Mitterkirchner Badesee

Der Badesee Mitterkirchen ist ab 1966 durch Schotterabbau im Zusammenhang mit dem Kraftwerksbau Wallsee-Mitterkirchen entstanden, ca. 26.000 m² groß und bis zu 4,5 m tief. In letzterer Zeit wurde eine Erweiterung auf ca. 30.000 m² vorgenommen. Er zählt zu den wärmsten Badeseen Oberösterreichs.

Aktuelle Werte finden sie ab Mitte Juni der jeweiligen Badesaison auf der Badegewässerdatenbank der AGES

Bewertung der letzten vier Untersuchungsjahre im Rahmen des EU-Programmes:

Messstelle

Bewertung

2017 bis 2020

Mitterkirchen Badesee  

Die Bewertung für die Vorjahre erfolgte nach EU-Richtlinie 2006/7/EG

Legende EU-Badegewässer:

 

Ausgezeichnete Badegewässerqualität

 

Gute Badegewässerqualität

 

Ausreichende Badegewässerqualität

 

Mangelhafte Badegewässerqualität

Einstufung nach der EU-Richtlinie 2006/7/EG

 

Wenn Sie Fragen dazu haben, wenden Sie sich bitte an: