Amt der Oö. Landesregierung
Direktion Personal
4021 Linz • Bahnhofplatz 1
Telefon (+43 732) 77 20-112 01
E-Mail persd.post@ooe.gv.at

Landeswappen Oberöstereich

Tunnelbetriebstechnikerin / Tunnelbetriebstechniker

Tunnelbetriebsleitung und Tunnelüberwachungszentrale Oberösterreich in Gmunden – Dauerposten, Vollzeit

Aufgaben

  • Die Überwachung, Steuerung und Betriebsführung der Tunnelüberwachungszentrale (im Schichtbetrieb auch an Wochenenden, Sonn- und Feiertagen) und der Tunnelanlagen mit deren betriebs- und sicherheitstechnischen Einrichtungen (vor allem Notruf, Brandeinrichtungen, Funk, Video) zählen zu Ihren Hauptaufgaben.
  • Sie setzen elektronische Einrichtung der Tunnelanlagen in Stand. Sie warten, kontrollieren und prüfen diese (z.B. Niederspannungsanlagen, Steuerungs- und Überwachungstechnik).
  • Bei Ereignis- und Katastrophenfällen unterstützen Sie die Einsatzleitung (Durchführung der notwendigen Alarmierungen).

Anforderungen

  • Sie haben eine Lehre im Bereich Elektrotechnik/Elektronik
  • (bevorzugt als Anlagen- u. Betriebstechniker bzw. Betriebselektriker, Elektro-Gebäudetechniker bzw. Elektroinstallateur, Automatisierung- u. Prozesstechniker bzw. Mess- und Regelungstechniker) absolviert.
  • Sie verfügen über eine zumindest 3 jährige Berufserfahrung im Fachbereich Elektrotechnik (bevorzugt innerhalb der letzten 5 Jahre).
  • Sie verfügen über Englisch-Grundkenntnisse.
  • Sie besitzen den Führerschein der Klasse B und sind mit der Leistung von Außendiensten (primär mit Dienstkraftwagen/Selbstlenkung) einverstanden.
  • Gutes persönliches Auftreten ist Ihnen wichtig und Sie sind verantwortungsbewusst und zuverlässig. Sie arbeiten gerne selbstständig, sind teamfähig und körperlich belastbar.
  • Sie wohnen im Umkreis - maximal 45 Minuten zur Dienststelle.
  • Sie stehen einem flexiblen Arbeitseinsatz positiv gegenüber und sind einverstanden, im Bedarfsfall mehr bzw. länger (Nachtarbeit und Bereitschaftsdienst) zu arbeiten.

Entlohnung

Sie verdienen monatlich bei Vollzeit ab € 2.420 brutto (Funktionslaufbahn (LD 17) des Oö. Gehaltsgesetzes 2001). Zusätzlich zur gesetzlich vorgesehenen Anrechnung facheinschlägiger beruflicher Tätigkeit bis zu 7 Jahren können im Wege der Ermessensanrechnung bestimmte Vordienstzeiten eingeschränkt berücksichtigt werden. Es gebühren je nach Aufgabenstellung weitere Abgeltungen (wie z.B. Schmutz-, Erschwernis- und Gefahrenabgeltung).

Angebot

  • Wir bieten Ihnen eine abwechslungsreiche Tätigkeit bei einem sicheren Arbeitgeber.
  • Der Arbeitgeber Land Oberösterreich stellt Ihnen viele interessante Sozial- und Zusatzleistungen zur Verfügung (z.B. eine eigene Kranken- und Unfallversicherung mit attraktivem Leistungsniveau).
  • Sie möchten sich gerne weiterbilden? Unser umfangreiches Weiterbildungsprogramm bietet Ihnen viele fachspezifische und persönlichkeitsbildende Seminare.

 

Vorstellungsgespräch in der Abteilung Brücken- und Tunnelbau.

  • in der Abteilung Personal-Objektivierung
    Tamara Krydl, Telefon (+43 732) 77 20-112 42
  • in der Tunnelbetriebsleitung und Tunnelüberwachungszentrale Oberösterreich
    Franz-Xaver Weichselbaumer, Telefon (+43 732) 77 20-461 51

Ihre Möglichkeiten und Perspektiven auf einen Blick

  • Vielfältige Aufgaben und Berufe
  • Interessante Herausforderungen in einem dynamischen Umfeld
  • Karrierechancen für engagierte Einsteigerinnen und Einsteiger sowie Aufsteigerinnen und Aufsteiger
  • Langfristige Beschäftigungsperspektiven
  • Individuelle Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Fairness, Sicherheit und Transparenz
  • Flexible Arbeitszeitmodelle zur Vereinbarkeit von Berufs- und Privatleben
  • Attraktive Sozial- und Zusatzleistungen
  • Teamgeist, Wertschätzung und Respekt
  • die österreichische Staatsbürgerschaft; diese Voraussetzung wird auch durch die Staatsangehörigkeit eines Landes erfüllt, dessen Angehörigen Österreich auf Grund eines Abkommens (EWR bzw. EU) dieselben Rechte für den Berufszugang zu gewähren hat wie Inländerinnen und Inländern; außer es ist beim jeweiligen Job im Hinweis der Inländervorbehalt angeführt
  • die persönliche, fachliche  und gesundheitliche Eignung für die vorgesehene Verwendung
  • ausreichende Kenntnisse der deutschen Sprache in Wort und Schrift

Für bereits bei der Abteilung Personal-Objektivierung vorgemerkte Bewerberinnen und Bewerber, die die Anforderungen erfüllen, erübrigt sich eine neuerliche Bewerbung; außer es ist beim jeweiligen Job anders angeführt.

Die Aufnahmen zum Land Oberösterreich erfolgen in ein Vertragsbedienstetenverhältnis; (außer es ist beim jeweiligen Job ein anderes Vertragsverhältnis angeführt (z.B. ABGB)). Jedes Dienstverhältnis ist (vorerst) befristet, davon der erste Monat auf Probe.

Bewerberinnen und Bewerber mit einer höheren schulischen / akademischen Qualifikation werden nur dann in ein Auswahlverfahren einbezogen, wenn sie die beim konkreten Job zusätzlich angeführten Anforderungen entsprechend nachweisen.

Aus verwaltungsökonomischen Gründen ist bei den Auswahlverfahren eine Vorauswahl möglich.

Fahrtkosten und Spesen im Zusammenhang mit dem Auswahlverfahren ersetzen wir nicht.

Von der beim jeweiligen Job angegebenen Funktionslaufbahn kann ausnahmsweise eine Einreihung in eine höhere oder niedrigere Funktionslaufbahn erfolgen, wenn dies im Rahmen der besoldungsrechtlichen Bestimmungen gerechtfertigt ist.

Rechtliche Informationen

Amt der Oö. Landesregierung
Abteilung Personal-Objektivierung
4021 Linz, Bahnhofplatz 1
E-Mail karriere@ooe.gv.at
Telefon: (+43 732)7720-18718

Mit dem ausgefüllten Bewerbungsbogen stellen Sie uns jene Daten zur Verfügung, die wir für eine erste Prüfung Ihrer Bewerbung benötigen.
Sie haben einen ausführlichen elektronischen Lebenslauf? Gerne können Sie uns diesen anstelle des Bewerbungsbogens übermitteln.

  • Herunterladen 516,66 KB)

Rechtzeitig ist dann eine Bewerbung übermittelt, wenn diese bis zur Bewerbungsfrist eingelangt ist (Datum des Eingangsstempels).