DCSIMG
Weinrebe (Foto: Jörg Hackemann - Fotolia)

Zurück zum Beginn der Seite

Grösse und Kontrast

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Zurück zum Beginn der Seite

Impfungen

Ärztin impft ein Kind

(Foto: Grünwald)

Warum impfen?

Impfungen sind eine der wirkungsvollsten und wichtigsten Vorsorgemaßnahmen der Medizin. Eine hohe Durchimpfungsrate schützt nicht nur den einzelnen Geimpften, sondern die gesamte Bevölkerung durch Unterbrechung der Infektionsketten. So können auch jene geschützt werden, die nicht geimpft sind.


Infektionskrankheiten werden heute in unseren Breiten in ihrer Gefährlichkeit unterschätzt.

Schwere Komplikationen können bleibende Gesundheitsschäden hervorrufen und sogar tödlich sein. Durch Schutzimpfungen können diese Risiken (weitgehend) vermieden werden.

Vom Bundesministerium für Gesundheit wird jährlich ein Impfplan veröffentlicht, in den neueste Erkenntnisse über Impfstoffe und die Verbreitung von Krankheiten einfließen.

 

Wie schützt eine Impfung?

Durch eine Impfung kommt der Organismus mit abgetöteten oder abgeschwächten Krankheitserregern in Kontakt und bildet Abwehrstoffe (Antikörper). Diese Abwehrstoffe bewirken, dass bei einer nachfolgenden Infektion die Krankheit nicht oder nur in abgeschwächter Form zum Ausbruch kommt.

 

Themenübersicht

 

 

Weiterführende Informationen

Wenn Sie Fragen dazu haben, wenden Sie sich bitte an:

Telefon (+43 732) 77 20-142 01
Fax (+43 732) 77 20-21 43 55
E-Mail ges.post@ooe.gv.at