Seniorenwohnhaus St. Anna

4020 Linz, Leondinger Straße 22 
Telefon: (+43 732) 77 22 23
Fax: (+43 732) 77 22 23-26 10
E-Mail: st.anna@caritas-linz.at

http://www.haus-st-anna.at

Rechtsträger:
Caritas für Betreuung und Pflege
Hafnerstraße 28, 4020 Linz
Telefon: (+43 732) 76 10-24 01
Fax: (+43 732) 76 10-24 67
E-Mail: gf.cbp@caritas-linz.at
 

Anzahl der Pflegeplätze:  86
in 1-Personen-Wohneinheiten: 86
 

Angebot:
Demenz-Wohngruppe/n

Therapieangebot:
Physiotherapie, Ergotherapie, Logotherapie (bei Bedarf ambulant)

Sonstige Angebote:
Friseur, Fußpflege, Cafe, seelsorgliche Betreuung, Hauskapelle, gemeinsame Aktivitäten wie Musiktherapie, Sitztanz und Selba-Gedächtnistraining, traditionelle Jahreskreisfeiern, Sommerfest und Geburtstagsfeiern, ruhig gelegene Terrasse und schöner Garten mit Biotop
 

Kurzdarstellung:
St. Anna am Froschberg in Linz an der Leondinger Straße bietet seinen Bewohnerinnen und Bewohnern zeitgemäßen Wohnkomfort sowie professionelle Pflege und Betreuung. Vielfältige Dienstleistungen und eine freundlich gestaltete Umgebung machen St. Anna zu einem lebenswerten Zuhause – einem Ort des Lebens, der Geborgenheit, des Miteinanders und Füreinanders.

Ein professionelles Team und eine Reihe von Aktivitäten und Dienstleistungen tragen zur Lebensqualität im Seniorenwohnhaus bei. Alle Einzelzimmer sind gartenseitig orientiert mit Blick auf das Biotop. Für Paare sind Zimmer mit Verbindungstüre vorhanden. Eine Außenterrasse lädt zum Verweilen ein.

Unsere Betreuungsphilosophie beinhaltet:

Individuelle und Ganzheitliche Begleitung: Das körperliche, geistige und seelische Wohlbefinden unserer Bewohnerinnen und Bewohner steht für uns im Mittelpunkt. Wir achten auf die Individualität jedes Menschen mit seinen Bedürfnissen, seiner persönlichen Lebensgeschichte und seinen Gewohnheiten.
Selbstbestimmtes Leben: Je nach Bedarf erhalten unsere Bewohnerinnen und Bewohner kompetente und verlässliche Unterstützung, wenn sie Hilfe brauchen. So wird Hilfe gegeben, wo nötig und Selbständigkeit gefördert, wo möglich.
Geborgenheit in der Wohngruppe: Durch die überschaubaren Wohngruppen erwarten die Bewohnerinnen und Bewohner familienähnliche Strukturen. Sie leben in Einzelzimmern, sie können eigene Möbel zum Teil mitnehmen und so ihren Lebensraum individuell gestalten. Jede Wohngruppe verfügt zumindest über zwei große Aufenthaltsbereiche, eine kleine Küche und mehreren Nischen, die zum Verweilen einladen.
Förderung der Selbständigkeit und Mobilität der Bewohnerinnen und Bewohner
Vielfältige Beschäftigungsmöglichkeiten im Haus Gute Kontakte zu den Angehörigen