIS) zur Verfügung und können über die Applikation "Wasser & Geologie" abgerufen werden.

Das Land Oberösterreich betreibt zur Übersicht über die Wasserbenutzungsrechte und die relevanten Wasserdaten ein einheitliches EDV-System, das WasserInformationsSystem, kurz WIS genannt. Diese Daten werden auch der Öffentlichkeit über die Applikation "Wasser & Geologie" zugänglich gemacht.

Darin werden Daten über die Geologie und die Hydrologie, die Wasserrechte des Wasserbuchs, Trinkwasser-Schutzgebiete, Hochwasserabflussbereiche (bei den Gewässern) und Risikoeinstufungen der Gewässer laut EU-Wasserrahmenrichtlinie (WRRL) und dem Nationalen Gewässerbewirtschaftungsplan (NGP) sichtbar gemacht und können mit den gängigen Werkzeugen auch abgefragt werden.

Die Daten zum Grundwasser sind in einem eigenem Bereich zusammengefasst (Wasserschongebiete, GW-Schichtlinien etc.).

Die Informationen des Wasserbuchs sind auf Grund ihrer Fülle erst ab einem Maßstab von 1:39.990 zu sehen. Die Suche kann in jedem Maßstab durchgeführt werden.

Im Bereich Wasserbuch finden Sie die biologischen Abwasserreinigungsanlagen, die Wasser­versorgungs­anlagen, die Teichanlagen und die thermischen Nutzungsanlagen (z. B. Wasser-Wasserwärmepumpen) sowie die Wasserkraftanlagen mit bestem Wissen aus der Wasserbuch­evidenz übertragen. Auch die Entwässerungsanlagen sowie die Oberflächenentwässerungen sind erfasst und sollten alle auf der Karte aufzufinden sein.

Informationen zu den einzelnen Punkten sind abfragbar ("i-Button" klicken und über der Anlage ein Fenster ziehen).

Unter Gewässer sind einerseits das Gewässernetz und andererseits auch die dazugehörigen Einzugsgebiete abfragbar.

Die Informationen über die Beurteilung der Gewässer nach der EU-Wasserrahmenrichtlinie samt dem Nationalen Gewässerbewirtschaftungsplan (Gesamtzustand und die dazu führenden Informationen), Datenstand 2009, sind unter NGP OG zu finden.


Wichtige Informationen zu den Hochwasseranschlaglinien (HW30):

Es werden nur Hochwasserereignisse dargestellt, die von Fließgewässern herrühren (keine Starkregenereignisse usw.).
Die Daten liegen noch nicht vollständig für das Landesgebiet vor und weisen daher Lücken auf. Daher bedeutet keine Darstellung keinesfalls Hochwasserfreiheit.
HW30 bedeutet, dass in diesen Bereich Hochwässer mit einer Wahrscheinlichkeit von alle 30 Jahre auftraten. Diese Wahrscheinlichkeit wird aus langjährigen, statistischen Aufzeichnungen und Berechungen ermittelt.
Die Daten stellen errechnete Überflutungsflächen zum Projektzeitpunkt dar. Diese können sich durch getroffene Maßnahmen bzw. natürliche Veränderung verändern.
Es besteht kein Rechtsanspruch auf Hochwasserfreiheit, wenn keine Überflutungsflächen dargestellt sind.
Nähere Informationen können bei den Gewässerbezirken bzw. beim Forsttechnischen Dienst für Wildbach und Lawinenverbauung eingeholt werden.

 

Weiterführende Informationen

Wenn Sie Fragen dazu haben, wenden Sie sich bitte an das WIS Kernteam (Dipl.-Ing. Edith Wakolbinger 145 63, Mag. Harald Schön 121 44, Mag. Michael Lunz 12285):

Amt der Oö. Landesregierung • 4021 Linz, Landhausplatz 1 • Telefon (+43 732) 77 20-0 • E-Mail post@ooe.gv.at