Forschung und Wirtschaft

Für die Jahre 2014 bis 2020 ist für Oberösterreich ein neues strategisches Programm „Innovatives 2020“ entwickelt worden.

Wirtschafts- und Forschungsstrategie “#upperVISION2030”:

Um im globalen Wettbewerb bestehen zu können und die Zukunftsfähigkeit des  Wirtschafts-,  Industrie- und Forschungsstandorts Oberösterreich langfristig  zu sichern, wurde die Wirtschafts- und Forschungsstrategie “#upperVISION2030” ausgearbeitet. Die Wirtschafts- und Forschungsstrategie “#upperVISION2030” basiert auf die gut ausgebildeten Personen und auf die Schlüsseltechnologien und Kernkompetenzen (Werkstoffe- und Werkstofftechnoloie, IKT, Mechatronik & Mechatronische Systeme) der Oö. Wirtschaft. Insbesondere durch die definierten Handlungsfelder (und Schwerpunkte) der Wirtschafts- und Forschungsstrategie “#upperVISION2030”, diese sind “Digitale Transformation (Schwerpunkte: Data Driven Enterprise und Secure Sytems)”, “Vernetzte und Effiziente Mobilität (Schwerpunkte: Vehicle2X, Automatissiertes Fahren, Leichtbau & Verbundstoffe, Alternative Antriebssysteme)”, “Systeme  & Technologien für den Menschen (Schwerpunkte: Schnittstelle Mensch/Maschine und Medical Material Digital Health)” sowie “Effiziente und nachhaltige Industrie & Produktion (Schwerpunkte: Systemübergreifende Energie-Optimierung, Rohstoffproduktivität, Effiziente Prozesse und Produktionsverfahren)” soll ein Betrag geleistet werden, um die Zielsetzungen der Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit der oö. Unternehmen und der oö. Forschungseinrichtungen sowie die Schaffung moderner Arbeitsplätze in Oberösterreich zu erreichen.

 

Wenn Sie Fragen dazu haben, wenden Sie sich bitte an: