Land fördert mit Bibliotheksfachtagung die Weiterbildung der Bibliothekarinnen und Bibliothekare

Landeskorrespondenz

(Presseaussendung vom 13. Oktober 2021)

Anhand unterschiedlicher Vorträge hatten am vergangenen Wochenende rund 100 Bibliothekarinnen und Bibliothekare die Möglichkeit sich weiterzubilden, um auch in Zukunft am Zahn der Zeit zu sein und als Förderer der Lesekompetenzen im Land eine unverzichtbare Aufgabe zu erfüllen.  

„Gerade die vergangenen eineinhalb Jahre mit Corona haben uns gezeigt, wie wichtig Begegnung und Austausch sind. Dazu leisten in Oberösterreich die Bibliotheken einen wesentlichen Beitrag. Bei der Bibliotheksfachtagung vergangenes Wochenende bildeten sich rund 100 Bibliothekarinnen und Bibliothekare im Zuge von unterschiedlichen Vorträgen weiter. Sie alle sind Botschafterinnen sowie Botschafter und halten die öffentlichen Bibliotheken als Orte der Begegnung am Laufen, damit die Bibliotheken ihren wichtigen Auftrag innerhalb der Gemeinden erfüllen können – sie sind ein Zentrum für Bildung, Kultur, Information und ein Treffpunkt für die Menschen, als Umgebung für produktiven Austausch und Diskussionen. Zudem nehmen diese Aufgabe mehr als 90 Prozent aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ehrenamtlich wahr. Vielen Dank an dieses freiwillige Engagement“, betont Bildungsreferentin LH-Stellvertreterin Mag.a Christine Haberlander. 

Auf ganz Oberösterreich sind 292 Bibliotheken in den Regionen verteilt. Um sich darin zurecht zu finden, braucht es oftmals die Unterstützung der Bibliothekarinnen und Bibliothekare. Daher unterstützt und fördert das Land Oberösterreich die Bibliotheken sowohl finanziell als auch mit Weiterbildung, wie der für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Eines dieser Angebote stellt die jährliche Fachtagung dar.
 

 

Bilder zum Download

Verwendung nur mit Quellenangabe

Landeshauptmann-Stellvertreterin Mag.a Christine Haberlander sitzt auf einer Fensterbank im Gespräch mit einer Bibliothekarin Quelle: Land /Sabrina Liedl, Verwendung mit Quellenangabe (1,17 MB).

Bildtext: Landeshauptmann-Stellvertreterin Mag.a Christine Haberlander im Gespräch mit einer Bibliothekarin