Oö. Patienten- und Pflegevertretung

Die Oö. Patienten- und Pflegevertretung behandelt Beschwerden von Patienten im Zusammenhang mit dem Aufenthalt in Krankenanstalten, Alten- und Pflegeheimen oder Einrichtungen der Behindertenhilfe in Oberösterreich.

Bedingt durch die Corona-Krise kann es zu Verzögerungen bei Bearbeitungen kommen. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bemühen sich aber, Ihr Anliegen nach Maßgabe der Möglichkeiten bald zu bearbeiten.

 

Wir beraten und unterstützen Sie unabhängig und weisungsfrei, vertraulich sowie kostenlos
 

  • bei der Aufklärung von Missständen,
  • wenn Sie einen Behandlungsfehler in einer Oö. Krankenanstalt vermuten,
  • beim Versuch der außergerichtlichen Schadensregulierung bei medizinischen Schadensfällen im Zusammenhang mit einer Behandlung in einer Oö. Krankenanstalt,
  • bei Streitfällen im Zusammenhang mit einer mangelhaften Unterbringung, Verpflegung oder Betreuung und Hilfe in einem Oö. Alten- oder Pflegeheim oder Einrichtung nach dem Oö. Chancengleichheitsgesetz und
  • bei der Errichtung von Patientenverfügungen.

 

Darüber hinaus unterstützen unsere Mitarbeiterinnen als ELGA-Ombudsstelle auch ELGA-Teilnehmerinnen und ELGA-Teilnehmer bei der Wahrnehmung und Durchsetzung Ihrer Rechte.

 

Weiterführende Informationen

Kontaktmöglichkeit:

Sie können sich mit Ihrem Anliegen telefonisch, schriftlich (auch online) oder wenn eine nähere Erörterung erforderlich ist, auch bei einem Sprechtag an uns wenden.

 

Wann können Sie mit uns - telefonisch oder persönlich - in Kontakt treten?
Montag bis Freitag von 8:00 bis 12:00 Uhr

 

Wir bitten um Verständnis, dass persönliche Termine nur nach telefonischer Vereinbarung möglich sind!

 

Sprechtage (eine telefonische Anmeldung ist notwendig):

  • Am 1. und 3. Mittwoch in der Geschäftsstelle der Oö. Patienten- und Pflegevertretung (Landesdienstleistungszentrum, Linz)
  • 2 Mal jährlich in den Bezirkshauptmannschaften

 

Wenn Sie Fragen dazu haben, wenden Sie sich bitte an: