Schlossmaler/in im Schloss Weinberg

Schloss Weinberg (Bildungs- und Veranstaltungszentrum) bietet für einen Monat einer sogenannten Schlosskünstlerin oder einem Schlosskünstler die Möglichkeit, das Schloss aus künstlerischer Sicht zeichnerisch bzw. malerisch darzustellen. Die dort entstehenden Arbeiten werden in der Schlossgalerie Weinberg ausgestellt.

Das Renaissanceschloss Weinberg befindet sich 30 km nördlich von Linz auf einem Höhenrücken in der Marktgemeinde Kefermarkt. Es wurde 1989 restauriert und wird seitdem als Bildungs- und Veranstaltungszentrum geführt.

Schloss Weinberg kann mit dem Zug (Summerauerbahn), dem Bus oder dem Auto erreicht werden. Es besteht eine Parkmöglichkeit beim Schloss. Das bereitgestellte Zimmer mit Dusche und WC befindet sich in den – ebenfalls historischen - Außengebäuden des Schlosses mit direktem Zugang zum umlaufenden Schlosshof.

Es kann zwischen zwei Atelierräumlichkeiten gewählt werden: Die ehemalige Portiersloge liegt nur einige Schritte entfernt in den Außengebäuden und im zweiten Stock des Schlosses steht ein malerisches Turmzimmer zur Disposition.

Termin 2021: vorraussichtich September

 

Leistungen:

  • Schloss Weinberg übernimmt Kost (Montag bis Freitag F/M/A, am Wochenende F) und Logis für den Aufenthalt bis zu einem Monat.
  • Zusätzlich wird vom Land Oberösterreich ein Zuschuss zu den Aufenthalts- und Reisekosten als Arbeitsstipendium von 500 Euro gewährt.

Arbeitsmaterialien sind selbst mitzubringen, die Kosten dafür sind von den Stipendiat/innen zu tragen. Das Recht, den Arbeitsaufenthalt in Schloss Weinberg anzutreten, wird erst wirksam, wenn die StipendiatInnen die Haus- und Atelierordnung vor Ort unterschrieben und sich damit ausdrücklich zu deren Einhaltung verpflichtet haben. Die Mitnahme von Haustieren ist nicht erlaubt.
 

Folgende Unterlagen sind einzureichen:

  • unten stehendes Bewerbungsformular
  • künstlerischer Lebenslauf
  • Referenzmaterialien

Bewerbungen sind von 1. Jänner bis 30. Juni 2021 möglich.

Bewerben können sich Kunstschaffende, die entweder in Oberösterreich geboren sind oder seit mindestens fünf Jahren hier leben und arbeiten. Bewerbungen von Studierenden sind ausgeschlossen.

Formular