Amt der Oö. Landesregierung
4021 Linz • Landhausplatz 1

Telefon (+43 732) 77 20-0
Fax (+43 732) 77 20-2116 68

E-Mail post@ooe.gv.at
www.land-oberoesterreich.gv.at

Landesgesetz, mit dem die Oö. Gemeindeordnung 1990 geändert wird

Ein Gehaltsabrechnungszettel und ein blauer Kugelschreiber liegen auf mehreren Euro-Scheinen

Quelle: Stockfotos-MG, Adobe Stock

Mit diesem Gesetz wird eine Anpassung der Prozentsätze bei den Aufwandsentschädigungen der ersten Vizebürgermeisterinnen und Vizebürgermeister in Gemeinden mit bis zu 1.000 Einwohnerinnen und Einwohnern vorgenommen.

Am 31. Jänner 2019 hat der Oö. Landtag das Landesgesetz, mit dem die Oö. Gemeindeordnung 1990 geändert wird, (mehrheitlich: ÖVP- und FPÖ-Fraktion und Fraktion der GRÜNEN) beschlossen.

Weiterführende Informationen

Mit der Oö. Gemeinde-Bezüge-Novelle 2018, LGBl. Nr. 92/2018, wurden unter anderem auch die Aufwandsentschädigungen für die ersten Vizebürgermeisterinnen und Vizebürgermeister an die mit dieser Novelle ebenfalls geänderten Bezüge der Bürgermeisterinnen und Bürgermeister angepasst.

Um zu gewährleisten, dass die ersten Vizebürgermeisterinnen und Vizebürgermeister in Gemeinden mit bis zu 1.000 Einwohnerinnen und Einwohnern hinsichtlich der Höhe ihrer Entschädigung den Fraktionsobleuten weiterhin zumindest gleichgestellt sind, ist eine Anpassung der Prozentsätze (Anhebung um 1 %) erforderlich.

Wenn Sie Fragen dazu haben, wenden Sie sich bitte an:

Amt der Oö. Landesregierung • 4021 Linz, Landhausplatz 1 • Telefon (+43 732) 77 20-0 • E-Mail post@ooe.gv.at