Amt der Oö. Landesregierung
4021 Linz • Landhausplatz 1

Telefon (+43 732) 77 20-0
Fax (+43 732) 77 20-2116 68

E-Mail post@ooe.gv.at
www.land-oberoesterreich.gv.at

Mund- und Nasenschutz-Pflicht in Oberösterreich

Landeskorrespondenz

Mund- und Nasenschutz-Pflicht in Oberösterreich

Ab Donnerstag, 9. Juli, gilt in allen öffentlich zugänglichen Räumen in Oberösterreich wieder die Mund- und Nasenschutz-Pflicht, kündigen LH Stelzer und LH-Stv. Haberlander an.

Behandschuhte Hände halten Teströhrchen mit Aufschrift Coronavirus

Quelle: @ H_Ko – stock.adobe.com

Ab Donnerstag, 9. Juli, gilt in allen öffentlich zugänglichen Räumen in Oberösterreich Mund- und Nasenschutz-Pflicht. Auch beim Besuch von Wirtshäusern ist am Weg zum und vom Tisch wieder ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Am Tisch können bis zu 10 Personen zusammen sitzen.

Bei Veranstaltungen gelten auch weiterhin die bundesweit einheitlichen Regeln: Sofern die Einhaltung des Sicherheitsabstands nicht gewährleistet ist, muss auch bei Veranstaltungen - auch im Freien - ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden.

Damit gelten nun wieder jene Regelungen wie vor dem 15. Juni.

In einer gemeinsamen Pressekonferenz mit Landeshauptmann Thomas Stelzer und LH-Stellvertreterin Christine Haberlander hat der Lungenexperte Prim. Priv.-Doz. Dr. Bernd Lamprecht erklärt, warum das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes wichtig ist: Der Mund-Nasen-Schutz schützt nicht die, die ihn tragen, sondern umgekehrt: Er verhindert, dass Personen - ohne es zu wissen - andere anstecken. Man kann andere auch anstecken, obwohl man selbst noch keine Symptome hat. Darum ist es so wichtig, auch dann einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen, wenn man sich selbst gesund fühlt.

Hier können Sie die gesamte Pressekonferenz nachsehen: https://www.facebook.com/ooe.gv.at/videos/706894183219853/
 

 

Nähere Informationen

Amt der Oö. Landesregierung • 4021 Linz, Landhausplatz 1 • Telefon (+43 732) 77 20-0 • E-Mail post@ooe.gv.at