Amt der Oö. Landesregierung
4021 Linz • Landhausplatz 1

Telefon (+43 732) 77 20-0
Fax (+43 732) 77 20-2116 68

E-Mail post@ooe.gv.at
www.land-oberoesterreich.gv.at

Landeskorrespondenz Nr. 177 vom 31. Juli 2008

Landeskorrespondenz

Pressekonferenz

Logo Landeskorrespondenz

Landeskorrespondenz

Spatenstich Umfahrung Wipfing am 30. Juli 2008

(LK) "Diese Umfahrung wird Wipfing wesentlich vom Durchzugsverkehr entlasten und die Wohnqualität in diesem Bereich massiv steigern. Eine Lösung ist aufgrund der Errichtung der Autobahnanschlussstelle Eberstalzell dringend erforderlich", versichert der Baureferent des Landes , Landeshauptmann-Stellvertreter Franz Hiesl.

 

Im Zusammenhang mit der Errichtung der Autobahnanschlussstelle Eberstalzell ist die Umlegung der L 1242, Eberstalzeller Straße, vorgesehen, um den Ortsteil Wipfing vom Durchzugsverkehr zu entlasten. Mit den Auf- und Abfahrtsrampen der A 1, West Autobahn, werden an der L 1244, Großendorfer Straße, zwei vier-strahlige Kreisverkehrsanlagen errichtet. Der Kreisverkehr Nord weist einen Außendurchmesser von 50 m und der Kreisverkehr Süd einen Außendurchmesser von 40 m auf.

 

Gemeinde: Eberstalzell
Gesamtkosten: 2,9 Mio. Euro
Verkehrsbelastung:  DTVWerk 1.872 KFZ/24h, davon 8 % Schwerverkehrsanteil

 

Baukm 0,000 – Baukm 1,122

 

Die Errichtung der Autobahnanschlussstelle (Baubeginn Mitte Oktober 2008 vorgesehen) erfolgt durch die ASFINAG, die Anschlüsse an die L 1244 erfolgen über Kreisverkehre. Die Kreisverkehrsanlagen und die Umfahrung Wipfing (Baubeginn Anfang August 2008) werden vom Land Oberösterreich errichtet.

 

Bautermine:
Spatenstich: 30. Juli 2008
Verkehrsfreigabe: 14. November 2008  (gilt für L 1244)
Eröffnung: 23. Mai 2009 (gilt für A1 Anschlussstelle und  L1244)

Maßgebende Längen und Massen:

 

Länge Hauptfahrbahn: 1.120 m
Querschnitt: 2-streifig mit einer Fahrbahnbreite von 7,00 m

 

Abtrag Boden: 36.600 m³
Dammschüttungen: 19.800 m³
Frostschutzschicht: 10.400 m³
bituminöse Deckschicht: 17.500
Ökologische Ausgleichsflächen:    4.000

 

Auftragnehmer:  Alpine Bau GmBH

Für Klein- und Kleinstunternehmen: Neues Förderprogramm "Kreatives Handwerk" verbindet Handwerker und Industrial Designer

Wirtschafts-Landesrat Viktor Sigl: "Mit dem neuen Förderprogramm ,Kreatives Handwerk` werden Kleinst- und Kleinunter¬nehmen mit Industrial Designern vernetzt, die so gemeinsam innovative Produkte bzw. Lösungen entwickeln können. Die Projekte werden mit bis zu 50 Prozent gefördert."

 

(LK) Kleine und mittlere Unternehmen haben oft nicht die Zeit und/oder die Ressourcen, um ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen, wodurch neue Produkte oder Angebote entwickelt werden könnten. Daher wurde vom Land Oberösterreich, der Austria Wirtschaftsservice GmbH (AWS), der WKO Oberösterreich (Sparte Gewerbe und Handwerk) und dem Netzwerk Design & Medien die Initiative "Kreatives Handwerk" ins Leben gerufen.

"Im Zuge dieses in einzigartigen Förderprogramms werden Kleinst- und Kleinunternehmen mit Industrial Designern vernetzt, die gemeinsam mit den Firmen innovative Produkte bzw. Lösungen erarbeiten. Dabei ist es wichtig, dass die erzielten Ergebnisse die Wettbewerbsfähigkeit des jeweiligen Handwerksbetriebes stärken und absichern", informiert Wirtschafts-Landesrat Viktor Sigl. "Bewilligte Projekte werden mit Zuschüssen von bis zu 50 Prozent gefördert. Somit können auch kleine und mittlere Handwerksunternehmen ihr kreatives Potenzial ausschöpfen und dadurch am Markt nach¬haltig profitieren - ohne sich finanziell oder ressourcentechnisch verausgaben zu müssen", freut sich WKOÖ Spartenobmann KommR Ing. Günther Pitsch über dieses neue Angebot für oberösterreichische Gewerbe- und Handwerksbetriebe.

 

"Durch seine optimalen Zugänge zu Designern bereitet das Netzwerk Design & Medien gemeinsam mit dem Land , der AWS, der WKO Oberösterreich und dem Clusterland den Boden für die Zusammenführung von traditionellem Handwerk und professionellen Kreativen auf. Auf diese Weise werden Innovationen entwickelt, was für die weitere Absicherung des Wirtschaftsstandortes Oberösterreich eine einzigartige Chance darstellt", sagt Mag. Regina Leutgeb, Netzwerk-Managerin Design & Medien.

Details zum Förderprogramm "Kreatives Handwerk"
Im Rahmen dieses Förderprogramms werden Projekte gefördert, die durch die Erfüllung zumindest eines der nachfolgenden Punkte einen Mehrwert bei den oberösterreichischen Gewerbe- und Handwerksbetrieben schaffen:

  • Vernetzung und Zusammenarbeit von Gewerbe-/Handwerksbetrieben und Industrial Designern zur Erhöhung der Innovationstätigkeit
  • dadurch Entwicklung und ökonomische Verwertung von innovativen Produkten oder Verfahren
  • Erarbeitung von verkaufs- und produktionsfördernden Maßnahmen für solche Produkte, Verfahren oder Dienstleistungen im Vorfeld einer Serienproduktion
  • Etablierung einer nachhaltigen Zusammenarbeit zwischen Unternehmen und Industrial Designern als strategischer Partner in Gestaltungsfragen, (zB "Kreativ-Coach") zur Stärkung der Innovationskraft des Unternehmens und infolge dessen zur Sicherung des Unternehmenserfolgs

Für die Gewährung der monetären Förderung ist die angestrebte Reproduzierbarkeit des neuen Produkts, des Verfahrens bzw. auch der Dienstleistung erforderlich.

 

Zielgruppe des Förderprogramms
Antragsberechtigt sind Kleinst- und Kleinunternehmen, die der Sparte Gewerbe und Handwerk der WKO Oberösterreich angehören. Nach Definition der EU gelten als kleines Unternehmen derzeit Unternehmen mit weniger als 50 Beschäftigten und maximal 10 Millionen Euro Umsatz oder maximal 10 Millionen Euro Bilanzsumme. Projekte von Kleinstunternehmen mit weniger als zehn Beschäftigten und jeweils maximal zwei Millionen Euro Umsatz oder Bilanzsumme werden bevorzugt gefördert.

 

Förderbare Kosten
Gefördert werden können ausschließlich Personal- und Sachkosten für die Durchführung von Projekten und tatsächlich angefallene, vom Antragsteller zu tragende und nachzuweisende, projektbezogene Kosten, deren Projekt-/Investitionsstandort in Oberösterreich liegt.

 

Förderbare Projekte werden durch die Gewährung von Zuschüssen unterstützt, deren Ausmaß höchstens 50 Prozent der förderbaren Projektkosten betragen kann. Die Förderzuschüsse werden jeweils zur Hälfte vom Land Oberösterreich bzw. von der Austria Wirtschaftsservice GmbH finanziert.

Die Projekteinreichung ist bis einschließlich 31. Dezember 2009 möglich und kann von interessierten Betrieben in Form einer rechtsverbindlich gezeichneten Projektskizze direkt beim Netzwerk Design & Medien, Clusterland Oberösterreich GmbH, Hafenstraße 47-51, 4020 Linz eingebracht werden.

Weitere Informationen finden sich auf der Website des Netzwerk Design & Medien:
Icon Externer Linkwww.netzwerk-design.at > Kooperationen & Förderungen >  Kreatives Handwerk.

 

Ansprechpartnerin:
Mag. Regina Leutgeb, Netzwerk-Managerin Design & Medien

0732/798 10-5162 oder 0664/81 86 580
regina.leutgeb@clusterland.at

 

Netzwerk Design & Medien, Clusterland Oberösterreich GmbH,
Hafenstraße 47-51, 4020 Linz

 

Das Management des Netzwerks Design & Medien wird im Rahmen des EU-Programms Regio 13 aus Mitteln des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) sowie aus Landesmitteln gefördert.

Termine der Beratungsstellen

Jugendinformation und Jugendberatung

 

(LK) Infos, Tipps und Beratung für junge Leute zu verschiedenen Fragen und Anliegen. Vertraulich, persönlich und kostenlos.

 

Jugendservice des Landes Oberösterreich:

 

  • Jugendservice des Landes Oberösterreich, Linz, Bahnhofplatz 1, 4021 Linz, Tel. (+43 732) 117 99, Montag  bis  Freitag von 9:00 bis 12:00 Uhr.
    E-Mail: jugendservice@ooe.gv.at, Icon Externer Linkhttp://www.jugendservice.at/
  • Jugendservice Eferding, Stadtplatz 4, 4070 Eferding, Tel. (+43 7272) 758 23, Dienstag und Donnerstag von 9:00 bis 12:00 Uhr.
    E-Mail: jugendservice-eferding@ooe.gv.at
  • Jugendservice Freistadt, Hauptplatz 12, 4240 Freistadt, Tel. (+43 7942) 725 72, Montag und Mittwoch von 9:00 bis 12:00 Uhr.
    E-Mail: jugendservice-freistadt@ooe.gv.at
  • Jugendservice Grieskirchen, Roßmarkt 10, 4710 Grieskirchen, Tel. (+43 7248) 644 64, Montag und Mittwoch von 9:00 bis 12:00 Uhr.
    E-Mail: jugendservice-grieskirchen@ooe.gv.at
  • Jugendservice Kirchdorf an der Krems, Kirchengasse 6, 4560 Kirchdorf, Tel. (+43 7582) 604 16, Montag und Mittwoch von 9:00 bis 12:00 Uhr.
    E-Mail: jugendservice-kirchdorf@ooe.gv.at
  • Jugendservice Perg, Johann-Paur Straße 1, 4320 Perg, Tel. (+43 7262) 581 86, Montag und Mittwoch von 9:00 bis 12:00 Uhr.
    E-mail: jugendservice-perg@ooe.gv.at
  • Jugendservice Ried im Innkreis, Roßmarkt 9, 4910 Ried/I., Tel. (+43 7752) 715 15, Dienstag und Donnerstag von 9:00 bis 12:00 Uhr.
    E-Mail: Jugendservice-Ried@ooe.gv.at
  • Jugendservice Rohrbach, Pfarrplatz 1, 4150 Rohrbach, Tel. (+43 7289) 17 99, Dienstag und Donnerstag von 9:00 bis 12:00 Uhr.
    E-Mail: jugendservice-rohrbach@ooe.gv.at
  • Jugendservice Schärding, Linzer Straße 22, 4780 Schärding, Tel. (+43 7712) 357 07, Dienstag und Donnerstag von 9:00 bis 12:00 Uhr.
    E-Mail: jugendservice-schaerding@ooe.gv.at
  • Jugendservice Steyr, Bahnhofstraße 1, 4400 Steyr, Tel. (+43 7252) 17 99, Dienstag und Donnerstag von 9:00 bis 12:00 Uhr.
    E-Mail: jugendservice-steyr@ooe.gv.at
  • Jugendservice Wels, Rablstr. 16, 4600 Wels, Tel. (+43 7242) 21 14-11, Dienstag und Donnerstag von 9:00 bis 12:00 Uhr.
    E-Mail: jugendservice-wels@ooe.gv.at
  • Jugendservice Gmunden, Kirchengasse 9, 4810 Gmunden, Tel. (+43 7612) 17 99, Montag und Mittwoch von 9:00 bis 12:00 Uhr.
    E-Mail: jugendservice-gmunden@ooe.gv.at
  • Jugendservice Vöcklabruck, Parkstraße 2a, 4840 Vöcklabruck, Tel. (+43 7672) 757 00, Dienstag und Donnerstag von 9:00 bis 12:00 Uhr.
    E-Mail: jugendservice-voecklabruck@ooe.gv.at
  • Jugendservice Braunau, Salzburger Vorstadt 13, 5280 Braunau, Tel. (+43 7722) 222 33, Dienstag und Donnerstag von 9:00 bis 12:00 Uhr.
    E-Mail: jugendservice-braunau@ooe.gv.at


Termine außerhalb der Öffnungszeiten sind möglich. Auf Wunsch wird auch gerne zurückgerufen.

 

Sozialmedizinische Beratung bei Alkoholproblemen

 

(LK) Eine therapeutische Zusammenkunft von Selbsthilfegruppen für Alkoholkranke und deren Angehörige findet am Samstag, 2. August 2008 für den Bezirk Gmunden, Landeskrankenhaus Gmunden, Miller v. Aichholzstr. 49, 4810 Gmunden, von 18:00 bis 20:00 Uhr, statt.

 

Familien-Referat

 

(LK) Das Familien-Referat beim Amt der Oö. Landesregierung in Linz, Bahnhofsplatz 1 erteilt Auskunft über alle familiären Belange. Telefonische Anmeldungen und Anfragen werden am Montag und Dienstag von 07:30 bis 12:00 Uhr und von 13:30 bis 17:00 Uhr, am Mittwoch und Donnerstag von 07:30 bis 12:00 Uhr und von 13:30  bis 17:00 Uhr sowie am Freitag von 07:30 bis 12:00 Uhr unter der Telefonnummer (+43 732) 77 20-118 31, 118 32 entgegen genommen.

 

Jugend- und Drogenberatung für kommende Woche

 

(LK) "POINT" - Beratungsstelle für Suchtfragen, Linz, Starhembergstraße 11/2:

nach telefonischer Vereinbarung: Tel. (+43 732) 77 08-95;
Jugend- und Drogenberatung "CIRCLE", Wels, Richard-Wagner-Straße 3:

nach telefonischer Vereinbarung: Tel. (+43 7242) 452 74
Jugend-, Drogen- und Alkoholberatung "EGO", Braunau, Ringstraße 45:

nach telefonischer Vereinbarung: (+43 7722) 846 78
"X-DREAM" - Beratungsstelle für Jugend- und Suchtfragen, Steyr, Bahnhofstraße 8/2:

nach telefonischer Vereinbarung: (+43 7252) 534 13
"IKARUS" - Beratungsstelle für Jugend- und Suchtfragen, Vöcklabruck, Dr. Alois-Scherer-Straße 17/1:

nach telefonischer Vereinbarung: (+43 7672) 224 99
Gmunden, Kößlmühlgasse 4:

nach telefonischer Vereinbarung: (+43 7612) 770 66

O.Ö. Energiesparverband

 

(LK) Produktunabhängige Energieberatung für Haushalte, Unternehmen und Gemeinden erhalten Sie beim O.Ö. Energiesparverband.
Montag bis Freitag von 08:00 bis 17:00 Uhr,
Landstraße 45, 4020 Linz
Energiesparhotline:
(+43) 800 205 206 oder (+43 732) 77 20-148 60
office@esv.or.at, Icon Externer Linkwww.energiesparverband.at

 

EU-Auskünfte

 

(LK) Kostenlose Auskünfte zum Themenbereich EU und EWR gibt es im Europa-Büro des Landes , Amt der Oö. Landesregierung, Altstadt 30, 4021 Linz, Tel. (+43 732) 77 20-140 20, Fax: (+43 732) 77 20-140 22.

Pressekonferenzen

Logo Landeskorrespondenz

Pressekonferenz am 31. Juli 2008

Verkehrsreferent Landeshauptmann-Stellvertreter Dipl.-Ing. Erich Haider


zum Thema

"Übergabe der neuen Zivilstreifen-Motorräder an die Landesverkehrsabteilung des Landespolizeikommandos"

389,09 KB)
Weitere Gesprächsteilnehmer:
  • GenMjr Franz Gegenleitner, Stellvertretender OÖ. Landespolizeikommandant
  • Obstlt Michael Ahrer, Leiter der Stabsabteilung
  • Obstlt Klaus Scherleitner, Stellvertretender Leiter der OÖ. Landesverkehrsabteilung

Logo Landeskorrespondenz

Pressekonferenz am 31. Juli 2008

Landesrat Rudi Anschober


zum Thema

"Oö. KIMABONUS 1: Startschuss für die erste "PRIMA FÜR´S KLIMA" - Förderaktion: Schwerpunkt Mobilität"

304,30 KB)

Presseinformationen

Amt der Oö. Landesregierung • 4021 Linz, Landhausplatz 1 • Telefon (+43 732) 77 20-0 • E-Mail post@ooe.gv.at