Amt der Oö. Landesregierung
Direktion Personal
4021 Linz • Bahnhofplatz 1
Telefon (+43 732) 77 20-112 01
E-Mail persd.post@ooe.gv.at

Landeswappen Oberöstereich

Das Aufgabenspektrum einer Anlagenabteilung auf einer Bezirkshauptmannschaft umfasst alle Bereiche der einschlägigen Rechtsmaterien, insbesondere des Gewerbe-, Wirtschafts-, Umwelt-, Wasser- und Forstrecht.

Bei der Bezirkshauptmannschaft Braunau werden in dieser Abteilung auch Angelegenheiten des Mineralstoffrechts, des Jagd- und Fischereirechts bearbeitet. Sie leiten ein Team von 25 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

Leiterin / Leiter der Anlagenabteilung

Bezirkshauptmannschaft Braunau - Dauerverwendung, Vollzeit

Für eventuell weitere vergleichbare Abteilungsleitungen in Vollzeit bei dieser oder anderen Bezirkshauptmannschaften im Umkreis werden im Zuge dieses Auswahlverfahrens weitere Personen als Ersatz objektiviert.

Bewerbungsfrist: 22. September 2021

Aufgaben

Spezifische Aufgaben für die Leitung der Anlagenabteilung bei der Bezirkshauptmannschaft Braunau:

  • Sie sorgen für einen effizienten und wirkungsorientierten Betrieb in der Anlagenabteilung und stellen die Vollziehung aller dieser Abteilung zugeordneten Aufgabenbereiche sicher.
    • Sie führen selbständig Verwaltungsverfahren (Bewilligungen/Genehmigungen, Überprüfungen, Wiederverleihungen, Löschungen) sowie die im Aufgabenbereich anfallenden Verwaltungsstrafverfahren.
    • Sie beraten und informieren Kundinnen und Kunden bei komplexen rechtlichen Fragestellungen.
    • Sie erstatten Rechtsgutachten und verfassen Stellungnahmen bzw. Berichte an andere Gebietskörperschaften, amtsinterne Abteilungen und Institutionen (zB Volksanwaltschaft).
    • Sie wirken bei der Sicherstellung des einheitlichen Rechtsvollzugs mit und leiten Kolleginnen und Kollegen an.
    • Ergänzend zu Ihren spezifischen Aufgaben arbeiten Sie an der Entwicklung und Begutachtung von Gesetzes- und Verordnungsentwürfen, Richtlinien etc. mit.
       

Allgemeine Aufgaben einer Abteilungsleitung an einer Bezirkshauptmannschaft:

  • Sie übernehmen die fachliche und personelle Leitung einer Abteilung, gestalten die strategische Planung und Grundlagenarbeit für die Aufgabenbereiche, die Sie verantworten und sorgen für eine entsprechende Qualitätssicherung.
  • Sie übernehmen bei Großeinsätzen, Krisen und Katastrophen die behördliche Einsatzleitung bzw. Stabsleitung und erarbeiten im Rahmen des Krisen- und Katastrophenschutzmanagements in enger Zusammenarbeit mit Einsatzorganisationen und Gemeinden entsprechende Notfallpläne.
  • Sie übernehmen turnusmäßig die Rufbereitschaft und wirken im Einsatzstab mit.

Anforderungen

  • Sie haben einen Diplom-, Magister-/Master- oder Doktoratabschluss eines rechtswissenschaftlichen Studiums, der die Zulassung zum Gerichtspraktikum bei einem österreichischen Gericht ermöglicht.
  • Sie können bereits eine mehrjährige (zumindest zweijährige) einschlägige juristische Berufserfahrung nach abgeschlossenem Studium (bevorzugt im öffentlichen Recht) nachweisen.
  • Es ist von Vorteil, wenn Sie über eine mehrjährige Führungs- und Projektleitungserfahrung verfügen. Die Fähigkeit zur fachlichen und persönlichen Führung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist eine Ihrer Stärken. Sie sind darüber hinaus auch teamfähig.
  • Sie haben sich mit dem Thema wirkungsorientierte Verwaltung auseinandergesetzt; deren Weiterentwicklung interessiert Sie.
  • Sehr gutes persönliches Auftreten sowie eine sehr gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit zeichnen Sie aus.
  • Sie verfügen über Lösungsorientierung, ausgeprägtes Verhandlungsgeschick,
  • Entscheidungsfähigkeit, Durchsetzungs- sowie Umsetzungsfähigkeit.
  • Ihre Belastbarkeit haben Sie schon in beruflichen Beschwerde- und Krisensituationen unter Beweis stellen können.
  • Ihr wirtschaftliches Denken und Handeln ist gefragt.
  • Sie sind bereit zu einer flexiblen Arbeitszeiteinteilung (Rufbereitschaft) und zu Mehrdienstleistungen.
  • Sie besitzen den Führerschein der Klasse B und sind auch einverstanden, Termine vor allem im Raum Oberösterreich (primär mit Dienstkraftwagen/Selbstlenkung) wahrzunehmen.

Angebot

  • Wir bieten Ihnen eine herausfordernde, sinnstiftende und abwechslungsreiche Tätigkeit bei einem sicheren und attraktiven Arbeitgeber.
  • Sie arbeiten in einem dynamischen Aufgabenfeld an der Schnittstelle zu vielen Fachabteilungen, Dienststellen im oö. Landesdienst und Systempartnern.
  • Innerhalb des Gleitzeitmodells können Sie Ihre Arbeitszeit weitgehend flexibel gestalten. Kernzeiten sind nur am Vormittag, Mittwoch und Freitag sind laut Regelzeiteinteilung kurze Tage (kein Nachmittagsdienst). Wenn es die Situation erfordert, leisten Sie auch Mehrstunden.
  • Homeoffice ist entsprechend der jeweils geltenden generellen Rahmenbedingungen und nach dienstlichen Notwendigkeiten möglich.
  • Standort: Unsere Büros befinden sich in 5280 Braunau/Inn, Hammersteinplatz 1. Unser Bürogebäude liegt in der Stadt Braunau sehr zentral mit guter Anbindung zum öffentlichen Verkehr. Parkmöglichkeiten sind vorhanden.
  • Der Arbeitgeber Land Oberösterreich bietet viele Sozial- und Zusatzleistungen.
  • Sie möchten sich gerne weiterbilden? Unser umfangreiches Weiterbildungsprogramm bietet Ihnen viele fachspezifische und persönlichkeitsbildende Seminare.
     

Entlohnung:

bei Vollzeit monatlich ab € 4.240 brutto (Funktionslaufbahn (LD 9) des Oö. Gehaltsgesetzes 2001). Bei entsprechend längerer Berufserfahrung (mind. 5 Jahren) ist eine Einreihung in die Funktionslaufbahn LD 8 vorgesehen.

 

Vorstellungsgespräch durch die Abteilung Personal-Objektivierung gemeinsam mit der Bezirkshauptmannschaft Braunau.

  • in der Abteilung Personal-Objektivierung
    Mag. Martina Gruber, Telefon (+43 732) 77 20 – 11 733
  • in der Bezirkshauptmannschaft Braunau
    Bezirkshauptmann Mag. Gerald Kronberger, Telefon 07722/803 60 300

Ihre Möglichkeiten und Perspektiven auf einen Blick

  • Vielfältige Aufgaben und Berufe
  • Interessante Herausforderungen in einem dynamischen Umfeld
  • Karrierechancen für engagierte Einsteigerinnen und Einsteiger sowie Aufsteigerinnen und Aufsteiger
  • Langfristige Beschäftigungsperspektiven
  • Individuelle Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Fairness, Sicherheit und Transparenz
  • Flexible Arbeitszeitmodelle zur Vereinbarkeit von Berufs- und Privatleben
  • Attraktive Sozial- und Zusatzleistungen
  • Teamgeist, Wertschätzung und Respekt
  • die österreichische Staatsbürgerschaft; diese Voraussetzung wird auch durch die Staatsangehörigkeit eines Landes erfüllt, dessen Angehörigen Österreich auf Grund eines Abkommens (EWR bzw. EU) dieselben Rechte für den Berufszugang zu gewähren hat wie Inländerinnen und Inländern; außer es ist beim jeweiligen Job im Hinweis der Inländervorbehalt angeführt
  • die persönliche, fachliche  und gesundheitliche Eignung für die vorgesehene Verwendung
  • ausreichende Kenntnisse der deutschen Sprache in Wort und Schrift

Für bereits bei der Abteilung Personal-Objektivierung vorgemerkte Bewerberinnen und Bewerber, die die Anforderungen erfüllen, erübrigt sich eine neuerliche Bewerbung; außer es ist beim jeweiligen Job anders angeführt.

Die Aufnahmen zum Land Oberösterreich erfolgen in ein Vertragsbedienstetenverhältnis; (außer es ist beim jeweiligen Job ein anderes Vertragsverhältnis angeführt (z.B. ABGB)). Jedes Dienstverhältnis ist (vorerst) befristet, davon der erste Monat auf Probe.

Dauerverwendung:
Die Abteilungsleitung in der Anlagenabteilung ist eine Karenzvertretung. Bei Bewährung ist eine Weiterverwendung beim Land Oberösterreich möglich.

Diese Stelle unterliegt dem Inländervorbehalt nach § 11 Oö. Landes-Vertragsbedienstetengesetz, das heißt die österreichische Staatsbürgerschaft ist Anstellungsvoraussetzung.

Aufnahmevoraussetzung ist die positive Absolvierung der Sicherheitsüberprüfung gem. § 55 Sicherheitspolizeigesetz.

Auch beim Land Oberösterreich bereits vorgemerkte Bewerberinnen/Bewerber sollen ihr Interesse neuerlich kurz schriftlich mitteilen.

Im Sinne des Gleichstellungsprogrammes des Landes Oberösterreich wird besonders die Bewerbung von Frauen begrüßt (Gleichbehandlungsgesetz).

Aus verwaltungsökonomischen Gründen ist bei den Auswahlverfahren eine Vorauswahl möglich.

Fahrtkosten und Spesen im Zusammenhang mit dem Auswahlverfahren ersetzen wir nicht.

Von der beim jeweiligen Job angegebenen Funktionslaufbahn kann ausnahmsweise eine Einreihung in eine höhere oder niedrigere Funktionslaufbahn erfolgen, wenn dies im Rahmen der besoldungsrechtlichen Bestimmungen gerechtfertigt ist.

Rechtliche Informationen

Amt der Oö. Landesregierung
Abteilung Personal-Objektivierung
4021 Linz, Bahnhofplatz 1
E-Mail karriere@ooe.gv.at
Telefon: (+43 732)7720-18718

Mit dem ausgefüllten Bewerbungsbogen stellen Sie uns jene Daten zur Verfügung, die wir für eine erste Prüfung Ihrer Bewerbung benötigen.
Sie haben einen ausführlichen elektronischen Lebenslauf? Gerne können Sie uns diesen anstelle des Bewerbungsbogens übermitteln.

  • Herunterladen 572,8 KB)

Rechtzeitig ist dann eine Bewerbung übermittelt, wenn diese bis zur Bewerbungsfrist eingelangt ist (Datum des Eingangsstempels).