Amt der Oö. Landesregierung
4021 Linz • Landhausplatz 1

Telefon (+43 732) 77 20-0
Fax (+43 732) 77 20-2116 68

E-Mail post@ooe.gv.at
www.land-oberoesterreich.gv.at

Landeskorrespondenz Nr. 9 vom 13. Jänner 2009

Landeskorrespondenz

Pressekonferenzen

Logo Landeskorrespondenz

Landeskorrespondenz

LH Pühringer zum Tod des ehemaligen Militärkommandanten Helmut Kreuzhuber: Land Oberösterreich verliert verdiente Persönlichkeit und verlässlichen Partner


(LK) "Als verdiente Persönlichkeit und verlässlichen Partner, der es verstand, fachliche Kompetenz mit hoher menschlicher Qualität zu verbinden", würdigte Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer am 12. Jänner 2009 den verstorbenen ehemaligen Militärkommandanten von Oberösterreich Helmut Kreuzhuber.

 

"Er war ein exzellenter Repräsentant des Bundesheeres in Oberösterreich und eine starke Stimme in der Öffentlichkeit. Während seiner Ära als Militärkommandant gab es eine unkomplizierte, dafür umso effizientere Zusammenarbeit zwischen dem Bundesheer und dem Land Oberösterreich".

 

"Ich danke ihm in dieser Stunde auch im Namen jener Tausenden Oberösterreicherinnen und Oberösterreicher, denen das Bundesheer in der Ära Kreuzhuber in Notsituationen geholfen hat. Er hat damit auch bleibende Verdienste für die hohe Akzeptanz, die das Bundesheer in Oberösterreich genießt, erworben", so Pühringer.

 

Nach seiner Ausbildung an der Theresianischen Militärakademie in Wiener Neustadt war er in der Führungsabteilung der Sektion III im Bundesministerium für Landesverteidigung und anschließend als Chef des Stabes einer Panzergrenadierbrigade tätig.

 

1981 bis 1985 war er Verteidigungsattache in Schweden. Nach seiner Rückkehr nach Österreich war er im Armeekommando und anschließend als Leiter der G2-Abteilung Armeekommando und schließlich beim Generaltruppen¬inspektorat eingesetzt. 1993 bis 2001 war er Militärkommandant von Oberösterreich.

Aus der Sitzung der Oö. Landesregierung

Investitionen in Kindergärten:
(LK) Landesbeiträge in der Höhe von rund 1,4 Millionen Euro wurden 13 oberösterreichischen Gemeinden sowie fünf privaten Trägern für Investitionen in Kindergärten bewilligt. Das hat die Oö. Landesregierung in ihrer Sitzung vom 12. Jänner 2009 beschlossen.

 

Errichtung einer Lichtzeichenanlage:
In Vorchdorf verursachte die Eisenbahnkreuzung mit der Limbacherstraße seit Jahren Probleme mit den Anrainern, da durch die schlechten Sichtverhältnisse die Kreuzung zu jeder Tageszeit von den Zügen angepfiffen werden musste. Im Rahmen des Regionalverkehrskonzeptes Gmunden soll nicht nur die Haltestelle in diesem Bereich erneuert werden, sondern auch die Kreuzung mit einer Lichtzeichenanlage gesichert werden. Dafür wurde nun eine Landesförderung in der Höhe von 120.000 Euro bereitgestellt.

 

Investitionen in Krabbelstuben:
Landesbeihilfen in der Höhe von insgesamt rund 101.000 Euro wurden der Krabbelstube "Thalheim" für den Umbau der dreigruppigen Kinderbetreuungseinrichtung sowie der Krabbelstube "Zippel-Zappel" in Attnang-Puchheim für die Errichtung einer zweiten Kindergruppe gewährt.

 

Energiezukunft Oberösterreich 2030:
Im Rahmen dieses Projektes "Energiezukunft Oberösterreich 2030" wurde ein Maßnahmenprogramm mit 151 verschiedenen Maßnahmen erarbeitet. Das Energieinstitut an Johannes-Kepler-Universität wird mit der Erstellung der "Volkswirtschaftlichen Analyse des Maßnahmenprogramms Energiezukunft 2030 der Oö. Landesregierung" betraut. Dafür wurden Landesmittel in der Höhe von 113.000 Euro freigegeben.

Lawinenlagebericht des Amtes der Oö. Landesregierung vom 13. Jänner 2009

(LK) Heute Dienstag ist es im Bergland wieder meist wolkenlos. In 1.500 m Höhe hat es milde plus 3 Grad und der Wind um Südost ist schwach bis mäßig. Morgen Mittwoch ist es stark bewölkt, es gibt kaum mehr Sonnenschein. Nur vereinzelt schneit es etwas. Im Tagesverlauf kühlt es in 1.500 m Höhe auf minus 2 Grad ab und der Wind um West ist schwach.
SCHNEEDECKENAUFBAU:
Die Schneedecke ist durch die fortgeschrittene aufbauende Umwandlung geprägt, es sind meist kantige Formen vorhanden und der Schnee ist locker und bindungsarm. Man findet daher neben tragfähigem Harsch, auch Bruchharsch oder noch Pulverschneebereiche und schattseitig Oberflächenreif. Im Lauf des Tages weicht die Oberfläche sonnseitig durch die milden Temperaturen und die starke Sonnenseinstrahlung etwas auf. In schattseitigen hochgelegenen kammnahen Steilhängen liegen vereinzelt noch ältere störanfällige Triebschneeablagerungen.
GEFAHRENBEURTEILUNG:
Die Lawinengefahr wird weiterhin als gering eingestuft. Vereinzelt sind kammnahe steile verfüllte Mulden und Rinnen in den nordseitigen Hochlagen noch zu beachten. Selbstauslösungen aus steilen stark besonnten Bereichen ab den mittleren Höhenlagen sind nur vereinzelt zu erwarten.

Gefahreneinstufung nach der fünfteiligen europäischen Lawinengefahrenskala

  • Gefahrenstufe: 1
  • Tendenz der Gefahr: gleichbleibend

Europäische Lawinengefahrenskala:
1 gering
2 mäßig
3 erheblich
4 groß
5 sehr groß

 

Achtung Redaktionen!
Auf der Landeshomepage finden Sie den Amtlichen Lawinenwarndienst unter der Internetadresse: http://www.land-oberoesterreich.gv.at/lawinenwarndienst

Termine der Beratungsstellen

Jugendberatung und Jugendinformation

 

(LK) Infos, Tipps und Beratung für junge Leute zu verschiedenen Fragen und Anliegen. Vertraulich, persönlich und kostenlos.

 

Jugendservice des Landes Oberösterreich:

  • Jugendservice des Landes Oberösterreich, Linz, Bahnhofplatz 1, 4021 Linz, Tel. (+43 732) 17 99: Montag  bis  Freitag von 13:00 bis 18:00 Uhr.
    E-Mail: jugendservice@ooe.gv.at, Icon Externer Linkwww.jugendservice.at
  • Jugendservice Freistadt, Hauptplatz 12, 4240 Freistadt, Tel. (+43 7942) 725 72, Montag und Mittwoch von 14:00 bis 17:00 Uhr
    E-Mail: jugendservice-freistadt@ooe.gv.at
  • Jugendservice Gmunden, Kirchengasse 9, 4810 Gmunden, Tel. (+43 7612) 17 99, Montag und Mittwoch von 14:00 bis 17:00 Uhr
    E-Mail: jugendservice-gmunden@ooe.gv.at
  • Jugendservice Kirchdorf an der Krems, Kirchengasse 6, 4560 Kirchdorf, Tel. (+43 7582) 604 16, Montag und Mittwoch von 14:00 bis 17:00 Uhr.
    E-Mail: jugendservice-kirchdorf@ooe.gv.at
  • Jugendservice Perg, Johann-Paur Straße 1, 4320 Perg, Tel. (+ 43 7262) 581 86, Montag und Mittwoch von 14:00 bis 17:00 Uhr
    E-Mail: jugendservice-perg@ooe.gv.at
  • Jugendservice Schärding, Linzer Straße 22, 4780 Schärding, Tel. (+43 7712) 357 07, Dienstag und Donnerstag von 14:00 bis 17:00 Uhr.
    E-Mail: jugendservice-schaerding@ooe.gv.at
  • Jugendservice Grieskirchen, Roßmarkt 10, 4710 Grieskirchen, Tel. (+43 7248) 644 64, Montag und Mittwoch von 14:00 bis 17:00 Uhr.
    E-Mail: jugendservice-grieskirchen@ooe.gv.at

Termine außerhalb der Öffnungszeiten sind möglich. Auf Wunsch wird auch gerne zurückgerufen.
 

Sozialmedizinische Beratung bei Alkoholproblemen

(LK) Sprech- und Beratungsstunden für Alkoholkranke und deren Angehörige finden am Donnerstag, 15. Jänner 2009, in der Bezirkshauptmannschaft Freistadt, Promenade 5, 4240 Freistadt, von 08:30 Uhr bis 12:00 Uhr, in der Bezirkshauptmannschaft Ried, Parkgasse 1, 4910 Ried, von 08:00 bis 13:00 Uhr, in der Bezirkshauptmannschaft Urfahr-Umgebung, Peuerbachstraße 26, von 14:00 bis 18:00 Uhr, in der Bezirkshauptmannschaft Perg, Dirnbergerstraße 11, von 08:30 bis 12:30 Uhr und von 14:00 bis 16:00 Uhr, im Bezirk Vöcklabruck, Außenstelle 5310 Mondsee, Krankenhausstraße 8, von 08:00 bis 12:00 Uhr; im Bezirk Vöcklabruck, Dr. Anton-Bruckner-Straße 17, 4840 Vöcklabruck, von 08:00 bis 12:00 Uhr, im Bezirk Linz-Land, Außenstelle 4470 Enns, Dr. Karl Rennerstraße 31, von 14:00 bis 18:00 Uhr, im Bezirk Linz-Land, Landesdienstleistungszentrum, Kärntnerstraße 1, 4021 Linz, von 09:00 bis 12:00 Uhr, im Bezirk Schärding, im Bezirksaltenheim Schärding, Tummelplatzstraße 7, 4780 Schärding, von 08:00 bis 13:00 Uhr, in der Bezirkshauptmannschaft Gmunden, Esplanade 10, 4810 Gmunden, von 08:00 bis 12:00 Uhr, in der Bezirkshauptmannschaft Steyr, Spitalskystraße 10a, 4400 Steyr, von 08:30 Uhr bis 12:00 Uhr, im Bezirk Kirchdorf a.d. Krems, Familienberatungszentrum, Pernsteinerstraße 32, 4560 Kirchdorf, von 14:00 – 18:00 Uhr, sowie im Bezirk Gmunden, Außenstelle 4820 Bad Ischl, Bahnhofstraße 10, von 14:00 bis 17:00 Uhr, statt.

 

O.Ö. Energiesparverband

(LK) Produktunabhängige Energieberatung für Haushalte, Unternehmen und Gemeinden erhalten Sie beim O.Ö. Energiesparverband.
Montag bis Freitag von 08:00 bis 17:00 Uhr,
Landstraße 45, 4020 Linz
Energiesparhotline:
(+43) 800 205 206 oder (+43 732) 77 20-148 60
E-Mail: office@esv.or.at, Icon Externer Linkwww.energiesparverband.at

 

EU-Auskünfte

(LK) Kostenlose Auskünfte zum Themenbereich EU und EWR gibt es im Europa-Büro des Landes , Amt der Oö. Landesregierung, Altstadt 30, 4021 Linz, Tel. (+43 732) 77 20-140 20, Fax: (+43 732) 77 20-140 22.

 

Familienberatung

(LK) Familienberatung durch Arzt, Jurist und Sozialarbeiter am Donnerstag, 15. Jänner 2009, in den Familienberatungsstellen des Landes Oberösterreich bei den Bezirkshauptmannschaften Gmunden (Tel. +43 7612/ 792-345) von 17:00 bis 19:00 Uhr und Steyr (Tel. +43 7252/ 523 61-82) von 18:00 bis 20:00 Uhr.

 

Familienberatung für den Bezirk Wels-Land

(LK) Familienberatungen durch einen Juristen und eine Psychologin für den Bezirk Wels-Land erfolgen nach telefonischer Vereinbarung. Anmeldungen werden während der Amtsstunden unter der Telefonnummer (+43 7242) 618-452 entgegen genommen: Montag und Donnerstag von 07:00 bis 12:00 Uhr und von 13:00 bis 17:00 Uhr, Dienstag von 07:00 bis 17:00 Uhr, Mittwoch von 07:00 bis 13:00 Uhr und Freitag von 07:00 bis 12:30 Uhr.

Pressekonferenzen

Logo Landeskorrespondenz

Pressekonferenz am 13. Jänner 2009

Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer, Sicherheitsdirektor Hofrat Mag. Dr. Alois Lißl und Landespolizeikommandant Generalmajor Andreas Pilsl


zum Thema

"Sicherheit in Oberösterreich - Bilanz 2008 und Schwerpunkte 2009"

280,73 KB)

Logo Landeskorrespondenz

Pressekonferenz am 13. Jänner 2009

Wirtschafts-Landesrat KommR Viktor SIGL, GFJohann Hammerschmid Hammerschmid Maschinenbau GmbH, GF Ing. Reinhard Aschauer CARVATECH Karosserie und Kabinenbau GmbH, GF Ing. Josef Pühringer Netz+Plan Leitungsdokumentations GmbH, deren Innovationsassistenten und externe Berater


zum Thema

KMU profitieren durch kompetente Innovationsmanagementleistungen: 100. Projekt im Erfolgsprogramm "InnovationsassistentInnen / -berater/innen für KMU"

132,81 KB)
Weitere Gesprächsteilnehmer:
  • GF DI Dr. Wilfried Enzenhofer, MBA, CATT Innovation Management GmbH

Logo Landeskorrespondenz

Pressekonferenz am 13. Jänner 2009

Agrar-Landesrat Dr. Josef Stockinger und Präsident d. OÖ. Landwirtschaftskammer ÖR Hannes Herndl


zum Thema

"Neue Landes-Förderaktion zur Bodenuntersuchung 2009 - Düngereinsatz optimieren - spart Kosten und hilft der Umwelt"

99,38 KB)

Logo Landeskorrespondenz

Pressekonferenz am 13. Jänner 2009

Landesrat Rudi Anschober


zum Thema

"Die Lehren aus der Gaskrise. Oberösterreichs Antwort auf die Energiekrise"

167,12 KB)
Weitere Gesprächsteilnehmer:
  • Dr. Gerhard Dell, Landesenergiebeauftragter, GF O.Ö. Energiesparverband

Presseinformationen

Amt der Oö. Landesregierung • 4021 Linz, Landhausplatz 1 • Telefon (+43 732) 77 20-0 • E-Mail post@ooe.gv.at