Haus St. Josef Gmunden

4810 Gmunden, Herakhstraße 2
Tel.: (+43 7612) 641 95
Fax: (+43 7612) 641 95-333 
E-Mail: gmunden@stiftung-liebenau.at

http://www.stiftung-liebenau.at

Rechtsträger:
Liebenau Österreich gGmbH
Herakhstraße 2, 4810 Gmunden
Tel.: (+43 7612) 641 95-400
E-Mail: doris.kollar-plasser@stiftung-liebenau.at

 

Anzahl der Pflegeplätze:   94
in 1-Personen-Wohneinheiten: 86
in 2-Personen-Wohneinheiten:   8

 

Angebote:
Demenz-Wohngruppe/n
Kurzzeitpflege

Therapieangebot:
Ergo, Physio- und Logopädie ambulant bei Bedarf

Sonstige Angebote:
SELBA-Training (selbstständig im Alter), Feste im Jahreskreis, Cafe, Gottesdienst in der hauseigenen Kapelle, Seelsorge, Friseur, Fußpflege, mobiler Einkaufsmarkt

 

Kurzdarstellung:
Das Haus St. Josef der St. Anna-Hilfe liegt im Altstadtzentrum von Gmunden, umgeben von der wunderschönen Landschaft des Salzkammergutes. In unmittelbarer Nachbarschaft befinden sich Schulen, eine Arztpraxis, ein Kindergarten, Geschäfte und der Traunsee. Das alte Gebäude wurde durch einen neuen Zubau ergänzt, Baubeginn war im September 2006, der Umzug in das neue Haus fand im April 2008 statt.
Das neue Alten- und Pflegeheim verfügt über sechs Wohnbereiche zur Dauer- und Kurzzeitpflege für ältere pflegebedürftige Menschen. Diese Wohnbereiche sind als Hausgemeinschaften konzipiert. Ihre bauliche und inhaltliche Konzeption unterscheidet sich von dem institutionellen Charakter herkömmlicher Pflegeheime und setzt in damit ein innovatives Zeichen.

Ziel des neuen Modells der St. Anna Hilfe GmbH ist es, die Unabhängigkeit und Selbstständigkeit pflegebedürftiger Menschen zu fördern und ihre biographisch erworbenen Fähigkeiten zu erhalten. Das Leben in einer überschaubaren Hausgemeinschaft mit eigenem Wohn- und Küchenraum lässt gemeinsame Aktivitäten und Begegnungen aber auch den Rückzug in die Privatsphäre zu und bietet auch im hohen Alter Lebensqualität und Gemeinschaft.

Das Haus ist die Heimat von 94 Bewohnerinnen und Bewohnern mit unterschiedlichem Betreuungs- und Pflegebedarf. Sie werden von ca. 50 haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern versorgt, betreut und gepflegt.

Die Atmosphäre des Hauses wurde geprägt durch die Anwesenheit der Borromäerinnen, die das frühere St. Josefsheim viele Jahre lang geführt haben und auch heute noch im Haus ehrenamtlich tätig sind.

Im Alltag gibt es zahlreiche Aktivitäten, die Kontakt und Geselligkeit fördern: Sing- und Spielerunden, Lesungen, jahreszeitliche Veranstaltungsfeiern und Geburtstagsfeste. Aktivitäten im Freien und Ausflüge runden das Programm ab.

Menschen mit demenziellen Erkrankungen oder besonderem Betreuungsbedarf bieten wir eine individuelle Tagesstruktur.

Für das leibliche Wohl der Bewohner/innen sorgen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit täglich frisch zubereiteten Mahlzeiten.

Angehörige sind im Haus jederzeit herzlich willkommen.