Besuch einer Landtagssitzung

Der Oö. Landtag bemüht sich intensiv, seine Arbeit offen, nachvollziehbar und transparent zu machen. Sie können die öffentlichen Sitzungen besuchen. Dabei haben Sie die Gelegenheit, die Arbeit der Abgeordneten kennenzulernen.

Landtagssitzungssaal aus Sicht der Besuchergalerie von oben während einer Sitzung

Quelle: Land

Der Landtag ist das Parlament der Oberösterreicherinnen und Oberösterreicher. Er bemüht sich intensiv, seine Arbeit offen, nachvollziehbar und transparent zu machen.

Eine Gelegenheit, die Arbeit der Abgeordneten kennen zu lernen, ist der Besuch einer Landtagssitzung.

Service für Menschen mit Beeinträchtigungen
Menschen mit Beeinträchtigungen ist ein uneingeschränkter Zugang zur Landtagssitzung möglich. Gehörlosen Menschen, die eine Landtagssitzung besuchen wollen, steht auf Anfrage und bei Bedarf eine Gebärdendolmetscherin bzw. ein Gebärdendolmetscher zur Verfügung. Schwerhörige Menschen können im Landtagssitzungssaal eine Induktionsanlage mit ihrem eigenen Hörgerät nützen. Für Menschen, in deren Hörgerät noch keine Induktionsspule integriert ist, stehen spezielle Kopfhörer zur Verfügung.

Anmeldungen
Da die Kapazität der Besuchertribüne des Landtags beschränkt ist, werden besonders Gruppen mit mehr als fünf Personen gebeten, ihren Besuch rechtzeitig vor dem Sitzungstermin anzumelden.

Hinweis:
Aufgrund der derzeitigen Ausnahmesituation und der Verlegung der Plenarsitzung in das OÖ Kulturquartier, Ursulinensaal in Linz kann dieses Format aktuell nicht angeboten werden. Aus diesem Grund wurde ein digitales Konzept erarbeitet. Das digitale Format sieht vor, dass die Gruppen zuerst online die Sitzung des Oö. Landtags live mitverfolgen und anschließend per Videokonferenz eine Diskussion mit den Abgeordneten aller vier im Landtag vertretenen Parteien führen. 

Weiterführende Informationen

Für Auskünfte und Anmeldungen wenden Sie sich bitte an: