NO GO“ – ein klares und starkes Zeichen gegen sexuelle Belästigung

Pressekonferenz am 14. Juni 2022

Frauen-Landesrätin LH-Stv.in Mag.a Christine Haberlander


Margit Schönbauer, BA,
Psychosoziale Beratung, Prozessbegleitung, Präventionsarbeit aFZ - Autonomes Frauenzentrum, Linz


Mag.a Doris Staudinger
Bürgermeisterin der Stadtgemeinde Schwanenstadt


Andreas Lindorfer
Bürgermeister der Stadtgemeinde Rohrbach-Berg

Weitere Gesprächsteilnehmer:
Dipl. Päd.in Beate Zechmeister, MA, Leiterin des Frauenreferat Land

No GO! Awareness-Kampagne gegen sexuelle Belästigung

Auch heuer setzt Frauenreferentin LH-Stv. in Mag. a Haberlander gemeinsam mit dem Autonomen Frauenzentrum und vielen Gemeinden wieder ein deutliches Zeichen gegen sexuelle Belästigung in oö. Schwimmbädern und an Badeseen. „Ziel ist es, allen Badegästen eine unbeschwerte Saison zu ermöglichen und besonders Mädchen und Frauen vor sexualisierten Übergriffen jeglicher Art zu schützen“, so Haberlander.

zwei Sujets aus der Kampagne NO GO! nebeneinander, zwei junge Frauen in Badebekleidung kreuzen die Arme vor der Brust, auf dem Plakat steht „NO GO!“

Quelle: Upart

 

Beilagen:

Bilder zum Download

Verwendung nur mit Quellenangabe

Andreas Lindorfer, Margit Schönbauer BA, LH-Stv.in Mag.a Christine Haberlander und Mag.a Doris Staudinger. Quelle: Land /Denise Stinglmayr, Verwendung mit Quellenangabe (1,22 MB).

Bildtext: Andreas Lindorfer, Margit Schönbauer BA, LH-Stv.in Mag.a Christine Haberlander und Mag.a Doris Staudinger.

Nähere Informationen