Amt der Oö. Landesregierung
4021 Linz • Landhausplatz 1

Telefon (+43 732) 77 20-0
Fax (+43 732) 77 20-2116 68

E-Mail post@ooe.gv.at
www.land-oberoesterreich.gv.at

Heimhelferin/Heimhelfer (HH)

Die Heimhilfe unterstützt betreuungsbedürftige Menschen aller Altersstufen bei der Haushaltsführung und den Aktivitäten des täglichen Lebens im Sinne der Unterstützung von Eigenaktivitäten und der Hilfe zur Selbsthilfe.

Die Heimhelferin bzw. der Heimhelfer ist ein wichtiges Bindeglied zwischen der zu betreuenden Person und deren sozialem Umfeld.

 

 

Welche Tätigkeiten umfasst dieser Beruf?

Heimhelferinnen und Heimhelfer unterstützen betreuungsbedürftige Menschen, die aufgrund des Alters, der gesundheitlichen Beeinträchtigung oder schwieriger sozialer Umstände nicht in der Lage sind, sich selbst zu versorgen. Sie führen hauswirtschaftliche Tätigkeiten durch und unterstützen pflegebedürftige Menschen bei der Körperpflege, Bewegung, Ernährung, usw.

In der Ausbildung wird gelehrt, alte Menschen in ihrem gewohnten Umfeld zu Hause oder in Alten- und Pflegeheimen zu unterstützen, was für die Würde der Menschen sehr wichtig ist.

Wie lang dauert die Ausbildung?

Die Ausbildung dauert zwischen sechs und neun Monate und beinhaltet 200 Stunden Theorie und 200 Stunden Praxis.

Das theoretisch Gelernte wird in der Praxis - in Alten- und Pflegeheimen und Mobilen Diensten - gefestigt.

Welche Voraussetzungen sind zu beachten?

Grundsätzlich müssen die gesundheitliche Eignung und das Mindestalter von 18 Jahren bei Berufsantritt gegeben sein - viele Menschen steigen erst später in diesen Beruf ein. Für Personen mit Migrationshintergrund sind ausreichende Deutschkenntnisse wichtig. Diese werden neben anderen Fähigkeiten im Aufnahmeverfahren, welches alle Bewerberinnen und Bewerber absolvieren, erhoben.

 

Weiterführende Informationen

Wenn Sie Fragen dazu haben, wenden Sie sich bitte an:

Amt der Oö. Landesregierung • 4021 Linz, Landhausplatz 1 • Telefon (+43 732) 77 20-0 • E-Mail post@ooe.gv.at