Amt der Oö. Landesregierung
Direktion Personal
4021 Linz • Bahnhofplatz 1

Telefon (+43 732) 77 20-112 01
E-Mail persd.post@ooe.gv.at

Das Land Oberösterreich zählt zu den größten und führenden Arbeitgebern unseres Landes. Bei uns finden Sie zukunftsweisende Jobs und vielfältige Möglichkeiten zur Entfaltung Ihrer Talente. Sie tragen mit uns bei, Oberösterreich erfolgreich zu gestalten und die Lebensqualität zu steigern. Landesbedienstete arbeiten in mehr als 80 Berufen an über 180 Standorten.
 

Vertragslehrerinnen / Vertragslehrer

für verschiedene Landwirtschaftliche Berufs- und Fachschulen in Oberösterreich bei auftretendem Bedarf im Schuljahr 2020/2021 - Dauerposten, Karenzvertretungen bzw. befristete Verwendungen, Voll- oder Teilzeit

Bewerbungsfrist: 15. April 2020

Aufgaben

  • Unterricht in den verschiedenen Gegenständen (Allgemeinbildung, Fachtheorie, Fachpraxis)
  • Erzieherinnen-/Erzieherdienst im angeschlossenen Internat

Anforderungen

  • akademischer Grad eines Bachelorstudiums an einer agrarpädagogischen Hochschule für das Lehramt an land- und forstwirtschaftlichen Berufs- und Fachschulen oder Lehramts-/Diplomprüfung für land- und forstwirtschaftliche Berufs- und Fachschulen an einer agrarpädagogischen Akademie bis spätestens 31. Juli 2020
    oder
  • akademischer Grad eines Bachelorstudiums an einer pädagogischen Hochschule für das Lehramt an Neuen Mittelschulen bzw. Sekundarstufe Allgemeinbildung oder Lehramts-/Diplomprüfung für Hauptschulen an einer pädagogischen Akademie bis spätestens 31. Juli 2020
    oder
  • akademischer Grad eines Bachelorstudiums Lehramt für den Fachbereich Ernährung an Berufsbildenden mittleren und höheren Schulen oder Lehramts-/Diplomprüfung aus dem Bereich Ernährung an einer berufspädagogischen Akademie bis spätestens 31. Juli 2020
  • Kenntnisse der gängigen Unterrichtsliteratur und des allgemein gültigen Lehrplans
  • pädagogisches Geschick wird erwartet, pädagogische Erfahrungen sind erwünscht
  • sehr gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit
  • Kommunikations- und Teamfähigkeit, Flexibilität sowie Engagement und Freude, mit Jugendlichen zu arbeiten
  • Einverständnis zur Leistung von Erzieherdiensten
  • Einverständnis zur Mitwirkung in schulorganisatorischen Angelegenheiten

Entlohnung

Die Entlohnung ist abhängig vom anzuwendenden Dienstrechtsschema. Sie beträgt jeweils monatlich brutto für eine volle Lehrverpflichtung von 20 Werteinheiten bzw. im Neurecht bei 24 Wochenstunden:
Entlohnungsschema       IL-l1 Stufe 1: 2.657,9 Euro
                                    IL-l2a2 Stufe 1: 2.417,4 Euro

Entlohnungsschema   VLPD-Stufe 1: 2.781,1 Euro

Eine Erhöhung kann sich gegebenenfalls auf Basis der gesetzlichen Vorschriften im Zusammenhang mit anrechenbaren Vordienstzeiten ergeben.

 

Vorstellungsgespräch in der Bildungsdirektion, Referat Präs/3d, Land- und forstwirtschaftliche Schulen, eventuell mit der Abteilung Personal-Objektivierung

  • in der Abteilung Personal-Objektivierung
    Mag. Daniela Huemer, Telefon (+43 732) 77 20-112 46
  • Bildungsdirektion, Referat Präs/3d, Land- und forstwirtschaftliche Schulen
    Landesschulinspektor Ing. Johann Plakolm, M.A., Telefon (+43 732) 77 20-153 83

Ihre Möglichkeiten und Perspektiven auf einen Blick

  • Vielfältige Aufgaben und Berufe
  • Interessante Herausforderungen in einem dynamischen Umfeld
  • Karrierechancen für engagierte Einsteigerinnen und Einsteiger sowie Aufsteigerinnen und Aufsteiger
  • Langfristige Beschäftigungsperspektiven
  • Individuelle Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Fairness, Sicherheit und Transparenz
  • Flexible Arbeitszeitmodelle zur Vereinbarkeit von Berufs- und Privatleben
  • Attraktive Sozial- und Zusatzleistungen
  • Teamgeist, Wertschätzung und Respekt
  • die österreichische Staatsbürgerschaft; diese Voraussetzung wird auch durch die Staatsangehörigkeit eines Landes erfüllt, dessen Angehörigen Österreich auf Grund eines Abkommens (EWR bzw. EU) dieselben Rechte für den Berufszugang zu gewähren hat wie Inländerinnen und Inländern; außer es ist beim jeweiligen Job im Hinweis der Inländervorbehalt angeführt
  • die persönliche, fachliche  und gesundheitliche Eignung für die vorgesehene Verwendung
  • ausreichende Kenntnisse der deutschen Sprache in Wort und Schrift

Für bereits bei der Abteilung Personal-Objektivierung vorgemerkte Bewerberinnen und Bewerber, die die Anforderungen erfüllen, erübrigt sich eine neuerliche Bewerbung; außer es ist beim jeweiligen Job anders angeführt.

Die Aufnahmen zum Land Oberösterreich erfolgen in ein Vertragsbedienstetenverhältnis; (außer es ist beim jeweiligen Job ein anderes Vertragsverhältnis angeführt (z.B. ABGB)). Jedes Dienstverhältnis ist (vorerst) befristet, davon der erste Monat auf Probe.

Im Sinne des Oö. Landes-Gleichbehandlungsgesetzes ist bei gleicher Qualifikation das jeweils unterrepräsentierte Geschlecht zu bevorzugen. Bei Schulen mit hauswirtschaftlichem Schwerpunkt wird besonders die Bewerbung von Männern begrüßt und bei Schulen mit landwirtschaftlichem Schwerpunkt die Bewerbung von Frauen.

Bewerberinnen und Bewerber mit einer höheren schulischen / akademischen Qualifikation werden nur dann in ein Auswahlverfahren einbezogen, wenn sie die beim konkreten Job zusätzlich angeführten Anforderungen entsprechend nachweisen.

Aus verwaltungsökonomischen Gründen ist bei den Auswahlverfahren eine Vorauswahl möglich.

Fahrtkosten und Spesen im Zusammenhang mit dem Auswahlverfahren ersetzen wir nicht.

Von der beim jeweiligen Job angegebenen Funktionslaufbahn kann ausnahmsweise eine Einreihung in eine höhere oder niedrigere Funktionslaufbahn erfolgen, wenn dies im Rahmen der besoldungsrechtlichen Bestimmungen gerechtfertigt ist.

Rechtliche Informationen

Amt der Oö. Landesregierung
Abteilung Personal-Objektivierung
4021 Linz, Bahnhofplatz 1
E-Mail karriere@ooe.gv.at
Telefon: (+43 732)7720-18718

Mit dem ausgefüllten Bewerbungsbogen stellen Sie uns jene Daten zur Verfügung, die wir für eine erste Prüfung Ihrer Bewerbung benötigen.
Sie haben einen ausführlichen elektronischen Lebenslauf? Gerne können Sie uns diesen anstelle des Bewerbungsbogens übermitteln.

Rechtzeitig ist dann eine Bewerbung übermittelt, wenn diese bis zur Bewerbungsfrist eingelangt ist (Datum des Eingangsstempels).