Rating des Landes Oberösterreich

Die Ratingagentur Standard & Poor’s bestätigt das bestmögliche Rating für Oberösterreich

Die Internationale Ratingagentur Standard & Poor´s (S & P) hat am 20. November 2020 das Rating des Landes Oberösterreich mit AA+ bestätigt, allerdings den Ausblick von stabil auf negativ revidiert.

S&P sieht die gesetzliche Schuldenbremse und den Konsolidierungskurs der letzten Jahre positiv. Daher wird das Rating mit AA+ auch bestätigt. Damit ist Oberösterreich neben Tirol und Vorarlberg eines jener drei Länder, das mit dem bestmöglichen Rating von S&P bewertet ist. Das Rating des Bundes ist ebenso mit AA+ bewertet, damit kann auch kein Bundesland ein höheres Rating erreichen.

Der negative Ausblick bezieht sich darauf, dass Oberösterreich in den nächsten Jahren mit erheblichen Einnahmenausfällen auf Grund der Steuerausfälle konfrontiert ist. Die Schuldenbelastung steigt neben diesen Einnahmenausfällen auch auf Grund der Maßnahmen zur Stimulation der regionalen Wirtschaft, mit denen die COVID-19-Pandemie bekämpft werden soll.

Zur Klärung offener Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung: