Fortbildung für anwendende Fachkräfte und an den praktischen Aspekten medizinisch-radiologischer Verfahren beteiligte Personen

Fortbildungsveranstaltung zu Röntgendiagnostik

Fortbildung

Termin: Donnerstag, 14. November 2024, 09:00 bis 13:00 Uhr

Veranstaltungsort: Kepler Universitätsklinikum GmbH, Mehrzwecksaal der Schule für Kinder- und Jugendlichenpflege am Med Campus V, Krankenhausstraße 26-30, 4020 Linz

Preis: 160 Euro (inkl. Unterlagen und Pausenbewirtung)

 

Inhalt

Röntgengerät

Quelle: Siemens Healthineers

Gemäß der Medizinischen Strahlenschutzverordnung haben anwendende Fachkräfte und an den praktischen Aspekten medizinisch-radiologischer Verfahren beteiligte Personen alle 5 Jahre eine Fortbildungsveranstaltung zu absolvieren.

Folgende Inhalte werden voraussichtlich behandelt:

  • Physikalische Grundlagen des Strahlenschutzes und der Strahlenbiologie
  • Rechtsvorschriften im Bereich des Strahlenschutzes
  • Strahlenexposition von Patientin bzw. Patient und Personal
  • Angewandter Strahlenschutz, Qualitätssicherung – Anwendung neuer ÖNORMEN
  • Erfahrungsaustausch über neue Technologien, Strahlenschutzmaßnahmen und Referenzwerte
  • Dosisoptimierung in der diagnostischen Radiologie

Definition:

Die anwendende Fachkraft ist jene Person, die befugt ist, die klinische Verantwortung (Rechtfertigung über die Anwendung von ionisierender Strahlung) für eine einzelne medizinische Exposition zu übernehmen. Dies sind beispielsweise Medizinerinnen und Mediziner aus den Fachrichtungen Radiologie, Orthopädie, Unfallchirurgie etc. für den jeweiligen Bereich ihrer fachlichen Ausbildung.

Die an den praktischen Aspekten medizinisch-radiologischer Verfahren beteiligte Person ist für die konkrete Durchführung einer medizinischen Exposition (und unterstützende Aspekte, wie Handhabung radiologischer Geräte etc.) betraut. Dies sind Radiologietechnologinnen und -technologen (sofern sie nicht die Agenden der bzw. des Strahlenschutzbeauftragten übernehmen) oder Röntgenassistentinnen und -assistenten.

Zielgruppen

Medizinerinnen und Mediziner aus den Fachrichtungen Radiologie, Orthopädie, Unfallchirurgie etc. (sofern diese bei medizinischer Strahlenexposition die klinische Verantwortung übernehmen), Radiologietechnologinnen und -technologen (sofern sie nicht die Agenden der bzw. des Strahlenschutzbeauftragten übernehmen) und Röntgenassistentinnen und -assistenten

Veranstalter und Auskünfte

Amt der Oö. Landesregierung, Direktion Umwelt und Wasserwirtschaft, Kärntnerstraße 10-12, 4021 Linz

Tel.: +43(0)732/7720-14501, E-Mail: umweltbildung.us.post@ooe.gv.at

Anmeldung

Anmeldeschluss: 24. Oktober 2024

Datenschutzhinweise und -informationen

Ihre Daten

* Feld muss ausgefüllt sein!

Hinweis zur Datenverarbeitung

Die von Ihnen übermittelten Daten werden zur Abwicklung der Veranstaltung verarbeitet sowie von uns dazu verwendet Sie über weitere bzw. wiederkehrende oder gleichartige Veranstaltungen zu informieren.

Für den Fall, dass dritte Personen zu einer Veranstaltung angemeldet werden, erklärt die anmeldende Person hiermit ausdrücklich dafür bevollmächtigt zu sein.

Soweit für die Abwicklung der Veranstaltung erforderlich, werden Ihre Daten an Dritte (z.B. Kooperationspartner und Referenten) weitergegeben.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie unter: https://www.land-oberoesterreich.gv.at/datenschutz.htm

Fax2:

Wenn Sie Fragen dazu haben, wenden Sie sich bitte an: