Amt der Oö. Landesregierung
4021 Linz • Landhausplatz 1

Telefon (+43 732) 77 20-0
Fax (+43 732) 77 20-2116 68

E-Mail post@ooe.gv.at
www.land-oberoesterreich.gv.at

Fachhochschulen (FH)

In Oberösterreich gibt es 46 Studienlehrgänge an den Fachhochschul-Standorten Linz, Wels, Steyr und Hagenberg.

Fachhochschule Oberösterreich

Die FH Oberösterreich ist die forschungsstärkste Fachhochschule Österreichs – mit vier Fakultäten: Informatik, Kommunikation und Medien in Hagenberg, Medizintechnik und Angewandte Sozialwissenschaften in Linz, Management in Steyr sowie Technik und Angewandte Naturwissenschaften in Wels.  Aktuell studieren an unseren 4 Standorten in Hagenberg, Linz, Steyr und Wels rund 5.900 Studierende. Mehr als 60 Bachelor- und Masterstudiengänge stehen zur Auswahl. 11 englischsprachige Studiengänge und Kooperationen mit 260 Partnerhochschulen in 60 Ländern eröffnen viele internationale Perspektiven. Unsere ForscherInnen erbringen ein Drittel der gesamten Forschungsleistungen an Österreichs Fachhochschulen.

 

Schwerpunkte

Die FH Oberösterreich setzt in Lehre und Forschung folgende marktorientierten und inhaltlichen Schwerpunkte an ihren vier Fakultäten:

  • Informatik, Kommunikation und Medien - Campus Hagenberg
  • Medizintechnik und Angewandte Sozialwissenschaften - Campus  Linz
  • Management - Campus Steyr
  • Technik und Angewandte Naturwissenschaften - Campus Wels

Die Integration in den europäischen Bildungsraum ist durch die Umstellung auf das Bachelor-/Master-System vollzogen (Bachelorstudium - sechs Semester, Masterstudium - vier Semester).

Junge Frau bei planerischer Arbeit

Quelle: Fachochschule Oberösterreich - Kunz Tobias

Aufnahme

Inskribieren und die Welt voranbringen!
Studieren an der FH OÖ bedeutet praxisorientierte Mitarbeit an konkreten Projekten aus Wirtschaft und Industrie. Ob du die Autos der Zukunft entwickeln, die Lebensmittelqualität verbessern, Produkte global vermarkten oder den Kampf gegen die Cyberkriminalität aufnehmen willst: Mit einem unserer 67 Bachelor- und Masterstudiengänge setzt du deine Ideen um – und das vom ersten Studientag an.

Voraussetzung für das FH-Studium ist entweder die Hochschulreife (z.B. Matura, Berufsreifeprüfung) oder eine facheinschlägige Berufsausbildung mit Zusatzprüfungen (zweisemestriger Studienbefähigungslehrgang der FH OÖ)

Learning by Doing

Aktive Mitarbeit an konkreten Projekten und praktische Anwendung des Lehrstoffes stehen bei uns im Mittelpunkt des Studiums. Unser Ziel ist, dass du während des Studiums dein volles Potenzial ausschöpfst, deinen Horizont bei Auslandsaufenthalten erweiterst und, wenn du willst, auch schon im Berufsleben Fuß fasst oder bei Forschungsprojekten mitarbeitest. Denn an der FH OÖ wird das Studieren auch neben dem Job unterstützt. Wir sind stolz darauf, dass viele Start-ups ihre Wurzeln an der FH OÖ haben und unterstützen unsere Studierenden von Beginn an bei ihren Ideen. Das willst du auch? Dann komm zu uns & make it real!

Fachhochschule Gesundheitsberufe GmbH

Wissen.schafft.Gesundheit – unter diesem Motto vereint die FH Gesundheitsberufe GmbH seit September 2010 die bewährten Ausbildungen der medizinisch-technischen Berufe und Hebammen unter einem Dach und bietet diese Ausbildungen auf Hochschulniveau mit international anerkannten Bachelorabschlüssen an. Das Angebot wird durch Masterstudiengänge komplettiert.
An drei Standorten (Linz, Wels, Steyr) werden rund 800 Studierende in sieben Bachelor- und zwei Masterstudiengängen zu Gesundheitsprofis ausgebildet und erwerben umfassende Kompetenzen für eine erfolgreiche Zukunft im Gesundheitsbereich – mit sehr guten Jobchancen.

Schwerpunkte

Die FH Gesundheitsberufe setzt die Schwerpunkte in der bedarfsorientierten Ausbildung von Gesundheitsprofis und der damit verbundenen optimalen medizinischen Versorgung der oö. Bevölkerung in folgenden Studiengängen:

  • Biomedizinische Analytik (Bachelor)
  • Diätologie (Bachelor)
  • Ergotherapie (Bachelor)
  • Hebamme (Bachelor)
  • Logopädie (Bachelor)
  • Physiotherapie (Bachelor)
  • Radiologietechnologie (Bachelor)
  • Management for Health Professionals (Master)
  • Hochschuldidaktik für Gesundheitsberufe (Master)

Die Bachelorstudiengänge sind in Vollzeit, die Masterstudiengänge berufsbegleitend zu absolvieren.
Kooperationen mit internationalen Bildungspartnern und Berufsverbänden sowie die Teilnahme an Forschungsprojekten gewährleisten, dass Lehre und Forschung stets an den sich ständig vollziehenden Wandel in Medizin und Naturwissenschaften angepasst sind.

Aufnahme

Bewerberinnen und Bewerber müssen eine der folgenden Zugangsvoraussetzungen erfüllen:

  • Allgemeine Universitätsreife oder
  • Berufsreifeprüfung oder
  • Studienberechtigungsprüfung  oder
  • relevante einschlägige berufliche Qualifikation

Für die Masterstudiengänge ist eine einschlägige Qualifikation auf Bachelor- bzw. gleichwertigem Niveau erforderlich.

Praxisbezug

Die Studierenden profitieren von der engen Anbindung aller Studiengänge an die Krankenhäuser der Träger, die mehr als 300 Jahre Ausbildungserfahrung vorweisen können. Das und die ideale Verbindung von fundiertem theoretischen Fachwissen, Wissenschaft und Praxis bereitet die Studierenden auf die komplexen Anforderungen im Gesundheitswesen vor.

Ab dem Sommersemester 2018 werden von den Studierenden an der Fachhochschule Oberösterreich Gebühren in Höhe von 363,36 Euro pro Semester eingehoben.

Weiterführende Informationen

Wenn Sie Fragen dazu haben, wenden Sie sich bitte an:

Amt der Oö. Landesregierung • 4021 Linz, Landhausplatz 1 • Telefon (+43 732) 77 20-0 • E-Mail post@ooe.gv.at