Amt der Oö. Landesregierung
4021 Linz • Landhausplatz 1

Telefon (+43 732) 77 20-0
Fax (+43 732) 77 20-2116 68

E-Mail post@ooe.gv.at
www.land-oberoesterreich.gv.at

1930

7. Jänner

15.000 Bauern und Dienstboten protestieren in der Südbahnhalle und vor dem Landhaus gegen die geplante Auflassung der Gemeindekrankenkassen.

8. Jänner

Schwere Krise der Steyr-Werke. Direktor Dr. Ing. Ferdinand Porsche scheidet aus.

Bei einer Einwohnerzahl von 22.000 hat Steyr 2904 unterstützte Arbeitslose und rund 1500 ausgesteuerte, womit jeder Fünfte arbeitslos ist.

23. Jänner

Bildung einer "heimattreuen Frauengruppe" des Heimatschutzes in Linz

Erste Vorführung eines Tonfilms im alten Kolosseum-Kino an der Mozartstraße

26. Jänner

Verhaftungen in Linz nach Ausschreitungen zwischen Heimwehr und Schutzbund

31. Jänner

2000 Arbeitslose demonstrieren in Linz gegen die nicht ausreichende Arbeitslosenfürsorge.

1. Februar

In Linz erscheint ein neues Wochenblatt "Der Starhemberg-Jäger" als Organ des oberösterreichischen Heimatschutzes.

25. Februar

Der oberösterreichische Gewerbeverein überreicht Starhemberg eine Denkschrift zum Staatsumbau.

26. Februar

Nach Gründung einer Kraftfahrkompanie und einer Eisenbahnwehr wird in Linz eine Post- und Telegraphenwehr des Heimatschutzes Oberösterreich gegründet.

1. März

Hirtenbrief von Diözesanbischof Dr. Johannes Maria Gföllner über den Bolschewismus

Im Rahmen der Sparmaßnahmen wurden in Oberösterreich von 46 Steuerämtern 30 (= 65 Prozent) aufgelassen.

9. März

Bei den österreichischen Ski-Meisterschaften in Radstatt wird Franz Kniewasser aus Windischgarsten österreichischer Meister im Skilauf.

16. März

Werbeversammlungen in Linz anlässlich der Gautage der Nationalsozialisten, Werbemarsch der nationalsozialistischen Sturmabteilung mit 1000 Mann uniformierter "Hitler-Soldaten" durch Linz

17. März

Parade der Garnison Linz anlässlich des zehnjährigen Bestehens des Bundesheeres

19. März

Der Betriebsrat des Landestheaters übernimmt die Geschäftsführung des Theaters.

22. März

Auseinandersetzungen in Steyr wegen einer verbotenen Freidenkerversammlung in Garsten

29. März

Bundeskanzler Dr. Johannes Schober besucht Steyr und bespricht Probleme der Sanierung der Gemeindefinanzen.

30. März Im Linzer Landestheater beginnt eine Interimsdirektion.
4. April

400 Hallstätter protestieren in Bad Ischl gegen die geplante Auflösung der Sudhütte in Hallstatt.

8. April Eröffnung des Parkbades in Linz
24. April

Die Einführung eines deutschen Milchzolls führt zur Beunruhigung im oberösterreichischen Grenzgebiet.

25. April

Der Finanzminister verfügt, dass die Sudhütte in Hallstatt vorerst nicht geschlossen wird.

Bau einer Dachsteinstraße als Notstandsarbeit geplant

24. Mai

Linzer Bürgermeister Eduard Euller zurückgetreten

27. Mai

Landeshauptmann-Stellvertreter Josef Gruber verlässt die Landesregierung; Landesrat Josef Hafner wird Landeshauptmann-Stellvertreter, die Landtagsabgeordneten Dr. Franz Jetzinger und Eduard Euller werden Landesräte.

28. Mai

Josef Gruber wird neuer Bürgermeister der Landeshauptstadt Linz.

11. Juni

Der Bundeskanzler empfing im Beisein des Finanzministers eine Steyrer Delegation unter Bürgermeister Franz Sichelrader, um die finanzielle Situation von Steyr zu besprechen. Übereinkommen wegen Verstaatlichung der Polizei in Steyr

17. Juni

Änderung der Landesverfassung und der Landtagswahlordnung

Franz Statz (Baumeister des Linzer Doms)

27. Juni

Markterhebung von Friedburg (1931 nach Lengau eingemeindet)

1. Juli

Verstaatlichung der Polizei in Steyr

2. Juli Dichter und Komponist Georg Wagnleithner (Pseudonym Stibler)
14. Juli

Eröffnung des Neubaues der Arbeiterkammer Linz

15. Juli

5-Millionen-Dollar-Kredit (= 35 Millionen Schilling) der Stadt Linz zu 8,5 Prozent

27. Juli

152.340 unterstützte Arbeitslose in Österreich; in Oberösterreich 14.778

28. Juli Eröffnung des Neubaus der Arbeiterkammer Linz
10. August

Die Lokomotivenfabrik Krauß und Co., die in der Blütezeit 500 Arbeiter und 100 Angestelltebeschäftigte, schließt nach der Fusionierung mit der Wiener Lokomotivfabrik ihre Pforten.

29. August

Der Chefpilot und Begründer der "Oberösterreichischen Fluggesellschaft", Hans Wanek, der sich auch um die Errichtung eines Flugplatzes in Linz und die Einbeziehung von Linz in den internationalen Flugverkehr Verdienste erworben hat, in Augsburg tödlich abgestürzt

31. August

Heimwehraufmarsch in Steyr

2. September

Fürst Ernst Rüdiger Starhemberg zum Bundesführer der Heimwehr gewählt

15. September

Neubau der Tabakfabrik nach den Plänen von Professor Dr. Peter Behrens. Der umbaute Raum umfasst rund 100.000 Raummeter, die Kosten des Rohbaues belaufen sich auf 4 Millionen Schilling.

21. September

Grundsteinlegung des neuen Kolpinghauses Linz

4. Oktober Karl Meixner und Dominik Löscher neue Leiter des Linzer Landestheaters
7. Oktober

7000 Teilnehmer an einer Starhemberg-Versammlung in Linz

10. Oktober Uraufführung "Die Dame mit dem schlechten Ruf" von Wilhelm Lichtenberg in Linz
12. Oktober Einweihung der Theresienkirche in Linz
13. Oktober Politiker Karl Sadleder
17. Oktober

Vertrauensmännerwahlen im Bundesheer. Der (sozialdemokratische) Militärverband kandidierte in Oberösterreich nicht mehr.

Für die Nationalratswahlen kandidiert in Oberösterreich eine Liste "Nationaler Wirtschaftsblock und Landbund" und eine eigene Landbund-Liste.

4. November

Waffensuche von Gendarmerie und Militär in den sozialdemokratischen Parteihäusern Linz-Spittelwiese, Hotel Schiff, in den Spatenbrotwerken, in der Schiffswerft, im Städtischen Wirtschaftshof und im Gaswerk, aber auch in Holzleithen, Steyr, Thomasroith. Insgesamt wurden 9 Maschinengewehre, 190 Waffen, Handgranaten und Munition gefunden.

8. November Uraufführung "Im weißen Rößl" von Ralph Benatzky in Berlin
9. November

Nationalratswahlen; Sozialdemokraten wurden stärkste Partei des Nationalrates. In Oberösterreich erhält die Christlichsoziale Partei 11 (13), die Sozialdemokratische Partei 6 (5), der Schoberblock 1 (0) und der Heimatblock 1 (0) Mandate.

20. November

Das Steyr-Auto, Typ XXX, auf der 24. Pariser Automesse ausgestellt. Die Steyr-Werke beschäftigen 2200 Arbeiter in der Autoproduktion.

23. November

Schwere Sturmschäden in ganz Oberösterreich

29. Dezember

Der Remarque-Film "Im Westen nichts Neues" in Oberösterreich verboten. Trotzdem Vorführung vor sozialdemokratischen Bildungsfunktionären

Amt der Oö. Landesregierung • 4021 Linz, Landhausplatz 1 • Telefon (+43 732) 77 20-0 • E-Mail post@ooe.gv.at