Heratinger See

Der Heratinger See (oder Ibmer See) ist ein an der Nordgrenze des Ibmer Moores gelegener See, 0,25 km² groß und durchschnittlich 3,3 m tief. Die hohen Wassertemperaturen begünstigen das Baden, aber auch die zeitweise auftretenden Algen. Die Nährstoffkonzentrationen im Heratinger See sind relativ hoch.

Aktuelle Werte finden sie ab Mitte Juni der jeweiligen Badesaison auf der Badegewässerdatenbank der AGES

Bewertung der letzten vier Untersuchungsjahre im Rahmen des EU-Programmes:

Messstelle

Bewertung

2017 bis 2020

Heratingersee, Strandbad Ibm  

Die Bewertung für die Vorjahre erfolgte nach EU-Richtlinie 2006/7/EG

Legende EU-Badegewässer:

 

Ausgezeichnete Badegewässerqualität

 

Gute Badegewässerqualität

 

Ausreichende Badegewässerqualität

 

Mangelhafte Badegewässerqualität

Einstufung nach der EU-Richtlinie 2006/7/EG

 

Wenn Sie Fragen dazu haben, wenden Sie sich bitte an: