Amt der Oö. Landesregierung
4021 Linz • Landhausplatz 1

Telefon (+43 732) 77 20-0
Fax (+43 732) 77 20-2116 68

E-Mail post@ooe.gv.at
www.land-oberoesterreich.gv.at

1939

1. Jänner

Die bisherigen Ausgaben der Parteiamtlichen Tageszeitung des Gaues Oberdonau der NSDAP, der "Volksstimme", werden einheitlich für das ganze Gaugebiet zusammengefasst. Die Zeitung erscheint für Linz als Frühmorgenblatt und statt sechsmal siebenmal wöchentlich. Als Beilage erscheint das "Amtsblatt der Stadt Linz".

2. Jänner

Vier Tote und ein Schwerverletzter bei einem Zugunglück bei Vöcklabruck

3. Jänner Erste Ziviltrauung im neu eingerichteten Standesamt Wels
13. Jänner

Beschluss über Umbau des Linzer Landestheaters, Erweiterung des Bühnen- und Orchesterraumes, Einbau einer Drehbühne

Errichtung einer landeswohnwirtschaftlichen Stelle in Linz, die Amtstage in Wels und Steyr hält

Die NSV zieht in das neue Gauhaus (ehemaliges katholisches Waisenhaus in der Seilerstätte).

20. Jänner

Inangriffnahme der Kasernenbauten in Linz-Auhof (Infanterie, Artillerie) und in Ottensheim (Pioniere)

21. Jänner

In den Hatschek-Werken in Vöcklabruck nimmt Gauleiter August Eigruber die erste Vereidigung von Betriebsführern und Vertrauensmännern in der Ostmark vor.

27. Jänner

Eröffnung einer Stifter-Ausstellung im Landesmuseum; Landesrat Dr. Lenk eröffnet die Gedenkfeiern in Oberplan.

28. Jänner

Wiedereröffnung des Märzenkellers, "bis 1933 eine der Urzellen der NS-Bewegung"

3. Februar

Vereidigung der neuen Ratsherren der Stadt Linz

17. Februar

Die Autoproduktion der Steyr-Werke wird bei der Internationalen Automobil-Ausstellung in Berlin stark beachtet.

Großer Erdrutsch am Schober in der Nähe von Mondsee

Im Zusammenhang mit dem Fasching wird darauf hingewiesen, dass das Hissen von Hakenkreuzfahnen in diesen Wochen verboten ist.

18./19. Februar Aufenthalt Hitlers in Linz zu Besprechungen über die Neubaupläne
21. Februar

Hitler ernennt für fünf Jahre SS-Oberführer Franz Langoth zum ehrenamtlichen Mitglied des Volksgerichtshofes.

Dr. Leo Sturma als Bürgermeister von Wels zurückgetreten

Das ehemalige Starhembergsche Jagdschloss Brunwald bei Leonfelden wird NS-Müttererholungsheim.

12. März

Feierlichkeiten zum ersten Jahrestag des Anschlusses; Gaukameradschaftstreffen der "alten Kämpfer"; abendliche Feierstunde vor dem Rathaus, Feiern der Partei und der Wehrmacht; Enthüllung einer Gedenktafel im Neubau bei Linz: "Hier erwartete die erste nationalsozialistische Regierung der Ostmark am 12.3.1938 den Schöpfer des Großdeutschen Reiches bei seinem Einzug in die Heimat."

15. März

Einmarsch der Linzer 45. I.-D. in die Rest-Tschechoslowakei

18. März

Adolf Hitler in Linz. Eingehende Gespräche über die Ausgestaltung der Stadt und die Reichswerke

25. März

Die "Volksdeutschen" der südböhmischen Bezirke Budweis, Wittingau, Tabor, Mühlhausen und Moldauthain des "Protektorates" werden zum Kreis Budweis der NSDAP zusammengefasst und dem Hoheitsgebiet des Gaues Oberdonau angeschlossen; 18 Ortsgruppen werden gebildet.

29. März

Führererlass über die bauliche Neugestaltung von Linz; Ernennung von Roderich Fick zum Reichsbaurat der Stadt Linz

1. April

Das Oberlandesgericht Linz nimmt seine Tätigkeit auf, ihm unterstehen die Sprengel der Landesgerichte Linz, Steyr, Wels und Ried.

Anstelle der bisherigen Handelskammer wird die Handwerkerkammer errichtet; sie besteht aus 47 "Pflichtinnungen" und 14 Kreishandwerkerschaften. Präsident wird der Landeshandwerkermeister Ing. Ernst Ertl.

Umstellung der Reichsbahndirektion Linz "nach Altreichsmuster" abgeschlossen

8. April

18.000 Arbeiter der Reichsautobahn sind in Oberdonau in 61 Arbeitslagern untergebracht.

Im Zuge der Angliederung der Autokennzeichentafeln erhält Oberdonau in schwarzer Schrift auf weißer Tafel die Bezeichnung "Od" neben "D".

Schriftsteller Egmont Colerus von Geldern

10. April

Die Reichsmusikkammer führt während der Ostertage in Ischl ein Schulungslager durch.

20. April

50. Geburtstag Adolf Hitlers; Großkundgebung der Jugend; Anbringung der Inschrift "Ein Volk, ein Reich, ein Führer" am Linzer Anschlussturm; Parade der Wehrmacht; Vereidigung von 1300 politischen Leitern

Als Geschenk des Gaues Oberdonau erhält Hitler den Stahlschnitt "Anschlussturm", gefertigt von der Stahlschnittschule in Steyr. Die Stadt Linz übermittelt Hitler eine Plastik, Ölbilder, Kompositionen und Handschriften oberösterreichischer Schriftsteller.

Erzherzog Franz Salvator

Heimatforscher Hans Commenda

23. April

Die Stadt Eferding wird beauftragt, ein Bauernkriegsmuseum zu errichten, wobei auch die Gemeinden der Umgebung mithelfen sollen.

25. April

Gründung der Bezirksgruppe Oberdonau der TN (Technische Nothilfe) der Landesgruppe XVII, Ostmark-Nord, in Wien

30. April

Einführung des Rechtsfahrens auch auf den österreichischen Strecken der Reichsbahn

Übergabe der Linzer freiwilligen Rettungsgesellschaft an das Deutsche Rote Kreuz, Linz-Stadt

1. Mai

Der 1. Mai wird als "nationaler Feiertag" begangen, 50.000 Menschen im Linzer Stadion; der größte Maibaum von Oberdonau mit einer Höhe von 38 Metern steht in Schärding.

Beginn des Verkaufs von Volksgasmasken

6. Mai

Entrümpelung der Dachböden angesichts eines erwarteten Bombenkrieges

10. Mai Abbruch des alten Bühnenhauses im Landestheater
12. Mai

Beginn des Ausbaues des Welser Bahnhofes und der Gleisanlagen

Nach Runenfunden in Wilhering findet man auf einem Stein bei Häusles, Bezirk Gratzen in Südböhmen, germanische Runen.

Erste (und einzige) großdeutsche Volkszählung. Oberösterreich zählt 1,042.000 Einwohner (gegenüber 1934: Plus von 31.000 oder 3 Prozent)

25. Mai

Gründung der "Eisenwerke Oberdonau"

Juni Heinrich Gleißner aus der Haft entlassen, neuerlich verhaftet im September und am 31. Dezember wieder entlassen
2. Juni Komponist Josef Reiter
3. Juni

Letzte Hauptversammlung und Selbstauflösung des Sudetendeutschen Heimatbundes in Linz

7. Juni

In Berlin werden die Stickstoffwerke Ostmark-AG mit dem Sitz in Linz gegründet; das Grundkapital beträgt 20 Millionen RM.

Die "Österreichische Alpine Montangesellschaft" wird in "Alpine Montan-Aktiengesellschaft Hermann Göring in Linz" umbenannt und der Sitz des Unternehmens von Wien nach Linz verlegt.

10. Juni

Eröffnung der ersten Kunstausstellung des Künstlerbundes Oberdonau durch Ernst August Mandelsloh

12. Juni

Adolf Hitler in Begleitung von Bormann überraschend in Linz; Besprechungen mit August Eigruber und Roderich Fick. Hitler besucht auch Fischlham, wo er sämtliche Schulkinder zu einem zweitägigen Besuch nach Berchtesgaden einlädt.

18. Juni

Schloss Cumberland wird als Gauschulungsburg eröffnet.

26. Juni

Der Dresdner Galeriedirektor Posse wird von Adolf Hitler mit dem Aufbau der Linzer Galerie beauftragt ("Sonderauftrag Linz").

30. Juni

Erstes großdeutsches Brucknerfest in Linz und St. Florian

Ausstellung über den geplanten Neubau von Linz im Steinernen Saal des Landhauses

6. Juli

Vereidigung der ersten Erbhof-(Laien-)Richter beim Erbhofgericht Linz, das gleichzeitig mit dem Oberlandesgericht Linz errichtet wird

9. Juli

Der Reichsorganisationsleiter der NSDAP, Robert Ley, eröffnet die Gauarbeiterkammer.

10. Juli

Die Gauleiter der Ostmark und die Oberbürgermeister der Gauhauptstädte besuchen auf Einladung August Eigrubers die Ausstellung über die Neugestaltung von Linz.

11. Juli

Bau des Aluminiumwerkes Ranshofen bewilligt

Die Baumwollspinnerei Kaufling bei Schwanenstadt wird nach zehn Jahren wieder in Betrieb genommen.

15. Juli

Die Steyr-Werke begehen ihr 75jähriges Bestehen.

17. Juli Michael Valentin Zeileis (Begründer des Zeileis-Instituts für elektro-physikalische Therapie in Gallspach)
25. Juli

Weihestunde für die Toten des 25. Juli 1934 in Kollerschlag, Mitterndorf und Bad Ischl

27. Juli

Erste Verurteilung wegen Hamsterkäufen. Zwei Geschäfte wegen Preisübertretungen geschlossen

Stift Engelszell beschlagnahmt

1. August

Unwetterkatastrophe im Mühlviertel

Die Errichtung einer technischen Hochschule für 1500 Studenten in Linz vorgesehen

8. August

Schwere Unwetterkatastrophe am Attersee und im Aurachtal

Gleichenfeier der Wohnbau AG der Hermann-Göring-Werke; bisher wurden am Spallerhof 800, am Keferfeld 400 Wohnungen fertiggestellt.

22. August

Sechs Sonderzüge aus "Oberdonau" zum Reichsparteitag in Nürnberg

26. August

Anstelle der im Einsatz stehenden Fronttruppen wird in Linz die 187. I.-D. als Ersatz- und Ausbildungseinheit aufgestellt.

28. August

Erste Ausgabe von Lebensmittelkarten

Sämtliche Ärzte Oberösterreichs müssen vom Urlaub zurückkehren und ihre Praxis übernehmen.

Erster Einsatz von Straßenbahnschaffnerinnen in Linz

1. September

Einmarsch deutscher Truppen in Polen. Beginn des Zweiten Weltkrieges. Einmarsch der 45. I.-D. bei Teschen-Bielitz in Polen

13. September Die Firma Heinrich Ulbrichts Witwe in Kaufing wird Rüstungsbetrieb.
18. September

Nächtliches Erdbeben in Linz verspürt

21. September

Razzien gegen Hamsterer in Linz

26. September

Erste Verwundetentransporte nach Linz

Dipl.-Ing. Karl Breitenthaler übernimmt die Agenden eines Gauhauptmannes.

Die Ufa dreht in Linz den Film "Oberdonau, der Heimatgau des Führers".

Reichsarbeitsdienstpflicht für die weibliche Jugend, erstmals für die Jahrgänge 1914 bis 1922

1. Oktober

Erstmals wird für die Katholiken der Diözese Linz ein Kirchenbeitrag eingehoben.

Eingemeindung von Linz-Keferfeld

18. Oktober

Erste Mütterkreuze werden verliehen.

August Eigruber wird zum stellvertretenden Vorsitzenden des Aufsichtsrates der Alpine-Montan gewählt.

25. Oktober Chirurg Anton Freiherr von Eiselsberg
12. November

20.000 Linzer bei einer Treuekundgebung für Adolf Hitler nach dem Münchner Attentat

13. November

Errichtung einer Landwirtschaftsschule in Oberplan

15. November

Steyr-Werke übernehmen die Gewehrfabrik Radom in Polen.

Ausgabe einer Reichskleiderkarte

7. Dezember

Schloss Tollet wird erste Führerinnenschule des weiblichen RAD in Oberdonau.

10. Dezember

19 Arbeiter eines Betriebsautobusses der Zellwolle Lenzing tödlich verunglückt. In einem Nachruf heißt es: "Sie starben um die Rohstoff-Freiheit Deutschlands."

Amt der Oö. Landesregierung • 4021 Linz, Landhausplatz 1 • Telefon (+43 732) 77 20-0 • E-Mail post@ooe.gv.at