Amt der Oö. Landesregierung
4021 Linz • Landhausplatz 1

Telefon (+43 732) 77 20-0
Fax (+43 732) 77 20-2116 68

E-Mail post@ooe.gv.at
www.land-oberoesterreich.gv.at

Landeskorrespondenz Nr. 226 vom 30. September 2009

Landeskorrespondenz

Logo Landeskorrespondenz

Landeskorrespondenz

LR Kepplinger: Ergebnisse der 25. Sitzung des Wohnbau-Qualitätsbeirates

(LK) Qualität im Wohnbau ist erklärtes Ziel des Beirates

Vom Wohnbauressort des Landes wurde auf Initiative von Landesrat Dr. Hermann Kepplinger der Qualitätsbeirat eingerichtet, der für Gemeinden und Bauträger die Qualität von Wohnprojekten mit mehr als 25 Wohneinheiten prüft. Die breite Prüfung funktionaler, sozialer, gestalterischer und ökologischer Aspekte gibt den AuftraggeberInnen Sicherheit und ermöglicht ein problemloseres Umsetzen ihrer Projekte.

 

In seiner 25. Sitzung, der vierten im Jahr 2009, behandelte der Qualitätsbeirat sechs Projekte. Davon wurden vier Projekte einstimmig zur Förderung empfohlen, eines davon nach Wiedervorlage, nachdem es in der vorangegangenen Sitzung keine Zustimmung fand.  Zwei Projekte wurden vom Qualitätsbeirat zurück gestellt und sollen später wieder vorgelegt werden.

 

Ergebnisse der eingereichten Projekte

 

Förderungswürdig befundene Projekte

  • Bauträger "VLW", Bauvorhaben in Eferding mit 44 Mietwohnungen und 44 Tiefgaragenstellplätzen;

Diese letzte Bauetappe der Wohnbebauung in Eferding ist städtebaulich schlüssig und nachvollziehbar und es entstehen qualitätsvolle, öffentliche und halböffentliche Räume. Einzig der Wohnhof soll mit einem barrierefreien Durchgang ausgestattet werden, wodurch die Funktionalität optimiert wird. Durch die Übernahme der Architektur der ersten beiden Etappen entsteht ein harmonisches Gesamterscheinungsbild der gesamten Anlage. Der Qualitätsbeirat empfiehlt offene Bereiche für das Abstellen von Kinderwagen und Kleinkinderfahrzeugen und das Vorsehen von Mehrzweckräumen im Kellerbereich für das Trocknen der Wäsche bzw. gemeinschaftliche Aktivitäten. Die Energieversorgung erfolgt über das bestehende Biomasse-Nahwärmenetz, wobei die Belüftung der Wohnungen über dezentrale Einzelraumlüftungsgeräte erfolgt. Dieses Projekt, bei dem der Außengestaltungsplan noch nachzureichen ist, wurde einstimmig als förderwürdig eingestuft.

  • Bauträger "GSG Lenzing", Bauvorhaben in Laakirchen mit 39 Miet-wohnungen;

Das neue Projekt in Laakirchen nimmt Bezug auf die Aussicht in die Landschaft und weist ein sehr ambitioniertes und sensibles städtebauliches Konzept vor. Die Anforderung der Gemeinde bezüglich zwei PKW-Stellplätzen pro Wohneinheit ist nochmals zu hinterfragen, da eine reduzierte Stellplatzanzahl hochwertigere Lösungen für die Nebenräume ermöglichen würde. Weiters schlägt der Qualitätsbeirat vor, bei den Häusern 2 und 3 grundrissliche Anpassungen vorzunehmen, um eine gegenseitige Beeinträchtigung zu vermeiden. Darüber hinaus sind ein Außengestaltungsplan und eine Optimierung der Sanitärbereiche vorzulegen. Das Bauvorhaben ist als Niedrigstenergiehaus geplant, wobei die Belüftung der Wohnungen über wohnungszentrale Raumlüftungsgeräte mit Wärmerückgewinnung und die Energieversorgung der Wohnanlage über das bestehende Fernwärmenetz erfolgt. Das Projekt wurde, vorbehaltlich der angeführten Änderungen, aus planerisch-architektonischer Perspektive einstimmig als förderwürdig eingestuft.

  • Bauträger "VLW", Bauvorhaben in Hagenberg mit zehn Betreubaren Wohnungen, 25 Mietwohnungen und 35 Tiefgaragenplätzen;

Die Lärmsituation dieses Grundstücks durch die Landstraße stellt eine besondere Herausforderung dar, weshalb der Beirat die Gliederung der Baukörper, die Gestaltung der Fassaden und die Anordnung der Grundrisse aus architektonischer und lärmtechnischer Sicht besonders positiv beurteilt. Verbesserungsvorschläge gibt es allerdings hinsichtlich der PKW-Stellplätze, da durch alternative Anordnung eine bessere Qualität der Umgebungsgestaltung erzielt werden könnte. Weiters müssen Vorkehrungen betreffend Belichtung und Belüftung der Wohnküche, sowie der Sanitärbereiche bei den Betreubaren Wohnungen getroffen werden. Das Bauvorhaben ist als Niedrigstenergiehaus geplant, wobei die Belüftung der Wohnungen über dezentrale Einzelraumlüftungsgeräte mit Wärmerückgewinnung und die Energieversorgung der Wohnanlage über das bestehende Biomasse-Nahwärmenetz erfolgt. Das Projekt wurde, vorbehaltlich der angeführten Änderungen, aus planerisch-architektonischer Perspektive einstimmig als förderwürdig eingestuft.

 

Nach Wiedervorlage als förderungswürdig befundenes Projekt

  • Bauträger "Eigenheim", Bauvorhaben in Leonding, Bruno-Galleé-Weg mit 115 Mietkaufwohnungen und 115 Tiefgaragenabstellplätzen

Dieses Projekt der "Eigenheim" wurde in der letzten Sitzung zurück gestellt und musste erneut vorgelegt werden, da bezüglich der städtebaulichen Situation sowie der Grundriss- und Fassadenqualität eine entscheidende Verbesserung herbeigeführt werden musste. Das Bauvorhaben ist als Niedrigstenergiehaus geplant, wobei die kontrollierte Wohnraumlüftung wohnungsdezentral über wohnungsweise zugeordnete Zu- und Abluftleitungen erfolgt. Die Beheizung und Warmwasseraufbereitung erfolgt über Fernwärme. Das Bauvorhaben wurde nun nach Einarbeitung, der durch den Qualitätsbeirat vorgeschlagenen Verbesserungen, umgehend begutachtet und konnte aus planerisch-architektonischer Perspektive einstimmig als förderwürdig eingestuft werden.

Zurückgestellte Projekte:

  • Ein Projekt in Micheldorf, "Burgstraße/Hans-Brudl-Staraße" mit 36 Mietwohnungen und 46 Tiefgaragenplätzen der "Lebensräume" wurde vorerst zurück gestellt, da bezüglich des städtebaulichen Ansatzes noch deutlich mehr außenräumliche Qualität erzeugt werden könnte. Das Projekt kann nach Umplanung und erfolgter Qualitätssteigerung umgehend begutachtet werden.
  • Ein Projekt in St. Georgen bei Grieskirchen mit 40 Mietwohnungen und 38 Tiefgaragenplätzen der "DWG" wurde vorerst zurück gestellt, da auch hier sowohl die Grundrissqualität und die städtebauliche Konzeption neu zu definieren sind. Das Projekt kann nach erfolgter Umplanung umgehend begutachtet werden.

Termine der Beratungsstellen

Oberösterreichische Kinder- und Jugendanwaltschaft/KiJA

 

Kinderrechtliche Beratungen der KiJA OÖ.
Psychosoziale und juristische Beratung und Begleitung für Kinder, Jugendliche und deren Bezugspersonen.
Auskünfte und Informationsmaterialien zu Kinder- und Jugendrechten.
Vertraulich und kostenlos.
Tel. (+43 732) 77 97 77
Telefonische und persönliche Beratungszeiten:
MO - FR 10:00 Uhr - 12:00 Uhr
MO, DI und DO 14:00 Uhr - 16:00 Uhr und nach Vereinbarung.
E-Mail: kija@ooe.gv.at

Mobbing- und Gewaltpräventionsstelle der KiJA OÖ.
Das Angebot der Mobbing- und Gewaltpräventionsstelle der Kinder- und Jugendanwaltschaft OÖ. ist für Kinder und Jugendliche kostenlos und umfasst Workshops mit Schulklassen, Mobbingberatung für Mobbingopfer, -täter und deren Eltern, Lehrer/innen-Fortbildungen und schulbegleitende Projekte.
Tel. (+43 664) 15 21 824
Telefonische Beratungszeiten:
MO 7:30 Uhr - 16:00 Uhr
DI - DO 7:30 Uhr - 13:00 Uhr
E-Mail: mobbingstelle.kija@a1.net

Kinder- und Jugendanwaltschaft Oberösterreich/KiJA OÖ.
Kärntnerstraße 10
4021 Linz
Icon Externer Linkwww.kija-ooe.at

 

Antidiskriminierungsstelle des Landes

 

(LK) Der Aufgabenbereich der Antidiskriminierungsstelle erstreckt sich auf alle Angelegenheiten des Landes, der Städte und der Gemeinden, sofern diese Angelegenheiten in die Gesetzgebungskompetenz des Landes fallen. Aufgabe der Antidiskriminierungsstelle ist unter anderem die Förderung und die Verwirklichung der Gleichbehandlung.
Personen, die diskriminiert oder belästigt werden, wurden oder dies vermuten können sich zur Wahrung ihrer Rechte kostenlos anonym und vertraulich an die Antidiskriminierungsstelle des Landes wenden:
Antidiskriminierungsstelle beim Amt der Oberösterreichischen Landesregierung
Klosterstraße 7
4021 Linz
Tel.: (+43 732) 77 20-114 46
Fax.: (+43 732) 77 20-116 21
E-Mail: as.post@ooe.gv.at

Mo, Di, Do: 09:00 - 12:00 Uhr und 14:00 - 16:00 Uhr
Mi, Fr: 09:00 - 12:00 Uhr sowie nach telefonischer Vereinbarung
Um Voranmeldung wird gebeten!

 

ABO - Alkoholberatung Land Oberösterreich

 

(LK) Sprech- und Beratungsstunden für Alkoholkranke und deren Angehörige finden am Freitag, 2. Oktober 2009 in der Bezirkshauptmannschaft Gmunden, Außenstelle 4820 Bad Ischl, Bahnhofstraße 10, von 09:00 bis 12:00 Uhr sowie für den Bezirk Urfahr-Umgebung im PSZ "Exit" Sozial, Böhmerstraße 3, 4190 Bad Leonfelden, von 09:00 bis 12:00 Uhr, statt.

 

O.Ö. Energiesparverband

 

(LK) Produktunabhängige Energieberatung für Haushalte, Unternehmen und Gemeinden erhalten Sie beim O.Ö. Energiesparverband.
Montag bis Freitag von 08:00 bis 17:00 Uhr,
Landstraße 45, 4020 Linz
Energiesparhotline:
(+43) 800 205 206 oder (+43 732) 77 20-148 60
E-Mail: office@esv.or.at, Icon Externer Linkwww.energiesparverband.at

 

EU-Auskünfte

 

(LK) Kostenlose Auskünfte zum Themenbereich Europäische Union gibt es im Europa-Büro des Landes , Amt der Oö. Landesregierung, Altstadt 30, 4021 Linz, Tel. (+43 732) 77 20-140 20, Fax: (+43 732) 77 20-140 22.

 

Jugendinformation und Jugendberatung

 

(LK) Infos, Tipps und Beratung für junge Leute zu verschiedenen Fragen und Anliegen. Vertraulich, persönlich und kostenlos.

 

Jugendservice des Landes Oberösterreich:

  • Jugendservice des Landes Oberösterreich, Linz, Bahnhofplatz 1, 4021 Linz, Tel. (+43 732) 17 99, Montag  bis  Freitag von 13:00 bis 18:00 Uhr.
    E-Mail: jugendservice@ooe.gv.at, Icon Externer Linkwww.jugendservice.at
  • Jugendservice Eferding, Stadtplatz 4, 4070 Eferding, Tel. (+43 7272) 758 23, Dienstag und Donnerstag von 14:00 bis 17:00 Uhr.
    E-Mail: jugendservice-eferding@ooe.gv.at
  • Jugendservice Ried im Innkreis, Roßmarkt 9, 4910 Ried/I., Tel. (+43 7752) 715 15, Dienstag und Donnerstag von 14:00 bis 17:00 Uhr.
    E-Mail: jugendservice-Ried@ooe.gv.at
  • Jugendservice Rohrbach, Pfarrplatz 1, 4150 Rohrbach, Tel. (+43 7289) 17 99, Dienstag und Donnerstag von 14:00 bis 17:00 Uhr.
    E-Mail: jugendservice-rohrbach@ooe.gv.at
  • Jugendservice Steyr, Bahnhofstraße 1, 4400 Steyr, Tel. (+43 7252) 17 99, Dienstag und Donnerstag von 14:00 bis 17:00 Uhr.
    E-Mail: jugendservice-steyr@ooe.gv.at
  • Jugendservice Wels,  Vogelweiderstraße 5, 4600 Wels, Tel. (+43 7242) 21 14-11, Dienstag und Donnerstag von 14:00 bis 17:00 Uhr.
    E-Mail: jugendservice-wels@ooe.gv.at
  • Jugendservice Braunau, Salzburger Vorstadt 13, 5280 Braunau, Tel. (+43 7722) 222 33, Dienstag und Donnerstag von 14:00 bis 17:00 Uhr.
    E-Mail: jugendservice-braunau@ooe.gv.at
  • Jugendservice Freistadt, Hauptplatz 12, 4240 Freistadt, Tel. (+43 7942) 725 72, Montag und Mittwoch von 14:00 bis 17:00 Uhr.
    E-Mail: jugendservice-freistadt@ooe.gv.at
  • Jugendservice Gmunden, Kirchengasse 9, 4810 Gmunden, Tel. (+43 7612) 17 99, Montag und Mittwoch von 14:00 bis 17:00 Uhr.
    E-Mail: jugendservice-gmunden@ooe.gv.at
  • Jugendservice Grieskirchen, Roßmarkt 10, 4710 Grieskirchen, Tel. (+43 7248) 644 64, Montag und Mittwoch von 14:00 bis 17:00 Uhr.
    E-Mail: jugendservice-grieskirchen@ooe.gv.at
  • Jugendservice Kirchdorf an der Krems, Kirchengasse 6, 4560 Kirchdorf, Tel. (+43 7582) 604 16, Montag und Mittwoch von 14:00 bis 17:00 Uhr.
    E-Mail: jugendservice-kirchdorf@ooe.gv.at
  • Jugendservice Perg, Johann-Paur Straße 1, 4320 Perg, Tel. (+43 7262) 581 86, Montag und Mittwoch von 14:00 bis 17:00 Uhr.
    E-Mail: jugendservice-perg@ooe.gv.at
  • Jugendservice Schärding, Linzer Straße 22, 4780 Schärding, Tel. (+43 7712) 357 07, Montag und Mittwoch von 14:00 bis 17:00 Uhr.
    E-Mail: jugendservice-schaerding@ooe.gv.at
  • Jugendservice Vöcklabruck, Parkstraße 2a, 4840 Vöcklabruck, Tel. (+43 7672) 757 00, Dienstag und Donnerstag von 14:00 bis 17:00 Uhr.
    E-Mail: jugendservice-voecklabruck@ooe.gv.at


Termine außerhalb der Öffnungszeiten sind möglich. Auf Wunsch wird auch gerne zurückgerufen.

Pressekonferenzen

Presseinformationen

Amt der Oö. Landesregierung • 4021 Linz, Landhausplatz 1 • Telefon (+43 732) 77 20-0 • E-Mail post@ooe.gv.at