Landeslogo auf hellblauem Hintergrund Ausgabe IV/2020

Aktuelles aus der Wasserwirtschaft:

WASSERINFOÖ (Quelle: StefanieB./Irochka - stock.adobe.com)

Liebe Leserin, lieber Leser!

Mit diesem Newsletter versorgen wir Sie laufend mit Informationen aus der Wasserwirtschaft Oberösterreich. Neuigkeiten, Wissenswertes, Beschreibungen einzelner umgesetzter Projekte - das alles und einiges mehr finden Sie in unseren Beiträgen.

Wir wollen Sie aber auch begeistern: Für unser einzigartiges Wasserland Oberösterreich. Gerade in dieser für uns alle ungewöhnlichen Zeit sind schöne, beeindruckende Momente wichtig. Diese wollen wir Ihnen mit unserem ersten Artikel schenken. Lehnen Sie sich zurück und folgen Sie der Schönheit unserer Natur, unserem Wasserland Oberösterreich!

Ihr Team der Wasserwirtschaft des Landes Oberösterreich

Die Antiesen natur- und hautnah genießen

Unterwasseraufnahme in der Antiesen (Quelle: flightkinetc.com) (Quelle: flightkinetc.com)

Nur mehr wenige Fließgewässerstrecken in Oberösterreich befinden sich in weitgehend natürlichem Zustand, eine davon ist die Antiesen bei Antiesenhofen. Sie fließt im Unterlauf durch eine einzigartige Flusslandschaft. Lassen Sie sich drei Minuten verzaubern - vom beeindruckenden Wasserland Oberösterreich!

mehr zum Thema »

Gemeinsame Strukturen für unser Trinkwasser

Grafik einer ländlichen Siedlung (Quelle: Lunart) (Quelle: Lunart)

Viele Gemeinden haben bereits Trinkwasserversorgungskonzepte für gemeinsame und wirtschaftlich sinnvolle Versorgungsstrukturen im gesamten Gemeindegebiet oder in einzelnen Ortschaften erarbeitet. Nun geht es an die Umsetzung, die von möglichst breiter Akzeptanz begleitet sein will.

mehr zum Thema

Trinkwasserqualität landesweit im Blick

Trinkwasseruntersuchung (Quelle: kuprevich - stock.adobe.com) (Quelle: kuprevich - stock.adobe.com)

Oberösterreich bezieht sein Trinkwasser zur Gänze aus Grund- und Quellwasservorkommen. Es wird weitgehend naturbelassen an die Bevölkerung abgegeben. Damit dies auch künftig gewährleistet ist, wird die Qualität des Wassers regelmäßig überwacht. Die Trinkwasseraufsicht des Landes zieht Bilanz.

mehr zum Thema »

Infotag Trinkwasser zum Nachschauen

Online Event (Quelle: adobestock.com/THANANIT) (Quelle: adobestock.com/THANANIT)

Auf Grund der Corona-Krise konnte der bewährte Infotag Trinkwasser nicht in Präsenz abgehalten werden. Das neu entwickelte Online-Format hat seine Vorteile: Die einzelnen Interviews und Vorträge zu aktuellen Themen in der Trinkwasserwirtschaft sind nach wie vor jederzeit abrufbar.

mehr zum Thema »

Lebensraum Zeller Ache

Perlfisch mit Laichausschlag (Quelle: blattfisch.at) (Quelle: blattfisch.at)

Wie wichtig es ist, Fließgewässer durchgängig zu machen und damit Fischwanderungen wieder zu ermöglichen, zeigen die Renaturierungen an der Zeller Ache. Hier wurden bereits aufgelöste Rampen und naturnahe Lebensräume hergestellt. Ein Beitrag zur Aufwertung des Europaschutzgebietes Mond- und Attersee.

mehr zum Thema

Sanierung der Unteren Salzach

Sanierung Untere Salzach Zielzustand (Quelle: Land OÖ) (Quelle: Land )

Das Großprojekt setzt auf "weiche" Ufer, die bei Hochwasser schrittweise abgetragen werden und im Laufe der Zeit im Europaschutzgebiet Natura 2000 eine naturnahe, bis zu 200 m breite, dynamische Flusslandschaft entstehen lassen. Der Baustart erfolgte jetzt im November im Tittmoninger Becken.

mehr zum Thema

Ein Hochwasserschutz für Grünburg

Fertige Mauer beim Hochwasserschutz Grünburg (Quelle: Land OÖ, Gewässerbezirk Linz) (Quelle: Land , Gewässerbezirk Linz)

Eine Ufermauer wird zukünftig Bewohnerinnen und Bewohner von Grünburg vor einem Hochwasser der Steyr schützen. Überflutungen wie bei den Hochwasserereignissen 2002 und 2013 sollen mit Fertigstellung des Hochwasserschutzes der Vergangenheit angehören.

mehr zum Thema

Und ein Hochwasserschutz für Ried/Innkreis

Lageplan zum Hochwasserschutz Aubach (Quelle: IB Wölfle ZT GmbH) (Quelle: IB Wölfle ZT GmbH)

Am Aubach wird derzeit ein neues Rückhaltebecken mit einem Volumen von 47.000 m³ hergestellt. Aus Platzgründen müssen Betonmauern errichtet werden, die jedoch mit Erdreich eingeschüttet und bepflanzt werden, damit sich der Hochwasserschutz optimal in das Landschaftsbild einfügt.

mehr zum Thema

Update zum Hochwasserschutz Eferdinger Becken

Hochwasser 2013 (Quelle: Land OÖ, Kraml) (Quelle: Land , Kraml)

In den Projektsgemeinden des Eferdinger Beckens Ottensheim, Walding, Goldwörth, Feldkirchen an der Donau, Alkoven, Fraham und Pupping arbeiten die zuständigen Planer an der Erstellung von Einreichprojekten für den Hochwasserschutz. Den derzeitigen Stand können Sie hier nachlesen.

mehr zum Thema

16 neue Pegelstellen an Fließgewässern und Seen

Webseite des Hydrographischen Dienstes OÖ  (Quelle: Land OÖ) (Quelle: Land )

Auf der Webseite des Hydrographischen Dienstes stehen ab sofort die Daten weiterer Pegel online zur Verfügung. Ein Großteil der Messstellen wird in das Hochwasser-Frühwarnsystem integriert. Mit der Datenübertragung mittels Digitalfunk wird auch eine sehr hohe Krisensicherheit im Hochwasserfall erreicht.

mehr zum Thema »

Tägliche Lawinenberichte ab Mitte Dezember

Winterwonderland (Quelle: Land OÖ, Lawinenwarndienst) (Quelle: Land , Lawinenwarndienst)

Der Lawinenwarndienst startet mit seinen täglichen Lawinenberichten ab Mitte Dezember in die Wintersaison. Tipp für Tourengeher und Schneeliebhaber: Die neue Webseite gleich unter den Favoriten speichern und vor jeder geplanten Tour den aktuellen Lawinenbericht checken. Für Ihre Sicherheit und einen unfallfreien Winter!

mehr zum Thema »

Was tun mit dem Regenwasser?

Titelbild Publikation (Quelle: stock.adobe.com - JenkoAtaman) (Quelle: stock.adobe.com - JenkoAtaman)

Ein neuer Leitfaden bietet einen Überblick über wasserrechtliche Rahmenbedingungen und technische Lösungsmöglichkeiten für den zukunftsorientierten Umgang mit Niederschlagswässern. Die Siedlungsentwässerung ist eine komplexe Aufgabe und ein wichtiger Beitrag für den Naturhaushalt und unsere Lebensqualität.

mehr zum Thema »

Strategien zum Erosions- und Gewässerschutz

Maisfeld (Quelle: Land OÖ) (Quelle: Land )

Ein Online-Vernetzungstreffen behandelte Strategien zu "Landwirtschaft & Bodenerosion", "Sedimente & Gewässer" und "Maßnahmensetzung & Monitoring". Rund 70 Teilnehmer aus Bayern und (Ober)Österreich brachten ihr Wissen aus der Landwirtschaft, der Wasserwirtschaft, aus dem Naturschutz und der Fischerei ein.

mehr zum Thema »

BODEN.WASSER.SCHUTZ.TAGUNG 2020 – online

Ascheausbringung (Quelle: BWSB, Thomas Wallner) (Quelle: BWSB, Thomas Wallner)

Die Tagung wird am 9. Dezember erstmalig online per Live-Stream durchgeführt. Das Thema heuer: Rezepte für eine nachhaltige Nährstoffversorgung am Beispiel Phosphor - Nährstoffrecycling und Kreislaufwirtschaft. Nach der Anmeldung erhalten Sie einen Link zum Live-Stream.

mehr zum Thema