Amt der Oö. Landesregierung
4021 Linz • Landhausplatz 1

Telefon (+43 732) 77 20-0
Fax (+43 732) 77 20-2116 68

E-Mail post@ooe.gv.at
www.land-oberoesterreich.gv.at

Landeskorrespondenz Nr. 137 vom 18. Juni 2009

Landeskorrespondenz

Logo Landeskorrespondenz

Landeskorrespondenz

LR Kepplinger: Ergebnisse der 24. Sitzung des Wohnbau-Qualitätsbeirats

(LK) Qualität im Wohnbau ist erklärtes Ziel des Beirates
Vom Wohnbauressort des Landes wurde auf Initiative von Landesrat Dr. Hermann Kepplinger der Qualitätsbeirat eingerichtet, der für Gemeinden und Bauträger die Qua-lität von Wohnprojekten mit mehr als 25 Wohneinheiten prüft. Die breite Prüfung funkti-onaler, sozialer, gestalterischer und ökologischer Aspekte gibt den Auftraggeber/innen Sicherheit und ermöglicht ein problemloseres Umsetzen ihrer Projekte.

 

In seiner 24. Sitzung, der dritten im Jahr 2009, behandelte der Qualitätsbeirat vier Pro-jekte. Davon wurden drei Projekte einstimmig zur Förderung empfohlen, eines davon nach Wiedervorlage nachdem es in einer der vorangegangenen Sitzungen keine Zu-stimmung fand.  Ein Projekt wurde vom Qualitätsbeirat zurück gestellt und soll später wieder vorgelegt werden.

 

Ergebnisse der eingereichten Projekte

 

Förderungswürdig befundene Projekte

  • Bauträger "Wohnungsfreunde", Bauvorhaben in Altmünster mit 32 Miet-kaufwohnungen und 32 Tiefgaragenstellplätzen;

Bei dem Projekt in Altmünster handelt es sich um eine Anlage, bei der die Anordnung der Baukörper eine hohe innere Qualität erzeugt und Bezug auf die natürliche und ge-baute Umgebung nimmt. Das gesamte Bauvorhaben ist als NiedrigSTenergiehaus ge-plant, wobei der Energiebedarf für Heizung und Warmwasser zentral durch einen Gas-Brennwertkessel zur Verfügung gestellt wird und ein Großteil des Warmwasser-Energiebedarfs durch eine thermische Solaranlage abgedeckt sein wird. Eine kontrol-lierte Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnung ist ebenfalls vorgesehen und wird wohnungsdezentral erfolgen. Weiters hervorzuheben ist die Situierung der Allgemein-räume im Gartengeschoß mit direktem Ausgang ins Freie.

 

Seitens des Qualitätsbeirates wurden kleine Änderungen bezüglich des Grundrisses der Dachgeschoßwohnungen, sowie der Lage des Kleinkinderspielplatzes vorgeschla-gen. Vor Beschlussfassung durch das Land Oberösterreich sind noch ein detaillierter Außengestaltungsplan und eine Aufstellung der Baukosten beizubringen. Das Projekt wurde aus planerisch-architektonischer Perspektive, vorbehaltlich der angeführten Än-derungen, als förderwürdig eingestuft. Selbstverständlich kann die Förderwürdigkeit seitens des Landes erst bei Vorliegen der ausständigen Unterlagen abschließend beur-teilt werden.

  • Bauträger "Giwog", Bauvorhaben in Spital am Pyhrn mit 34 Miet-wohnungen;

Das neue Projekt in Spital am Pyhrn fügt sich grundsätzlich in die ortsbauliche Struktur ein, jedoch sollte der Sekundärbaukörper, der als Carport, Fahrradunterstand, Müll-raum und Bushaltestelle gestaltet werden kann, eine klare Strukturierung von Straße und unmittelbarer Wohnumgebung bewirken. Aus Sicht der Gemeinde müssen die Wohnungen besonders kostengünstig  konzipiert werden, weshalb die Gestaltung der Baukörper noch keinem hohen architektonischen Anspruch genügt. Das Bauvorhaben ist als NiedrigSTenergiehaus geplant und eine kontrollierte Wohnraumlüftung mit Wä-remrückgewinnung erfolgt raumweise über Einzelgeräte. Es wird weiters ein Gas-Brennwertgerät zur Verfügung stehen, wobei ein Großteil des Warmwasser-Energiebedarfs durch eine thermische Solaranlage abgedeckt sein wird. Hinsichtlich der Orientierung der Wohneinheiten, der Eingangszone und der Freiflächengestaltung sind noch diverse Überarbeitungen notwendig. Das Projekt wurde, vorbehaltlich der angeführten Änderungen, aus planerisch-architektonischer Perspektive einstimmig als förderwürdig eingestuft.

 

Nach Wiedervorlage als förderungswürdig befundenes Projekt

  • Bauträger "Wohnungsfreunde", Bauvorhaben in Kirchdorf / Krems mit 25 Miet-kaufwohnungen

 

Das besprochene Projekt, das zuletzt im März vom Qualitätsbeirat begutachtet und zurückgestellt wurde, benötigt trotz einstimmiger Förderwürdigkeit Änderungen in fol-genden Bereichen: Im Haus B muss eine Wohnung verkleinert werden, um Platz für Abstellflächen für Kinderwägen und Kinderfahrzeuge zu schaffen. Weiters soll die Log-gia in beiden Häusern verschoben werden. Es sollen Wasch- und Trockenräume ge-sondert von den Abstellräumen ausgeführt werden bzw. Wasch- und Heizraum ge-tauscht werden. Weitere Änderungen sind bezüglich Barrierefreiheit und Fahrradab-stellplätzen vorzunehmen.

 

Das Objekt soll als Passivhaus ausgeführt werden, wobei die Beheizung mittels Fern-wärme erfolgen soll. Allen Wohnungen wird eine kontrollierte Wohnraumlüftung in Form einer Zentraleinheit pro Wohnung zugeteilt. Das Projekt wurde vom Qualitätsbei-rat, vorbehaltlich der oben angeführten Änderungen, aus planerisch-architektonischer Perspektive einstimmig als förderwürdig eingestuft.

 

Zurückgestelltes Projekt:

Ein Projekt in Leonding, Bruno-Galleé Weg, mit insgesamt 115 Mietkaufwohnungen und ebenso vielen Tiefgaragenplätzen der "Eigenheim" wurde vorerst zurückgestellt, da bezüglich der städtebaulichen Situation sowie der Grundriss- und Fassadenqualität eine entscheidende Verbesserung herbeigeführt werden muss. Das Projekt kann nach Einarbeitung der durch den Qualitätsbeirat vorgeschlagenen Verbesserungen umge-hend begutachtet werden.

Designierter Botschafter der Republik Österreich in Litauen auf Antrittsbesuch bei Landtagspräsidentin Orthner - Kultur als verbindendes Element

(LK) Die Beziehungen zwischen Oberösterreich und Litauen standen im Mittelpunkt des Gespräches von Landtagspräsidentin Angela Orthner mit Dr. Helmut Koller, der ab August dieses Jahres Botschafter der Republik Österreich in Litauen sein wird.

 

"In Kürze beginnt die zweite Hälfte des Kulturhauptstadtjahres für Linz und Vilnius. Da muss man den Fokus schon auch auf die Nachhaltigkeit dieses großartigen Projekts richten. Mit 31. Dezember 2009 endet zwar das Kulturhauptstadtjahr, es beginnt aber die Zeit der Vertiefung und Festigung" ist  Landtagspräsidentin Angela Orthner überzeugt. Zwischen Vilnius und Linz haben sich bis dato bereits viele positive Verbindungen entwickelt, sei es auf kultureller, auf Verwaltungs- oder sogar auf persönlicher Ebene. Besonders im Bereich der Literatur ist die Zusammenarbeit eine sehr gute. Im Sinne der Nachhaltigkeit ist es dem Land Oberösterreich ein großes Anliegen, diese auch weiterhin zu pflegen.

 

Dabei behilflich zu sein hat der designierte Botschafter Dr. Helmut Koller ebenso zugesagt wie die bestmögliche Unterstützung des Ausbaus und der Vertiefung der Kooperationen zwischen der Johannes Kepler-Universität, der Anton Bruckner Privatuniversität und den litauischen Universitäten. Ein weiteres Augenmerk wird er ab August auch auf die wirtschaftlichen Beziehungen zwischen Oberösterreich und Litauen legen und sich darum bemühen.

Termine der Beratungsstellen

Jugendinformation und Jugendberatung

 

(LK) Infos, Tipps und Beratung für junge Leute zu verschiedenen Fragen und Anliegen. Vertraulich, persönlich und kostenlos.

 

Jugendservice des Landes Oberösterreich:

  • Jugendservice des Landes Oberösterreich, Linz, Bahnhofplatz 1, 4021 Linz, Tel. (+43 732) 117 99, Montag  bis  Freitag von 13:00 bis 18:00 Uhr.
    E-Mail: jugendservice@ooe.gv.at, Icon Externer Linkwww.jugendservice.at
  • Jugendservice Eferding, Stadtplatz 4, 4070 Eferding, Tel. (+43 7272) 758 23, Dienstag und Donnerstag von 14:00 bis 17:00 Uhr.
    E-Mail: jugendservice-eferding@ooe.gv.at
  • Jugendservice Freistadt, Hauptplatz 12, 4240 Freistadt, Tel. (+43 7942) 725 72, Montag und Mittwoch von 14:00 bis 17:00 Uhr.
    E-Mail: jugendservice-freistadt@ooe.gv.at
  • Jugendservice Grieskirchen, Roßmarkt 10, 4710 Grieskirchen, Tel. (+43 7248) 644 64, Montag und Mittwoch von 14:00 bis 17:00 Uhr.
    E-Mail: jugendservice-grieskirchen@ooe.gv.at
  • Jugendservice Kirchdorf an der Krems, Kirchengasse 6, 4560 Kirchdorf, Tel. (+43 7582) 604 16, Montag und Mittwoch von 14:00 bis 17:00 Uhr.
    E-Mail: jugendservice-kirchdorf@ooe.gv.at
  • Jugendservice Perg, Johann-Paur Straße 1, 4320 Perg, Tel. (+43 7262) 581 86, Montag und Mittwoch von 14:00 bis 17:00 Uhr.
    E-mail: jugendservice-perg@ooe.gv.at
  • Jugendservice Ried im Innkreis, Roßmarkt 9, 4910 Ried/I., Tel. (+43 7752) 715 15, Dienstag und Donnerstag von 14:00 bis 17:00 Uhr.
    E-Mail: Jugendservice-Ried@ooe.gv.at
  • Jugendservice Rohrbach, Pfarrplatz 1, 4150 Rohrbach, Tel. (+43 7289) 17 99, Dienstag und Donnerstag von 14:00 bis 17:00 Uhr.
    E-Mail: jugendservice-rohrbach@ooe.gv.at
  • Jugendservice Schärding, Linzer Straße 22, 4780 Schärding, Tel. (+43 7712) 357 07, Dienstag und Donnerstag von 14:00 bis 17:00 Uhr.
    E-Mail: jugendservice-schaerding@ooe.gv.at
  • Jugendservice Steyr, Bahnhofstraße 1, 4400 Steyr, Tel. (+43 7252) 17 99, Dienstag und Donnerstag von 14:00 bis 17:00 Uhr.
    E-Mail: jugendservice-steyr@ooe.gv.at
  • Jugendservice Wels, Vogelweiderstraße 5, 4600 Wels, Tel. (+43 7242) 21 14-11, Dienstag und Donnerstag von 14:00 bis 17:00 Uhr.
    E-Mail: jugendservice-wels@ooe.gv.at
  • Jugendservice Gmunden, Kirchengasse 9, 4810 Gmunden, Tel. (+43 7612) 17 99, Montag und Mittwoch von 14:00 bis 17:00 Uhr.
    E-Mail: jugendservice-gmunden@ooe.gv.at
  • Jugendservice Vöcklabruck, Parkstraße 2a, 4840 Vöcklabruck, Tel. (+43 7672) 757 00, Dienstag und Donnerstag von 14:00 bis 17:00 Uhr.
    E-Mail: jugendservice-voecklabruck@ooe.gv.at
  • Jugendservice Braunau, Salzburger Vorstadt 13, 5280 Braunau, Tel. (+43 7722) 222 33, Dienstag und Donnerstag von 14:00 bis 17:00 Uhr.
    E-Mail: jugendservice-braunau@ooe.gv.at

Termine außerhalb der Öffnungszeiten sind möglich. Auf Wunsch wird auch gerne zurückgerufen.

 

Familien-Referat

 

(LK) Das Familien-Referat beim Amt der Oö. Landesregierung in Linz, Bahnhofsplatz 1 erteilt Auskunft über alle familiären Belange. Telefonische Anmeldungen und Anfragen werden am Montag und Dienstag von 07:30 bis 12:00 Uhr und von 13:30 bis 17:00 Uhr, am Mittwoch und Donnerstag von 07:30 bis 12:00 Uhr und von 13:30  bis 17:00 Uhr sowie am Freitag von 07:30 bis 12:00 Uhr unter der Telefonnummer (+43 732) 77 20-118 31, 118 32 entgegen genommen.

 

Jugend- und Drogenberatung für kommende Woche

 

(LK) "POINT" - Beratungsstelle für Suchtfragen, Linz, Starhembergstraße 11/2:

  • nach telefonischer Vereinbarung: Tel. (+43 732) 77 08-95

Jugend- und Drogenberatung "CIRCLE", Wels, Richard-Wagner-Straße 3:

  • nach telefonischer Vereinbarung: Tel. (+43 7242) 452 74

Jugend-, Drogen- und Alkoholberatung "EGO", Braunau, Ringstraße 45:

  • nach telefonischer Vereinbarung: (+43 7722) 846 78

"X-DREAM" - Beratungsstelle für Jugend- und Suchtfragen, Steyr, Bahnhofstraße 8/2:

  • nach telefonischer Vereinbarung: (+43 7252) 534 13

"IKARUS" - Beratungsstelle für Jugend- und Suchtfragen, Vöcklabruck, Dr. Alois-Scherer-Straße 17/1:

  • nach telefonischer Vereinbarung: (+43 7672) 224 99

Gmunden, Kößlmühlgasse 4:

  • nach telefonischer Vereinbarung: (+43 7612) 770 66

 

O.Ö. Energiesparverband

 

(LK) Produktunabhängige Energieberatung für Haushalte, Unternehmen und Gemeinden erhalten Sie beim O.Ö. Energiesparverband.
Montag bis Freitag von 08:00 bis 17:00 Uhr,
Landstraße 45, 4020 Linz
Energiesparhotline:
(+43) 800 205 206 oder (+43 732) 77 20-148 60
E-Mail: office@esv.or.at, Icon Externer Linkwww.energiesparverband.at

 

EU-Auskünfte

 

(LK) Kostenlose Auskünfte zum Themenbereich EU und EWR gibt es im Europa-Büro des Landes , Amt der Oö. Landesregierung, Altstadt 30, 4021 Linz, Tel. (+43 732) 77 20-140 20, Fax: (+43 732) 77 20-140 22.

Pressekonferenzen

Presseinformationen

Amt der Oö. Landesregierung • 4021 Linz, Landhausplatz 1 • Telefon (+43 732) 77 20-0 • E-Mail post@ooe.gv.at