Mühlheim Badesee

Der Badesee Mühlheim ist ein ab 1967 durch Schotterabbau entstandener Grundwassersee mit einer Fläche von ca. 25.000 und einer Tiefe von bis zu 4,8 m.

Das Badegewässer wird außer zum Baden auch (in größerem Umfang) zur Angelfischerei genutzt. Im Winter finden auch Wintersportarten wie z.B. Eislaufen statt.

Aktuelle Werte finden sie ab Mitte Juni der jeweiligen Badesaison auf der Badegewässerdatenbank der AGES

Bewertung der letzten vier Untersuchungsjahre im Rahmen des EU-Programmes:

Messstelle

Bewertung

2017 bis 2020

Badesee Mühlheim am Inn, Westufer  
   

Die Bewertung für die Vorjahre erfolgte nach EU-Richtlinie 2006/7/EG

 

Legende EU-Badegewässer:

 

Ausgezeichnete Badegewässerqualität

 

Gute Badegewässerqualität

 

Ausreichende Badegewässerqualität

 

Mangelhafte Badegewässerqualität

Einstufung nach der EU-Richtlinie 2006/7/EG

 

Wenn Sie Fragen dazu haben, wenden Sie sich bitte an: