„RECHT.SELBST.SICHER“ – die Kinderrechte Zeitung der Kinder- und Jugendanwaltschaft stärkt Kinder und Jugendliche in schwierigen Zeiten

Landeskorrespondenz

(Presseaussendung vom 13.11.2020)

„RECHT.SELBST.SICHER“ – die Kinderrechte Zeitung der Kinder- und Jugendanwaltschaft stärkt Kinder und Jugendliche in schwierigen Zeiten
Zeitgerecht zum Welttag der Kinderrechte am 20. November kommt die neue Kinderrechte Zeitung zu ihren Leser/innen. Unter dem ermutigenden Titel „RECHT.SELBST.SICHER“ zeigt sie auf, wie Kinder und Jugendliche stark und selbstsicher werden können. 
„Die Zeit des Erwachsenwerdens ist an sich schon geprägt von Unsicherheiten, und dazu kommen aktuell noch weitere Belastungen: eine Pandemie, Terror in Österreich, der Klimawandel und weltpolitische Umbrüche. Umso wichtiger ist es, zu zeigen, wie Kinder und Jugendliche sich entfalten und Resilienz entwickeln können“, betont die oberösterreichische Kinder- und Jugendanwältin Mag.a Christine Winkler-Kirchberger. 
In der Kinderrechte Zeitung werden viele bemerkenswerte Menschen vorgestellt, die trotz manchmal schwieriger Umstände selbstsicher durchs Leben gehen. So erzählt z.B. Speaker, Startup-Berater und EU-Jugendbotschafter Ali Mahlodji, wie er es als früheres Flüchtlingskind geschafft hat, selbstbewusst vor großem Publikum aufzutreten und beantwortet die Frage, ob man Selbstsicherheit lernen kann. 
Die Jugendlichen kommen natürlich auch wieder selbst zu Wort: Schüler/innen der HTL 1 in Linz und der PTS Steyr haben sich Gedanken über Selbstsicherheit gemacht und in einer Diskussion interessante Beiträge geliefert. Im „Generationeninterview“ spricht die 16-jährige Ella mit ihrer Mutter über Zufriedenheit, Modelvertrag und Geschlechterrollen, und die 17-jährige Amy schreibt in ihrem Gastkommentar über soziale Medien und wie man es schafft, mit dem Druck zur Selbstdarstellung umzugehen. 
Mobbing, Beleidigungen und Druck in der Schule sind die größten Belastungen für Kinder und Jugendliche. Zwei Mitarbeiter/innen der KiJA geben Tipps, wie junge Menschen innere Stärke gewinnen können. Wie wichtig das Beratungs- und Workshop-Angebot der KiJA ist, zeigen auch beunruhigende Ergebnisse einer neuen Studie des Instituts für Jugendkulturforschung im Auftrag der österreichischen KIJA's: Fast jede/r Dritte der Befragten hat schon Erfahrungen mit Mobbing oder Cybermobbing gemacht. 
Die Kinderrechte Zeitung „RECHT.SELBST.SICHER?“ Heft 44/2020
Das aktuelle Heft richtet sich an Leser/innen ab 12 Jahren und an Erwachsene. In einer Auflagenstärke von 40.000 Stück wird es kostenlos allen Schulen der Zielgruppe in unserem Bundesland zur Verfügung gestellt. Aufgrund der aktuellen Corona-Situation kann das Heft natürlich auch individuell bestellt werden und steht darüber hinaus unter www.kija-ooe.at zum Download bereit.
 

 

Bilder zum Download

Verwendung nur mit Quellenangabe

Zeichnung, Mädchen und Frau sitzen bei einem Laptop, aus dem Bildschirm kommt eine geballte Hand Quelle: KiJA OÖ/Sarah Seidel, Verwendung mit Quellenangabe (0,32 MB).

Bildtext: Titelbild und Illustration der Kinderrechte Zeitung 44/2020

Titelblatt, Aufschrift Kinderrechte Zeitung, Recht.Selbst.Sicher., Jugendlicher vor einer Wand mit Graffiti Quelle: KiJA OÖ/Sarah Seidel, Verwendung mit Quellenangabe (2,98 MB).

Bildtext: Titelbild und Illustration der Kinderrechte Zeitung 44/2020

Nähere Informationen