Bezirkshauptmannschaft Vöcklabruck
4840 Vöcklabruck • Sportplatzstraße 1 - 3

Telefon (+43 7672) 702-0
Fax (+43 7672) 702 2 73-399

E-Mail bh-vb.post@ooe.gv.at
www.bh-voecklabruck.gv.at

Wiederaufforstung nach Katastrophen

Die Borkenkäferkalamitäten und Schneebruch- Schadereignisse des letzten Jahres machen auf vielen geschädigten Flächen eine Wiederaufforstung notwendig

Wald Wiederaufforstung notwendig

Quelle: pixabay

Die Borkenkäferkalamitäten und Schneebruch- Schadereignisse des letzten Jahres machen auf vielen geschädigten Flächen eine Wiederaufforstung notwendig, wenn eine natürliche Verjüngung nicht ausreichend ist. 

Dass ein flächiger Fichtenanbau in den nächsten Jahrzehnten zu großen Problemen führen kann, scheint außer Diskussion zu stehen. Welche Baumarten werden die prognostizierten Anforderungen gut meistern? Bei welcher Mischung kann man eine erfolgreiche Bestandsbegründung erwarten? Eine gute Baumartenwahl und die richtige Herkunft des Vermehrungsgutes sind Voraussetzung für stabile Bestände in der Zukunft. 

Ein hoher Anteil an Mischbaumarten sollte die Stabilität der Wälder in Zukunft erhöhen. Damit werden Nadelhölzer wie Tanne, Lärche und Douglasie zumindest teilweise als Ersatzbaumarten für die Fichte, aber auch verschiedene Laubbaumarten wie Stieleiche, Bergahorn und Buche als Mischbaumarten immer wichtiger. Was „können“ diese Baumarten und worauf ist zu achten?

Dazu wurden vom Amt der OÖ. Landesregierung verschiedene Informationsbroschüren veröffentlicht, welche unter unten nachstehenden Links kostenlos bezogen oder direkt angesehen werden können.

Besonderen Einfluss auf das Wachstum von Bäumen haben die Faktoren Temperatur, Niederschlag, Höhenstufe und geologischer Untergrund. Über Jahrtausende hinweg haben sich Bäume auf unterschiedliche Voraussetzungen angepasst. So werden zum Beispiel Lärchen im Gebirge andere Wuchseigenschaften aufweisen als Individuen der gleichen Baumart im Zentralraum. Österreich ist deshalb in mehrere Herkunftsgebiete eingeteilt, welche diese Bereiche mit annähernd gleichen Wuchsvoraussetzungen darstellen. Um qualitativ höchstwertiges Saatgut bereitstellen zu können, werden die Saatgut- Erntebestände durch das Bundesamt für Wald überprüft und zertifiziert. 

 

Welches Saatgut ist das Richtige? 

Auf der Homepage www.herunftsberatung.at finden Sie anhand einfacher Eingaben die beste Herkunft für Ihren Wald.  

Der Forstdienst der Bezirkshauptmannschaft Vöcklabruck bietet Aufforstungsberatungen an. Auch Fördermöglichkeiten  können im Zuge eines solchen Beratungsgespräches erörtert werden.

 

Weiterführende Informationen

Bezirkshauptmannschaft Vöcklabruck • 4840 Vöcklabruck • Sportplatzstraße 1 - 3
Telefon (+43 7672) 702-0 • Fax (+43 7672) 702 2 73-399E-Mail bh-vb.post@ooe.gv.at

Logo Land Oberösterreich