Amt der Oö. Landesregierung
4021 Linz • Landhausplatz 1

Telefon (+43 732) 77 20-0
Fax (+43 732) 77 20-2116 68

E-Mail post@ooe.gv.at
www.land-oberoesterreich.gv.at

Corona-Stabilisierungsprogramm für den Tourismus für den Zeitraum 11.03.2020 – 31.10.2020

Zuschuss des Landes Oberösterreich zu einer ÖHT-Überbrückungsgarantie

Wer wird gefördert?

Physische oder juristische Personen sowie sonstige Gesellschaften des Unternehmensrechts, die

  • ein Unternehmen mit einem Firmensitz in Oberösterreich rechtmäßig selbstständig betreiben, und
  • als KMU im Sinne der Definition der Europäischen Kommission gelten, und
  • im Rahmen der „Richtlinie der Bundesministerin für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus für die Übernahme von Haftungen für die Tourismus- und Freizeitwirtschaft 2014-2020 vom 6. August 2014 in der Fassung vom 16. März 2020 gemäß Bundesgesetz über besondere Förderungen von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU-Förderungsgesetz), BGBl. Nr. 432/1996 in der jeweils geltenden Fassung, antragsberechtigt sind.

Was wird gefördert?

Gegenstand der Förderung des Landes Oberösterreich ist die Leistung von Zuschüssen für Überbrückungsfinanzierungen, für die eine Bundeshaftung im Rahmen der „Coronavirus-Unterstützungsmaßnahmen für den Tourismus“ bei der ÖHT beantragt und positiv entschieden wurde.

Wie wird gefördert?

Förderungen werden für den gesamten Kreditbetrag der Überbrückungsfinanzierung gewährt. Das Land Oberösterreich übernimmt somit die Kosten für die Zinsen bis zur Höhe des garantierten Zinssatzes und stellt einen auf Basis eines Modelltilgungsplanes ermittelten Zinsbetrag als nicht rückzahlbaren Zuschuss zur Verfügung.

Der Berechnung des Zuschusses wird der Zinssatz, der Kreditbetrag und die Kreditlaufzeit des jeweiligen Kreditvertrages zugrunde gelegt, maximal jedoch ein Zinssatz von 1,5 Prozent, ein Kreditbetrag von max. 500.000,00 Euro und eine Kreditlaufzeit von mindestens zwei Jahren.

Abwicklung / Antragstellung

Die Antragstellung im Rahmen des gegenständlichen Förderprogrammes erfolgt durch Einreichung eines Förderantrages bei der ÖHT im Rahmen der bundesseitigen „Garantie in Zusammenhang mit dem Coronavirus“ (One-Stop-Shop). Eine gesonderte Antragstellung direkt beim Land Oberösterreich ist nicht notwendig.

Als Anträge nach dieser Richtlinie gelten alle ab 11.3.2020 bis einschließlich 31.10.2020 von der ÖHT genehmigten Bundesanträge.

Die zuständigen Organe des Landes Oberösterreich treffen nach Prüfung des Förderungsantrages durch die ÖHT eine Entscheidung über die Genehmigung einer Förderung.

Die Vergabe der Förderung erfolgt nach dem „First-Come-First-Served-Prinzip“ (Genehmigungsdatum ÖHT).

Für die Umsetzung der gegenständlichen Förderaktion steht ein Budget in Höhe von max. 7,5 Mio. Euro zur Verfügung.

Wenn Sie Fragen dazu haben, wenden Sie sich bitte an:

Amt der Oö. Landesregierung • 4021 Linz, Landhausplatz 1 • Telefon (+43 732) 77 20-0 • E-Mail post@ooe.gv.at