Verkehrssicherheit für Radfahrer

Radfahrerunfälle und Verkehrssicherheitsprogramm

Jährlich ereignen sich in Oberösterreich rund 1200 Unfälle mit Personenschaden unter Beteiligung von Radfahrern. In den letzten zehn Jahren verloren 155 Menschen bei Fahrradunfällen ihr Leben.

Die häufigsten Verletzungen der Radfahrer betreffen den Kopf. Schutz und Verbesserung bietet der Radhelm. Als besonders wichtig für den Radfahrer gilt "sehen und gesehen werden".
 
Das Verkehrsressort hat ein umfassendes Verkehrssicherheitsprogramm erarbeitet, das auch die Belange der Radfahrer beinhaltet.

 

E-Bike Sicherheitstraining

Mit der gesteigerten E-Bike-Nutzung geht auch ein Zuwachs bei den Unfallzahlen einher.

Um dem Trend präventiv zu entgegnen, fördert das Infrastrukturressort des Landes Oberösterreich den Besuch eines speziell auf die Bedürfnisse der mobilen Menschen ab 60 Jahren zugeschnittenen E-Bike-Trainings mit einem 20 Euro-Bonus.

Bei allen teilnehmenden Partnern bietet sich die Gelegenheit, sich in geschützten Übungsbereichen und unter der Anleitung von Fahrtechnikexperten besser mit dem E-Bike vertraut zu machen.

Weiterführende Informationen

Wenn Sie Fragen dazu haben, wenden Sie sich bitte an: