Amt der Oö. Landesregierung
4021 Linz • Landhausplatz 1

Telefon (+43 732) 77 20-0
Fax (+43 732) 77 20-2116 68

E-Mail post@ooe.gv.at
www.land-oberoesterreich.gv.at

Interessentenbeitragsberechnung

Wie wird die Höhe des Interessentenbeitrages berechnet?

 

Grundsätze für die Beitragsberechnung


a) Das Beitragsverfahren ist in den §§ 33 ff. Oö. Tourismus-Gesetz, 1990 geregelt. Grundsätzlich bildet der im zweitvorangegangenen Jahr erzielte Umsatz gemäß § 1 (1) Ziff. 1 UStG 1994 die Basis für die Berechnung des Interessentenbeitrages.
 

b) Für die Berechnung sind die Prozentsätze gemäß der Tabelle § 41 Abs. 1 Oö. Tourismus-Gesetz 1990 heranzuziehen:

 

 

 

Prozentsätze der Beitragsgruppen

Ortsklasse

1

2

3

4

5

6

7

A

0.50

0.35

0.20

0.15

0.10

0.05

0.00

B

0.45

0.30

0.15

0.10

0.05

0.00

0.00

C

0.40

0.20

0.10

0.05

0.025

0.00

0.00

Statutarstadt

0.40

0.20

0.10

0.05

0.025

0.00

0.00

 
c) Die Höchstbemessungsgrundlage je Tourismusinteressent und Tourismusgemeinde beträgt 3,600.000,-- Euro des beitragspflichtigen Umsatzes.

 

d) Für den Mindestbeitrag ist die Tabelle gemäß § 41 Abs. 3 OÖ. TourismusGesetz heranzuziehen

 

 

 

Mindestbeiträge in Euro

Ortsklasse

1

2

3

4

5

6

7

A

58,00

43,00

29,00

29,00

29,00

29,00

00,00

B

43,00

29,00

29,00

29,00

29,00

00,00

00,00

C

29,00

29,00

29,00

29,00

29,00

00,00

00,00

Statutarstadt

29,00

29,00

29,00

29,00

29,00

00,00

00,00


e) Wesentlich für die Berechnung ist die Einstufung der ausgeübten Tätigkeiten in die zutreffende Beitragsgruppe laut "Beitragsgruppenordnung".

 

f) Für die Berechnung gilt die Formel: Umsatz x Prozentsatz = Interessentenbeitrag.
 

Beitragsgruppen

Der Nutzen, den ein umsatzsteuerpflichtiges Unternehmen aus dem Tourismus in der Gemeinde zieht, ist in sieben Beitragsgruppen ausgedrückt: Ein Hotelier oder ein Skiliftbetreiber profitiert wohl direkter und in höherem Ausmaß von den Touristen als z.B. ein Autohändler oder eine Bank. Unterschiede ergeben sich auch daraus, ob ein Unternehmen in einer A-Gemeinde oder in einer C-Gemeinde wirtschaftlich tätig ist.

Deshalb bestimmen die Faktoren Ortsklasse (touristische Bedeutung einer Gemeinde) und Beitragsgruppe (Nutzen eines Unternehmens aus dem Tourismus) den Prozentsatz, mit dem der steuerpflichtige Umsatz eines Unternehmens multipliziert wird und so den Interessentenbeitrag ergibt.

 

Gesetzliche Grundlagen:

Wenn Sie Fragen dazu haben, wenden Sie sich bitte an:

Amt der Oö. Landesregierung • 4021 Linz, Landhausplatz 1 • Telefon (+43 732) 77 20-0 • E-Mail post@ooe.gv.at