Oö. Monitoringausschuss - 2. öffentliche Sitzung

Mit dem Thema „Reisen für Menschen mit Behinderung“ hat der Oö. Monitoringausschuss auf die Herausforderungen für Menschen mit Behinderung beim Reisen aufmerksam gemacht.

  • Gruppenfoto

    Quelle: Land

  • Vortragender

    Quelle: Land

  • Vortragende

    Quelle: Land

  • Gebärdendolmetscherin

    Quelle: Land

  • Vortragende

    Quelle: Land

  • Vortragender

    Quelle: Land

  • Vortragender

    Quelle: Land

  • Vortragende

    Quelle: Land

  • Vortragender

    Quelle: Land

  • Vortragender

    Quelle: Land

  • Vortragende

    Quelle: Land

  • Vortragender

    Quelle: Land

 

Oö. Monitoringausschuss hält zweite öffentliche Sitzung ab

Der Oö. Monitoringausschuss hat 2019 seine 1. öffentliche Sitzung abgehalten. Nun ist auch die 2. öffentliche Sitzung abgeschlossen.

Am 28. Juni 2022 hat der Oö. Monitioringausschuss im Oö. Kulturquartier (Ursulinensaal) auf ein neues Thema aufmerksam gemacht und seine Arbeit sowie die neuen Mitglieder der Öffentlichkeit vorgestellt.

Insgesamt 14 Haupt- und Ersatzmitglieder überwachen und überprüfen in ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit die Umsetzung der UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen in Oberösterreich. Die zuständige Geschäftsstelle – die Oö. Antidiskriminierungsstelle des Landes Oberösterreich – führt die laufenden Geschäfte des Ausschusses.

 

 

Reisen und Behinderung

Das Thema der 2. öffentlichen Sitzung lautete "Reisen für Menschen mit Behinderung". Der Oö. Monitoringausschuss richtete dabei die Aufmerksamkeit auf die Hindernisse für Menschen mit Behinderung beim Reisen. Dabei hatten Menschen mit und ohne Behinderung die Möglichkeit, sich zu diesem Thema einzubringen.

An diesem Tag haben wir verschiedene Fragen zu diesem Thema besprochen. Es wurden die Bedürfnisse und Möglichkeiten für einen schönen Urlaub von Menschen mit Behinderung aufgezeigt.

Alle wichtige Informationen und Inhalte zur 2. öffentlichen Sitzung des Oö. Monitoringausschusses können den nachfolgenden Unterlagen entnommen werden.
 

Unterlagen zur 2. öffentlichen Sitzung

Wenn Sie Fragen dazu haben, wenden Sie sich bitte an: