Schonzeiten und Mindestfangmaße (Brittelmaße)

Im Interesse der Sicherung des Bestands bestimmter Wassertiere sind durch Verordnung Schonzeiten und Mindestfangmaße festgesetzt.

 

Im Interesse der Sicherung des Bestands bestimmter Wassertiere werden unter Berücksichtigung ihrer Laichperioden durch Verordnung Schonzeiten und Mindestfangmaße festgesetzt. Die während der Schonzeiten gefangenen oder das Mindestmaß nicht erreichenden Wassertiere sind sofort und unter größtmöglicher Schonung in das Fischwasser zurückzusetzen. In den einzelnen Fischereiordnungen können abweichende Schonzeiten und Mindestfangmaße festgesetzt werden.

 

Die beabsichtigte Entnahme von Wassertieren in der Schonzeit ist in Ausnahmefällen (z.B. zu fischereiwirtschaft-lichen oder wissenschaftlichen Zwecken) der Landesregierung anzuzeigen.

 

Formulare

  • Elektrofischerei während der Schonzeit bzw. unter Ausnahme des Mindestfangmaßes (LWLD-LFW/E-66)

    Anzeige laut Oö. Fischereigesetz

    Herunterladen 489,82 KB).
  • Fischfang während der Schonzeit mit Netzen (LWLD-LFW/E-67)

    Anzeige laut Oö. Fischereigesetz

    Herunterladen 479,72 KB).

Rechtsvorschrift in der geltenden Fassung

Wenn Sie Fragen dazu haben, wenden Sie sich bitte an: