DCSIMG
Bemalte Ostereier (Foto: lisa engelstädter, Fotolia)

Zurück zum Beginn der Seite

Grösse und Kontrast

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Zurück zum Beginn der Seite

Familienreferat

Familie im Zug (Foto: ÖBB)Die Familienkarte ist zugleich die ÖBB Vorteilscard Familie

Das Familienreferat des Landes Oberösterreich und die ÖBB haben sich zu einer Kooperation ÖBB Vorteilscard Familie und Familienkarte entschlossen, um Familien die Benützung der öffentlichen Verkehrsmittel noch günstiger anzubieten. Durch die Schaffung dieser gemeinsamen Karte können somit die Vorteile beider Karten genutzt werden.
 


Alle Familien, die zumindest für ein Kind Familienbeihilfe beziehen und ihren ordentlichen Wohnsitz in Oberösterreich haben, erhalten die gemeinsame Karte auf Antrag kostenlos. Anträge erhalten Sie bei den Gemeindeämtern und den Personenkassen der ÖBB. Jeder Elternteil erhält eine eigene Karte. Dadurch können Eltern auch unabhängig voneinander mit den Kindern verreisen, unter der Voraussetzung, dass mindestens ein Elternteil und ein Kind gemeinsam unterwegs sind.


Mit der Vorteilscard Familie fahren Familien günstiger:

  • Eltern erhalten bis zu 50 Prozent Ermäßigung (am Schalter 45 Prozent), wenn zumindest ein Elternteil gemeinsam mit einem Kind verreist.
  • mitreisende Kinder bis 14 (= Tag vor dem 15. Geburtstag) sind in Begleitung der Eltern kostenlos unterwegs.
  • mitreisende Kinder ab 15 erhalten Tickets zum Vorteilspreis


Innerhalb des Verkehrsverbundes bedeutet der Vorteil, dass ein Elternteil eine Vollpreiskarte kaufen muss und damit bis zu vier Kinder unter 15 Jahren kostenlos mitreisen dürfen bzw. ein weiterer Elternteil und bis zu drei Kinder kostenlos mitreisen dürfen.
 
Mit einer besonderen Leistung wertet die Oberösterreichische Versicherung, die mit der gratis Eltern- und Kinderunfallversicherung seit Jahren Partner des Familienreferates ist, die Familienkarte auf. 

 

Familienpolitik in den Gemeinden

Investition in die Familie ist Investition in die Zukunft und das gilt im Besonderen auch für die Gemeinden. Wir werden daher in den kommenden Jahren die Auditierung der Gemeinden forcieren und von Landesseite bestmöglich unterstützen.

 

Bündnis für Familie
Die Wahrnehmung der gesellschaftlichen Verantwortung für die Institution Familie ist das Ziel der Initiative "Bündnis für Familie", die sich in erster Linie an Unternehmen richtet, familienrelevante Projekte zu starten - einerseits auf Mitarbeiterseite, andererseits auch auf Kundenseite.

 

Werterhaltung der Gesellschaft
Das Land Oberösterreich legt den Schwerpunkt auf ein umfassendes Beratungs- und Bildungsangebot, das den realen Lebenslagen heutiger Familiensituationen entspricht.

 

Vereinbarkeit von Familie und Beruf
Es gibt eine Reihe von Maßnahmen, die es auch ohne große budgetäre Anstrengungen ermöglichen, Familienleben leichter mit dem Berufsalltag vereinbar zu machen. Das Familienservice tritt aktiv an Firmen heran, und bietet Beratungsleistungen über die Möglichkeiten an, mit denen Eltern von Betriebsseite entgegengekommen werden kann.

 

Lobby für Familie
Erziehung und Unterhalt sind keine private Tätigkeit der Eltern, sondern eine Leistung für die Gesellschaft, die auch im derzeitigen Steuersystem noch nicht zur Gänze abgebildet ist. Daher ist Lobbyismus für Steuergerechtigkeit für Familien weiterhin wichtig.

 

Telefon (+43 732) 77 20-118 31
Fax (+43 732) 77 20-21 16 39
E-Mail familienreferat@ooe.gv.at

Icon Externer Linkwww.familienkarte.at

Wir sind gerne für Sie da:

Montag bis Freitag von 8:00 bis 12:00 Uhr
Montag, Dienstag und Donnerstag von 14:00 bis 17:00 Uhr

Wenn Sie Fragen dazu haben, wenden Sie sich bitte an:

Telefon (+43 732) 77 20-118 31
Fax (+43 732) 77 20-21 16 39
E-Mail familienreferat@ooe.gv.at