Brucknerjahr 2024 - Soundlogo

2024 jährt sich der Geburtstag Anton Bruckners zum 200ten mal. Dieses Jubiläum ist Anlass für das Land Oberösterreich, Leben und Werk des großen Symphonikers in vielfältiger, zeitgemäßer Form abseits tradierter Klischees zu präsentieren. Das Brucknerjahr 2024 wird zudem die erste KulturEXPO des Landes Oberösterreich sein.

For the english version, please refer to the documents at the bottom of this website.

Anton Bruckner umgibt, wie jeden spät verstandenen Künstler, der zeitlebens um Anerkennung ringen musste, der Charme des Underdogs. Zwar genoss er bereits zu Lebzeiten Anerkennung als Komponist, Orgelvirtuose und Pädagoge, stach jedoch als Sonderling hervor. Dazu kommt, dass seine Kompositionsweise immer wieder auf den Widerstand der zeitgenössischen Musikauffassung getroffen ist. So wird sein Einfluss auf die nachfolgenden Generationen erst retrospektiv offenbar.  Tatsächlich nimmt er in seinem Oeuvre Stilelemente vorweg, die sich später in den Kompositionsweisen der Avantgarde im 20. Jahrhundert niederschlagen. 

Bruckner der Wegbereiter – das ist nur eine Lesart dieser vielschichtigen Person, deren Schaffen sich nicht nur auf das Ersinnen neuer Tonsprachen im Korsett der Sinfonie beschränkt.

"Tradition, Innovation und Avantgarde" – das sind die Leitlinien, die über dem Brucknerjahr 2024 stehen, das in Oberösterreich, aber auch national und international einladen wird, einen neuen Blick auf Anton Bruckner zu werfen.

Neben einem visuellen Logo, soll es für das Brucknerjahr 2024 auch ein hörbares Erkennungszeichen – ein Soundlogo – geben, das im Rahmen dieses Wettbewerbs gefunden werden soll.

Gesucht wird:

Ein Soundlogo zur medialen Verwendung, das gleichermaßen auf die traditionsverhaftete Sparte „Klassik“ verweist, wie auch ein modernes Sounddesign bietet, das den Kerngedanken der Vorwärtsgewandheit ausdrückt. Das Soundlogo soll einen Bezug zu Anton Bruckners Werk aufweisen, entweder direkt durch die Verarbeitung eines seiner Themen, oder indirekt durch eine Kompositionsweise, die sich an der Klangästhetik seiner Werke orientiert.

Die Ausschreibung richtet sich in erster Linie an junge, wie auch bereits arrivierte Musiker/innen, Komponist/innen oder Produzent/innen, denen der versierte Umgang mit musikalischem Material sowie eine gekonnte technische Ausführung vertraut ist.

Das Land Oberösterreich lädt alle Interessierten zur Teilnahme am Soundlogo-Wettbewerb ein. Einsendeschluss: 06.11.2022

 

Wenn Sie Fragen dazu haben, wenden Sie sich bitte an: