Amt der Oö. Landesregierung
4021 Linz • Landhausplatz 1

Telefon (+43 732) 77 20-0
Fax (+43 732) 77 20-2116 68

E-Mail post@ooe.gv.at
www.land-oberoesterreich.gv.at

Über die Bewertung und aktuelle Einstufung der Badegewässer

Beurteilung der Badewasserqualität anhand von Indikatorbakterien, die die mikrobiologische (fäkale) Gesamtbelastung des Wassers charakterisieren und die Größe des hygienischen Risikos beim Baden in einem Oberflächengewässer abschätzen helfen.

Die Einstufung der EU-Badestellen erfolgt ab Ende der Badesaison 2013 nach der EU-Richtlinie 2006/7/EG: dazu werden alle Ergebnisse der vorangegangenen vier Jahre für eine Gesamteinstufung der einzelnen Probenstellen verwendet. Die Auswertung erfolgt dabei über Perzentil Berechnungen (P95 und P90).

 

       

Ausgezeichnete

Badewasserqualität

Gute

Badewasserqualität

Ausreichende

Badewasserqualität

Mangelhafte 

Badewasserqualität

Bewertung nach der EU-Richtlinie 2006/7/EG

 

Beginnend mit der Badesaison 2010 werden für die Bewertungen der Badewasserqualität (wie in der neuen Badegewässerverordnung BGBl. II 349/2009 - BGewV gefordert) neue bakteriologische Parameter herangezogen. Der Parameter "Gesamtcoliforme Bakterien" wird daher ab der Saison 2010 nicht mehr bestimmt. Maßgeblich für die neue Beurteilung sind nun die Parameter "Intestinale Enterokokken" mit einem Grenzwert von 400 KBE pro 100 ml und "Escherichia coli" mit einem Grenzwert von 1000 KBE pro 100 ml. Die bisherigen Richtwerte von jeweils 100 KBE pro 100 ml bleiben gleich.

Es handelt sich dabei um Indikatorbakterien, die die mikrobiologische (nun ausschließlich fäkale) Gesamtbelastung des Wassers charakterisieren und die Größe des hygienischen Risikos beim Baden in einem Oberflächengewässer abschätzen helfen.
Eine kontinuierliche Untersuchung auf alle in Frage kommenden Krankheitserreger, seien das nun Bakterien, Viren, Einzeller oder sonstige Mikroorganismen ist wegen des enormen Zeit- und Kostenaufwandes nicht möglich. Das gilt auch für die Erreger der Zerkariendermatitis.

 

Aktuelle Einzelergebnisse der Badegewässer-Messstellen des Landes OÖ. sowie der EU- Badestellen (wie auf der Homepage der AGES dargestellt) werden in Anlehnung an die oben genannten Richt- und Grenzwerte in drei nationale Klassen (wie in der neuen Badegewässerverordnung BGBl. II 349/2009 - BGewV gefordert) unterteilt:

Legende:

Parameter

Ausgezeichnet

Gut

 Mangelhaft

Intestinale Enterokokken

< 100

< 400

> 400

Escherichia coli

< 100

< 1000

> 1000

Klasse

 

 

 

Klassifizierung der Badegewässer entsprechend den nationalen Klassen nach BGewV

Weiterführende Informationen

Wenn Sie Fragen dazu haben, wenden Sie sich bitte an:

Amt der Oö. Landesregierung • 4021 Linz, Landhausplatz 1 • Telefon (+43 732) 77 20-0 • E-Mail post@ooe.gv.at