Fachrichtung Landwirtschaft

Organisation
3-jährige Fachschule mit integrierter 4-monatiger Pflichtpraxis

 

Schulstandorte
Altmünster, Burgkirchen, Hagenberg, Lambach, Otterbach, Schlägl, Schlierbach, Vöcklabruck, Waizenkirchen


Abschlüsse - Berechtigungen - Anrechnungen
Der Schulabschluss ersetzt die Landwirtschaftliche Facharbeiterprüfung und ist Vorbereitung auf außerlandwirtschaftliche Berufsausbildungen. Es besteht die Möglichkeit eines Übertrittes in einschlägige Aufbaulehrgänge maturaführender Schulen.

 

Ausbildungsinhalte

  • 1. Jahrgang
    • Landwirtschaftliche Basisausbildung
  • 2. Jahrgang
    • Schulautonome Ausbildungsschwerpunkte
    • Pflichtpraktika als Voraussetzung für den Aufstieg in den 3. Jahrgang
       
  • 3. Jahrgang (Facharbeiterstufe)
    • Fachspezifische Schwerpunktausbildung durch Wahlpflichtseminare
    • Schulautonome Ausbildungsschwerpunkte


Pflichtpraktikum
Mindestens 16 Wochen Pflichtpraktikum

 

Besondere Ausbildungsangebote

  • vielseitige Praxis (landwirtschaftliche Betriebe, Holz- und Metallwerkstätten, Labors, Milch-, Fleisch-, Obstverarbeitung)
  • ECDL (Europäischer Computerführerschein)
  • Exkursionen
  • Schikurse und Sportwochen
  • Tanzkurse
  • Klauenpflege und Melkkurse
  • Sachkundenachweis im Pflanzenschutz
  • Schulprojekte

Weiterführende Informationen

Schulorganisation

Stundentafel

Stundentafel Altmünster (Fachrichtungsübergreifend)